Mc Crypt CDJ 500t DJ CD-Player

Aufrufe 57 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tach zusammen, habe zwei von den Dingern erstanden. Dingern deswegen, weil diese Geräte nicht gerade ihr Geld wert sind. Das Begründet sich an folgenden Merkmalen: Es ist Chinaware der einfachsten Art. Soll heißen, dass die Verarbeitung zu wünschen übrig lässt. Beispiele: Legt man/frau eine CD ein und wählt dann Stücke über 10 aufwärts hat das Gerät massive Probleme auf diese Stücke zu zugreifen. Ist das Stück gefunden, muß es nicht unbedingt abspielbar sein, wenn man/frau es braucht! Er hängt sich halt auf und sucht "verzweifelt" den nächsten Pit/Land.... Ping...Ping...Ping! Nach etwa drei Stunden ist das Gerät so heiß wie ein Bügeleisen für Leinen! Da wird es problematisch überhaupt noch ein Stück zum Laufen zu bekommen. Ich helfe mir damit, dass ich es vom Netz nehme und abkühlen lasse (Say what? Ja! Die laufende Party wird zum großen Lacher :-() Der Scratcheffekt ist nicht "nahtlos". Das Stück macht nach dem Scratch eine Pause bevor es weiterläuft. Klingt ziemlich schräg und unprofessionell! Die anderen Effekte kann man/frau einfach vergessen. Wer braucht schon den flanger, der die Lautstärke um über die Hälfte reduziert? Das selbe gilt für den Filter. Die Key-Funktion, die die Stimme normal hält, während über Pitch die Geschwindigkeit ein paar BPM angehoben wurde, ist sehr unsauber. Das ganze klingt verzerrt! Lediglich die Brakefunktion klingt ganz witzig (wenn die Scheibe denn mal läuft), da sie mich an meine alten Zeiten erinnert, in der ich auf Partys noch Vinyl auf dem Teller hatte und der Hausmeister den Strom ausschaltete w/ der Nachbarn (ja, ja, is n paar Jährchen her;-)): Die Platten laufen dann immer langsamer werdend aus. Das Gerät ist baugleich mit Reloop, American DJ, Omnitronic und Jaytech. Kommen alle vom selben Hersteller. Alles einfachste Chinaware. Gut gedacht (bzw. kopiert) und sehr mäßig nachgebaut! Als Fazit bleibt mir nur zuschreiben: Finger weg! Und Geld für echtes Werkzeug ausgegeben. Lieber ein paar Euronen mehr ausgeben und sich die echten DJ-Player von Denon, Pioneer etc. kaufen. Dann lacht auch niemand auf der Party w/ der Unterbrechungen...
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden