Medion Kaffeepad-Automaten von wegen NEU

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo, um nicht in die Falle zu tappen, hier mal ein Beispiel, wie es nicht laufen sollte:


Im Focus war eine Medion MD12000 Kaffeepad-Maschine (ich benutze bereits seit Anfang des Jahres auch eine im Büro).
Da ich bei Aldi zu spät war, habe ich halt mal bei eBay nachgeschaut. Und siehe da : einige Verkäufer (mit unter auch mit vielen positiven Bewertungen) bieten diese Gerät als "Neuware" an. Der Preis stimmte, also los !

Die erste Lieferung war schon mal entäuschend : mir wurde eine gebrauchte Maschine geschickt. Also eMail an den Verkäufer und das Teil zurück geschickt.
Nach einigen Tagen kommt die Ersatzlieferung : wieder eine gebrauchte (diesmal besser gereinigt aber trotzdem zu erkennen). Nach einem Anruf stellt sich herraus das der Verkäufer
"im Moment" nicht in der Lage ist Neuware zu liefern (komisch, oder?). OK, Geld zurück und nächster Verkäufer.
Die Lieferung kommt und ist ebenfalls eine Gebrauchte ! Mit Wut im Bauch gleich reklamiert. Am Telefon gab´s "1000 Entschuldigungen und die Ersatzlieferung würde sofort das Haus verlassen".  Was glaubt ihr was in der Ersatzlieferung drin war ?? Klar: wieder eine gebrauchte. So langsam wunderte ich mich sehr über diese "Zufälle" .
Diesmal lagen nicht mal Rechnungen bei (ich vermute mal das hier auch noch das Finanzamt betrogen wird..) .

Alles sehr merkwürdig, also forschte ich doch mal nach.
Auffällig bei allen Lieferung war, das alle 4 Maschinen in Blanko-Kartons mit Aufgeklebtem Produktbild an kam. Alle Kartons sahen wie Originalverpackungen aus.
Ich holte mir bei Medion ein Kundenkonto und rief erst mal rum. Ich hatte ja alle 4 Ser.Nummern aufgeschrieben.
Ergebnis:  ALLE Maschinen kommen aus der Retourenstelle. Wurden also von Kunden Reklamiert (wegen was auch immer). Diese Kunden bekamen alle Neumaschinen als Garantietausch. Mir wurde versichert, das alle Maschinen "repariert, gereinigt und getestet" wurden bevor sie über den Großhandel zu 15,-€ das Stück bei Palettenabnahme
wieder verkauft wurden.

Die 2 letzten Padmaschinen habe ich behalten und dem Verkäufer dies auch mitgeteilt. Ich schrieb : "um in etwa auf die Standzeit einer Neumaschine zu kommen werden ich beide behalten" desweiteren drohte ich mit einer Anzeige falls ihm das nicht "gefällt" . Die Antwort kam nach 2 Wochen: " Wir entschuldigen uns für den Vorfall und bedanken uns für Ihr Verständnis" ...

Folgen Dinge weisen auf gebrauchte Geräte hin :
- braune Ablagerungen unten in den Padhalten
- braune Ablagerungen in der grauen Sammelschalte (unterhalb des Padhalter, zum raus nehmen)
- Kalkablagerungen (auch um die Standfüße schauen)
- Ablagerungen am "Stempel" (von unten ins Gerät schauen)
- abgebrochene Pins am Schwimmerschalter des Wasserbehälters (brechen schnell beim auswischen ab)
- Kratzer auf dem Edelstahl-Tropfblech
- Ablagerungen in der Tropfwanne

Schaut Euch die Geräte genau an und besteht auf eine Rechnung auf der auch die Steuernummer der Firma drauf ist.
Ich habe bislang nur einen Verkäufer gefunden, der diese Geräte wirklich als "B-Ware" verkauft.

Ich hoffe damit etwas geholfen zu haben
Grüße aus Waldhessen
M.O.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden