Maqma Autoradio MQ-BTS43 / GPS200 von incar24

Aufrufe 23 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ende Dezember 2007 habe ich für 301,- Euro + Versand das Maqma Autoradio MQ-BTS43/GPS mit 4,3" Touchscreen; DVD; MP3; Bluetooth Freisprecheinrichtung sowie Musikstreaming; inklusive externer GPS Box MQ-GPS200, ersteigert. Gewerblicher Verkäufer war "incar 24"- Selectronica GmbH, Hanauer Landstraße 523, 60386 Frankfurt am Main.

 Die Kaufmodalitäten liefen seitens des Verkäufers reibungslos. Da ich nach der Ersteigerung wegen der Weihnachtsfeiertage nicht unmittelbar geantwortet habe, wurde ich sogar angerufen, um die Kaufabwicklung zu besprechen. Ich war über die Feiertage nicht zu Hause, darum kam es meinerseits zu Verzögerungen, die den Verkäufer offensichtlich aber verständlicher Weise nervös machten. Ich hätte eine Nachricht hinterlassen sollen. Mir wurde Telefonisch die zum GPS dazugehörige Software+Kartenmaterial sogar mit fast 20% Rabatt ( Ebay Sofortverkauf 98,-€ ) angeboten und ohne zusätzliche Versandkosten anbei mitgeliefert. 

 Die Lieferung erfolgte promt nach Bezahlung. Alles Bestellte kam sorgfälltig verpackt, optisch ohne Fehler und vollständig bei meiner angegebenen Lieferadresse an. Der Lieferumfang stimmte mit dem auf der Ebay-Verkaufsseite (die ich mir ausgedruckt habe) überein. Da allerdings die ersten Überraschungen. Leider ist die Anleitung für das Radio auf Englisch und der Videoeingang, den man für das Navi benötigt, befindet sich Frontseitig, mehr dazu später. Anleitung und Anschlüsse sind also wie angepriesen vorhanden, aber leider nicht so wie ich erwartet habe.

 Der Einbau gestalltete sich trotz englischer Anleitung eigentlich Problemlos. Alle Anschlüsse und Kabel waren gut beschriftet, die Bilder der Anleitung gut zu deuten, lediglich beim Din-Stecker musste ich Pin4=Kl.30(Batterie+) mit Pin7=Kl.30a(geschalten+) tauschen, allerdings allseits bekannt weil typisch beim VW Passat. Der Rahmen für das Radio passte gerade so mit viel Kraft in das DIN1 Fach. Ebenfalls geschick benötigt man um die vielen Kabel, Stecker und die riesige Sicherungsbox im Din1 Schacht mit zu verstauen. Ist aber nicht ungewöhlich. Lediglich für den Antennenstecker benötigt man ggf. einen Adapter für die alte Anschlussvariante.

Das Radio läuft, der Empfang ist gut aber nicht so gut wie das original VW-Beta 2000. Während der Fahrt treten ganz geringe Störungen, die ich vorher nicht kannte, bei etwas schwächeren Sendern im UKW-Bereich auf. Die Menüführung über Touchscreen ist übersichtlich, verständlich, für die Finger nicht zu klein, sieht allerdings völlig anders aus als auf der Verkaufsseite dargestellt. Die Fernbedienung hingegen ist groß, unübersichtlich mit Tasten völlig überladen, außerdem muß man sehr genau zum Radio zielen um eine Wirkung zu erreichen. Für mich unbrauchbar. Die Radiotasten sind okay, allerdings wackelt beim betätigen das gesamte Bedienteil, teilweise kommt es dadurch zu Aussetzern.

 Positiv erwähnen muß ich den Klang, die Lautstärke sowie die Bluetooth Funktionen. Klang ist okay, wenn man die passende Einstellung gefunden hat. Das Radio hat einen Equilizer nur für 1xTiefen(Bass) und 1xHöhen(Treble), ansonsten nur vorgegebene Einstellungen wie z.Bsp. Classik, Rock, Pop usw, die allesamt aber sehr Basslastig sind. Die Lautstärke übertraf meine Erwartungen, ich denke mit den Original-VW-Aktivboxen reize ich die volle Lautstärke nicht aus. Begeistert bin ich von den Bluetooth-Funktionen, mein eigentlicher Grund für ein neues Radio. Die Freisprecheinrichtung funtioniert anstandslos, mit Automatischer Stummschaltung. Mein Sony Ericsson Walkman-Handy wurde sofort erkannt. Die Telefonquallität ist ebenfalls anstandslos, dies bestätigten mir auch meine Gesprächspartner. Man muß schon laut und deutlich Richtung Mikrophon sprechen, aber selbst bei Geschwindigkeiten weit über 100km/h keine Verständigungsprobleme. Das einzige was vielleicht fehlt ist, das man bekannte Anrufer angezeigt bekommt. Alle Anrufer sind dem Radio unbekannt. Musikstreaming auch super. Im Radio den Modus Bluetooth eingestellt, hört man über die Lautsprecher die Musik von der Handy-Speicherkarte. Feine Sache auf die ich besonders Wert lege, da ich so keine CDs mehr brennen, oder Speicherkarten, Sticks o.ä. mit rumschleppen muß. Die Klangqualität ist nicht die von Original-CDs, aber völlig akzeptabel. Man kann das Handy über den Touchscreen des Radios steuern, zumindest die wichtigsten Funktion wie Play, Pause, Titel weiter oder zurück usw...

DVDs und CDs laufen gut, auch wenn sie selbst gebrannt sind. Ich hab noch nicht altzu viele Formate getestet, nur die gängisten, bis jetzt lief alles. DVD Qualität ist völlig okay, alle Standarteinstellungen wie Kontrast, Helligkeit usw sind vorhanden. Man kann nach Unterbrechungen Filme von der Stelle weiter sehen, CD-Fortschritt wird also gespeichert, diese Funktion lässt sich aber auch ausschalten. Musiktitel wie MP3s o.ä. werden allerdings nicht in Ordnerverzeichnissen angezeigt. Das wird schon mal unübersichtlich bei paar hundert Titeln, wenn diese einfach untereinander gelistet werden, vorallem weil das Menü nur sechs Titel anzeigt. Scrollt man zum siebenten Titel, switcht das Menü zu 7-12 usw..., läßtig!

 Nun zu dem was mir absolut nicht gefällt. Zunächst sieht das Radio bei weitem nicht so gut aus wie auf den Bildern. Statt edel und glatt glänzent wirkt nur billige Spielzeug-Plastikoptik. Das Display sieht aus wie von einem alten Telespiel. Als Hintergrund flackert lediglich eine primitive Equilizeroptik, andere Einstellungen sind nicht möglich. Die Displayfarbe lässt sich verstellen, allerdings bis auf die Standarteinstellung nur Müll bei, wie z.Bsp. Grell-Rosa. Die Helligkeit des Displays lässt sich leider nicht verändern. Überhaupt sitzt das verstellbare, abnehmbare Bedienteil sehr wackelig. Wenn man etwas mehr Druck ausübt, wie etwa beim Einstecken der Stecker im Fronteingang, geht das Radio schon einmal aus oder die Ansicht verschwindet. Wenn es kalt ist, um den Nullpunkt und kälter, ist das Display oft verpixelt oder geht nur halb. Wird erst besser sobald die Innerraumtemperatur angestiegen ist. Da macht sich nunmal der kleine Preis in der Quallität bemerkbar.

 Großes Drama für mich war das Navigationssystem. Beim Einbau hatte ich gleich den Netzstecker in der Hand. Dieser war nur schlecht gelötet. Problem habe ich selbst schnell behoben, sind ja nur ein Plus- und ein Minuskabel. Das Navi muß an den AV-Eingang angeschlossen werden. Dieser befindet sich aber Frontseitig. Der Adapter von Chinch auf Klinke ist im Lieferumfang enthalten, sieht aber nicht gut wenn ständig vorn drei Kabel hängen. Ausserdem kann man das Navi jetzt nur nutzen, wenn man vom Radiomodus zum Aux-Modi wechselt. Bedeutet entweder Navi, oder Musik. Alternativ besteht die Möglichkeit über den Videoeingang der Rückfahrkamera zu gehen. Jetzt hat man zwar Musik aber keine Navigationsstimme. Außerdem kann so nicht einmal mehr das Radio über Touchscreen bedient werden und im Display befindet sich nun ausschließlich die Navigationsansicht, kein Radiomenü mehr möglich. Das Navi lässt sich ausschließlich über eine zusätzliche Fernbedienung steuern, nicht über Touchscreen. Dies ist eher Umständlich und dauert zu lange, auch hier muß man sehr genau auf den Empfänger zielen. Die Bildqualität des Navis ist nicht gerade überragend, auch die Menüführung ist sehr dürftig. Soweit funktioniert es aber, die Ladezeit und Routenberechnug ist nicht Rekordverdächtig aber ausreichend, Alternativstrecken werden aber recht schnell berechnet. Was ich bis heute noch nicht hinbekommen habe, ist meine Heimatadresse zu korrigieren. Zum Probieren hatte ich eine beliebige Adresse eingegeben, diese ist nun als meine Heimatanschrift gespeichert und läßt sich nicht mehr löschen. Die Schnellfuntion "Route nach Hause" kann ich also zunächst vergessen. Die hierzu deutsche Bedienungsanleitung ist hierbei nicht hilfreich. Die dazugehörige Software ist nicht aktuell, dürfte mindestens zwei Jahre alt sein. Solange gibt es bei mir vor der Tür den Kreisverkehr schon und auch die Kraftfahrstraße zur Autobahn ist nicht erst von letzter Woche. Mit dem GPS200 bin ich also recht unzufrieden. Na klar war es billig, aber es ist ja nicht einmal wirklich mit dem Radio richig kompatibel, die Software veraltet und irgendwie einfach nicht fertig.

 Fazit. Mit dem Radio bin ich angesichts des Preises und der Fülle an Funktionen noch einverstanden, solange es weiterhin funktioniert, auch wenn die Startschwierigkeiten morgens schon nervig sind. Empfehlen kann ich es nicht. Das Navi funktioniert, allerdings bei meinem Radio nicht über Touchscreen, deshalb fällt es in der Bedienung und wegen der alten Karte durch.

Nachtrag 12.04.2008

Der Empfang des Radios ist wirklich schlecht. Fiel bisher in und um Berlin nicht so auf, jedoch außerhalb, oder bei schlechtem Wetter gibt es ständig Störgeräusche. Sonst alles noch ganz und wie oben beschrieben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden