Me2 Me 2 1000s 250 GB 250GB Multimediafestplatte

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wieder ein mal beschränke ich mich auf meine reine Erfahrung mit diesem Produkt, technische Angaben und reine fachliche Informationen gibt es im Netz genug.

Bedarf:
Ich brauchte eine Multimedia-Festplatte die netzwerkfähig ist, alles andere hatte ich vorher schon ausprobiert und war nicht wirklich zufrieden. Meine Olidata-Multimediafestplatte (siehe anderer Erfahrungsbericht) ist zwar ganz nett, aber will man sie über eine größere Entfernung, z.B. wenn diese unter dem TV steht, mit Daten vom PC versorgen dann braucht man ein Netzwerkkabel und ein USB-Adapter, da diese Platte NICHT netzwerkfähig ist. Dieses Adapter arbeitet auf dem USB 1.0-Standart, mit anderen Worten: Ein Spielfilm von 90 Minuten Länge braucht ca. 120 Minuten um seinen Weg auf die Platte zu finden. Ständig an- und abstöpseln war mir aber zu umständlich, zumal ich denke daß die Scart-Steckerverbindung davon auf die Dauer auch nicht besser wird.

Suche:
Ich wurde schnell fündig bei ebay, und mir war klar daß diese Geräte deutlich teurer, bei gleicher Kapazität, sind als andere Multimediafestplatten. Wahrscheinlich liegt dies daran daß solche Platten über ein eigenständiges Betriebssystem (Linux oder Windows-NT) verfügen, wofür man natürlich die jeweilige Lizenz mitbezahlen muß. Die Größe war mir dabei nicht so wichtig, denn über das Netzwerk kann ich ja dann direkt auf jede andere Festplatte in jedem anderen PC direkt zugreifen, und habe das kopieren auf die Multimediafestplatte gar nicht mehr nötig, es sei denn alle PC im Netzwerk sind ausgeschaltet. Ich habe mich daher für eine 250 GB Festplatte entschieden, was völlig ausreicht und für mind. 100-150 Spielfilme geeignet ist.

Mein Eindruck:
Die Bedienung ist benutzerfreundlich, und schnell hat man alle Einstellmöglichkeiten und Auswahlmenüs im Griff. Das Einstellen der IP-Adresse ist, wenn man eine Adresse manuell eingeben möchte die zum eigenen System paßt, natürlich denen vorbehalten die zumindest schon mal dem eigenen PC eine fest IP-Adresse gegeben haben, aber man kann natürlich auch die eingestellte Adresse beibehalten oder die automatische Suche anklicken.

Die Festplatte findet man dann unter:

Netzwerkumgebung --- Microsoft Windows Netzwerk --- Arbeitsgruppe (oder Workgroup) --- NAS (oder irgend eine Bezeichnung die es bisher an dieser Stelle nicht gab)

Wichtig: Nur auf die Partition 1 (part1) zugreifen, die zweite Partition beinhaltet das Betriebssystem, beim Zugriff darauf ist mir kurzerhand der Rechner abgestürzt.

Fazit: Problemloses Gerät, installiert sich beim ersten Anschließen an den TV oder an das Verteilergerät ganz alleine, Bedienung sehr einfach, Geschwindigkeit ausreichend (Netwzerkartenabhängig), Zugriff auf jede Festplatte im Netz möglich. Im Lieferumfang gibt es ausreichend Stecker und Adapter (z.B. für Scart-Anschluß).

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden