Medium MP3 - Musik für Audiophile ?

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Erfindung der MP3-Komprimierung durch das Fraunhofer Institut ist eine tolle Sache und erschließt Musik einem größerem Hörerkreis. Die Kehrseite der Medallie ist leider, das Musik zum Konsumgut wird, obwohl Musik ein Stück Kultur ist und auch so behandelt werden sollte. Durch die Komprimierung auf 10 Prozent der ursprünglichen Größe eines Audio-Tracks gehen eine Menge an Informationen verloren. Die lassen sich auch durch aufwendige Rechnenoperationen nicht wieder 100 prozentig wiederherstellen. Das heißt, einem rekomprimierten Musik-Stück fehlen Informationen, die für Audiophile ganz wesentlich sind. Beispielsweise verliert eine so brillante Stimme wie Celine Dion an Farbe, an Glanz. Das eine ganze Ecke der ursprünglichen Dynamik weg ist, kann vielleicht noch verschmerzt werden, beim Klang hört der Spaß aber dann auf. Wenn wir uns die Abspielgeräte ansehen oder auch die kleinen Anlagen zum Abspielen von iPods wird schnell klar, an wen sich MP3 richtet. Zur Hintergrundberieselung, per Ohrhörer beim Jogging oder auch Ballermann-Parties spielt dies keine Rolle, für ernsthaften Musikgenuß ist eine CD oder noch besser Vinyl vorzuziehen.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden