Mehr Bass braucht keiner! Kraftvoller Bass und Klang.

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie schon mehrfach zu lesen war: Mehr Bass braucht keiner! Wieso auch? Der unverzerrte Laustärkepegel könnte locker für einen Gehörschaden sorgen.

Es geht hier um den Pioneer AktivSubWoofer TS-WX20LPA - also mit integriertem Verstärker = optimale Abstimmung

Gleich nach dem Verbau im Toyota (JVC + Standardlautsprecher) donnerte es gewaltig - zu gewaltig, da der "gain"-Regler noch auf maximal stand.

Seit die richtige Einstellung gefunden ist, profitiert eigentlich jede Musikrichtung von der Ergänzung durch die tiefen Töne. Pop und Klassik klingen besser, ja selbst der Sprecher eines Hörbuchs hört sich angenehmer an. Richtig fein wird's, wenn das Ausgangsmaterial knackigen oder extrem tiefen Bass enthält: Dann kann man nur noch staunen, was diese handliche Röhre zu produzieren vermag. Und dabei steht der Regler noch nicht mal auf halb. Wenn Car-Audio-High-End-Anhänger das Produkt vielleicht belächeln sollten, dann versteh ich nicht, warum (vielleicht hören die wirklich besser?), jedenfalls lassen sie viel mehr Geld beim Händler. Für gut 300€ ist das gelieferte Preis-Leistungs-Verhältnis derzeit unschlagbar.

Hier die Eckdaten:
Aktivsubwoofer (eingebauter Verstärker)
20 cm-Chassis mit Linear Power
Bassreflex
Leistung: 200 W max., 100 W (DIN sinus)
Übertragungsbereich 25-200 Hz
106 dB (1W/1m) im Auto
extrem kompaktes Gehäuse (19,5 l)

Weiterer Vorzug: Wenn der Platz benötigt wird, ist das Teil mit wenigen Handgriffen aus dem Kofferraum entfernbar. Er ist kaum größer als ein Kasten Bier und hält so den Kofferraum für andere Dinge frei! Ausserdem ist er bei Bedarf superschnell rausgebaut weil man einfach 3 Stecker rausziehen muss...kein schrauben.

Der einzig kritische Punkt, der mich auch bewegte, die Rezension zu schreiben, ist die Tatsache, dass man bitte den Aufwand für einen korrekten, sowie sicheren Verbau der Kabel nicht unterschätzen sollte, zumal die Anleitung da keine große Hilfe ist. Letztere ist parallel in 9 Sprachen auf einer Doppelseite sehr spartanisch verfasst. Wer noch nie Verkleidungsteile entfernt hat oder nicht weiß, wie er das mit dem Plus-Pol der Batterie zu verbindende Stromkabel in den Fahrgastraum führen soll, dem hilft die Anleitung sicher nicht weiter. Dennoch ist dies auch für einen Laien unproblematisch, da bekanntlicher Maßen "in der Ruhe liegt die Kraft" alles Schritt für Schritt dennoch sehr gut funktioniert und lediglich an den sehr baulich unterschiedlichen Fahrzeugen hängt und nicht am Subwoofer oder den Kabeln selbst. Bei den zugehörigen Kabeln kann man nichts falsch machen. Cinch kommt farblich markiert weiß/rot in die Box und an Autoradio und das dicke Kabel mit der Sicherung an den Pluspol der Batterie. Masse wird einfach hinten an eine Metallverbindung im Kofferraum geschraubt. (direkt Metallverbindung zum Chassis !)
Ein paar Stunden muss man in jedem Fall einkalkulieren, wenn die Kabel (Strom, Steuerleitung und vorzugsweise Cinch) unsichtbar verlegt sein sollen. Da dies im Prinzip für jeden Subwoofer gilt, fließt es auch nicht in die Bewertung ein.

Die Einbauanleitung könnte zwar besser sein, aber dies schmälert die hervorragende Leistung des Geräts keineswegs, weshalb es klar 5 Punkte bekommt.

Für denjenigen, der das für den Einbau entsprechende Geschick oder kundige Unterstützung hat, ist der Subwoofer eine superstarke Kaufempfehlung!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber