Manchmal darf es nur etwas Kleines sein: elegante Abendtaschen wie Clutches und Mini-Handtaschen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Manchmal darf es nur etwas Kleines sein: elegante Abendtaschen wie Clutches und Mini-Handtaschen

Sie sind die Zwerge unter den Handtaschen und stehlen doch jeder XXL-Bag die Show: Clutches und Mini-Handtaschen gehören zu einer schicken Abendgarderobe dazu. Was es mit den besonderen Accessoires auf sich hat, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Klein, kleiner, die Clutch

Die Clutch ist ein Dauerrenner. Die Mini-Taschen gibt es für jedes Outfit, doch normalerweise werden sie bei feierlichen Anlässen aus dem Schrank geholt. In den 1920er- und 1930er-Jahren feierte die Clutch ihre Blütezeit. Sobald elegante Partys und Veranstaltungen am Programm standen, wurde die Tasche in den Händen der Damenwelt gesichtet. Doch damals trug sie noch nicht den Namen, unter dem sie heute bekannt ist. Stattdessen schmückte sie der nicht ganz so stilvolle Name „Unterarmtasche“. Die Bezeichnung liegt nahe, da eine Clutch gerne zwischen Oberkörper und Unterarm geklemmt wird. Während des Zweiten Weltkrieges geriet das Accessoires in Vergessenheit, doch das Modelabel Dior holte die Tasche 1947 aus der Versenkung und hauchte ihr neues Leben ein.

In Deutschland wurde ihr englischer Name erst nach dem Jahr 2000 populär, und die kleine Damenhandtasche tauchte immer häufiger unter der Bezeichnung Clutch auf. Der Begriff hat sich durchgesetzt und wurde von Modezeitschriften aus aller Welt übernommen. Internationale Designer verpassen der Clutch immer wieder ein neues Aussehen. Auf den Laufstegen der Welt gehört die Mini-Tasche bei vielen Kollektionen dazu.

Bedeutung des Namens

Der Name „Clutch“ wurde vom englischen Verb "to clutch" abgeleitet. Das Wort bedeutet ergreifen oder fest umklammern. Der Name ist bei der Handtasche Programm, denn sie hat keinen Henkel. Daher müssen Sie als Trägerin die Tasche umklammern oder sie zwischen Oberkörper und Unterarm klemmen. Einige Designer haben eine kleine Handschlaufe an die Clutch angebracht. Diese können Sie um Ihr Handgelenkt legen und die Tasche so bequem tragen.

Die vielen Gesichter der Clutch

Der Briefumschlag-Stil

Die handliche Tasche hat viele Gesichter. Die klassische Form ist im Briefumschlag-Stil und tatsächlich nicht viel größer als ihr Vorbild. Wie ein Briefumschlag wird die Clutch verschlossen. Statt durch Klebemittel geschieht dies zum Beispiel über einen kleinen Magneten oder einen Klippverschluss.

Vom Baguette zur Clutch

Für andere Modelle der Clutch stand das leckere französische Weißbrot Pate. Die Taschen präsentieren sich in einer baguetteähnlichen Form und daher etwas in die Länge gezogen. Viele dieser Baguette-Taschen lassen sich über einen Metallverschluss schließen, der von Portemonnaies bekannt ist. Der filigrane Verschluss trägt zu einer edlen Anmutung bei.

Quadratisch, praktisch, gut

Ebenfalls typisch für eine Clutch ist ein quadratisches Design. Das dezente Accessoires passt zu jeder Abendgarderobe und wertet sie auf.

Jetzt wird es punkig

Haben Sie schon einmal etwas von einer Ring-Clutch gehört? Dort, wo sich normalerweise der Verschluss befindet, sind bei dieser Art von Tasche Ringe angebracht. Sie sind fest mit der Clutch verbunden und dienen als Tragemöglichkeit. Dazu stecken Sie einfach Ihre Finger durch die Ringe. Schon ist Ihre Hand mit aufregenden Accessoires geschmückt, und die kleine Tasche kann Ihnen nur schwer abhandenkommen. Die meisten dieser Modelle sind mit Strasssteinen, Nieten oder Totenköpfen verziert. So erhalten die Clutches eine punkige oder auch Gothic-Attitüde. Wenn Sie die Taschen zu einem eleganten schwarzen Abendkleid tragen, setzen Sie auffallende Akzente. Auch im Bereich Rockabilly sind die Ring-Clutches besonders beliebt. Die kleinen Handtaschen sind das Tüpfelchen auf dem i für Rockabilly-Outfits.

Farbenvielfalt der Clutches

Ob beige, schwarz oder neon – Clutches gibt es in verschiedensten Farbtönen. Erdtöne sind unauffällig und treten dezent in den Hintergrund. Bei eleganten Anlässen eignen sich edle Farbkombinationen am besten. Wenn Sie Akzente setzen möchten, kaufen Sie eine neonfarbene Clutch. Natürlich haben Sie durch die kleine Handtasche zahlreiche Möglichkeiten des Colour-Blockings. Ein pinkes Kleid mit einer blauen Clutch zu kombinieren ist kein Tabu, sondern ein modisches Statement.

Was gehört in eine Clutch hinein?

Clutches sind Begleiter zu feierlichen Anlässen und Partys. Damit Sie bei der Feier auf alle Eventualitäten eingestellt sind, sollten Sie Ihre Clutch sinnvoll packen. Für Getränke, Essen und auch die Taxifahrt nach Hause benötigen Sie Geld. Statt Ihr ganzes Portemonnaie einzupacken, genügen Ausweis und eine bestimmte Summe für den Abend. Wenn Sie einen kleinen Beutel mit Reißverschluss besitzen, können Sie diesen kurzerhand zum Portemonnaie umfunktionieren. Zigaretten, Alkohol und lange Partynächte setzen Ihren Lippen zu. Daher sollte ein Lippenpflegestift oder Lipgloss zum Standard-Equipment in Ihrer Clutch gehören. Puder und Mascara machen das kleine Beauty-Paket im Innern der Tasche perfekt. Zur Grundausrüstung sollten außerdem Tempos dazugehören. Wenn die Nase läuft, der Mascara verschmiert ist und auf der Toilette das Papier ausgegangen ist – Tempotaschentücher sind in langen Nächten unersetzlich.
Mit Tablets oder dem iPhone 5 können sich die meisten Clutches nicht anfreunden. Kleine Mobiltelefone passen besser in die Handtaschen im Mini-Format. Falls Ihr Smartphone zu groß ist, kramen Sie doch einfach ein älteres Handy aus der Schublade heraus. Als Partyhandys sind sie bestens geeignet. Und viel mehr als Rufnummern abzuspeichern oder ein Taxi zu rufen, muss das Telefon auch nicht können. Schließlich sind Sie unterwegs, um Spaß zu haben – und nicht, um im Internet zu surfen. Das Gefühl nicht ständig online zu sein ist befreiend – probieren Sie es aus.

Wenn Sie all die Gegenstände verstaut und trotzdem noch Platz in Ihrer Clutch haben, besorgen Sie sich ein Paar faltbare Ballerinas oder Flipflops. Die ganze Nacht auf Stöckelschuhen zu tanzen und über längere Zeit in den hohen Schuhen zu laufen, belastet die Füße. Faltbare Flipflops benötigen nur wenig Platz und schenken Ihren gestressten Füßen eine Verschnaufpause. Auf dem Weg zum Taxi, beim kurzen Snacken zwischendurch oder beim Fußmarsch nach Hause tun die flachen Schuhe gut.

Das nötige Kleingeld in der Geldbeutel-Clutch

Clutches werden nicht nur als Handtaschen eingesetzt, sondern dienen auch als Portemonnaie. Geldbeutel-Clutches sind fast immer mit einem Reißverschluss ausgestattet, sodass Geld und Scheckkarten sicher verstaut sind. Damit Sie Spaß an Ihrem Geldbeutel haben, achten Sie darauf, dass es neben einem Fach für Scheine auch ein verschließbares Täschchen für Kleingeld gibt. Darüber hinaus sind Fächer für Bankkarten und andere Karten sinnvoll. Wenn Sie häufig Bus oder U-Bahn fahren und den öffentlichen Nahverkehr nutzen, lohnt sich ein zusätzliches Fach, dessen Vorderseite durchsichtig ist. Dort können Sie Ihre Fahrkarte hineinstecken und Kontrolleuren vorzeigen, ohne sie jedes mal aus dem Geldbeutel nesteln zu müssen. Unpraktisch wird es allerdings, wenn Sie Ihre Geldbeutel-Clutch in einer normalen Clutch transportieren möchten. In die Handtasche wird das Portemonnaie in den meisten Fällen nicht hineinpassen.

Perfekt geschminkt mit der Make-up-Clutch

Sie möchten immer perfekt gestylt sein? Die Make-up-Clutch hilft Ihnen dabei. In speziellen Fächern werden Rouge, Puder und Lidschatten untergebracht. Auch Lippenstift, Pinsel, Kajal und Mascara dürfen in der kleinen Tasche nicht fehlen. Ihr kleiner Beauty-Salon ist mit der Make-up-Clutch immer an Ort und Stelle. Besonders auf Reisen oder an langen Tagen verschafft Ihnen das Kosmetiktäschchen wieder einen strahlenden Teint. Wenn Sie unterwegs sind und Ihre Handtasche vergessen haben, können Sie die Kosmetikprodukte einfach entfernen und zaubern so im Handumdrehen eine normale Clutch aus dem Kosmetik-Bag.

Mini-Handtaschen aus Leder

Viele hochwertige Clutches werden aus Leder gefertigt, aber auch Materialmixe sind angesagt. Ob Sie eine echte Leder-Clutch gekauft haben, können Sie durch einige einfache Tricks prüfen. Zunächst riechen Sie an dem Material, denn Leder zeichnet sich durch einen typischen Eigengeruch aus, der auch nach Jahren nicht verflogen ist. Einige Hersteller von Kunstleder probieren, diesen Geruch mit der Hilfe von speziellen Parfums herzustellen.

Ein weiteres Indiz für Echtleder ist ein Label, das in der Tasche oder der Verpackung vorhanden sein sollte. Dieses Zertifikat ist meist aus demselben Leder wie das Produkt gefertigt. Um die Mini-Handtasche auf Ihre Echtheit zu prüfen, können Sie auch an einer verborgenen Stelle leicht mit dem Fingernagel über das Leder kratzen. Bei Echtleder bleibt der Kratzer sichtbar.

Leder: ein atmungsaktives Naturprodukt

Leder ist ein Naturprodukt und atmungsaktiv. Wenn Sie Ihre Clutch längere Zeit in der Hand halten, sollten Ihre Finger nicht anfangen zu schwitzen. Das passiert sehr schnell bei Produkten aus Kunstleder oder anderen Kunststoffen, die nur wenig atmungsaktiv sind.

Liegt Ihre Clutch häufig in der Sonne oder wird sie nass, verändert sich das feine Leder. Es wird rissig, blass oder an einigen Stellen sogar dunkler. Diese Veränderungen sind ganz normal. Mit der richtigen Pflege können Sie die Lebensdauer des Produktes aber verlängern. Spezielle Pflegecremes und Pflegemilch tun der Oberfläche gut.

Die passende Ausstattung Ihrer Clutch

Eine Handtasche kann noch so schön sein – wenn Sie nicht Ihren individuellen Ansprüchen genügt, werden Sie die Clutch nur selten benutzen. Ein kleines Spiegelfach im Innern der Clutch macht vor allem Beauty-Freunde glücklich. Auch sollten Sie darauf achten, dass Sie die Mini-Handtasche verschließen können. Durch einen Reißverschluss, Magnetverschluss oder einen Verschluss zum Einrasten wird Ihr Hab und Gut sicher verstaut. Ein kleines Einschubfach im Innern der Tasche ist für Handybesitzer von Vorteil. Da Mobiltelefone in ihrer Größe stark variieren, sollten Sie bereits beim Kauf testen, ob Ihr Telefon in die Clutch hineinpasst. Für viele das wichtigste Accessoire der Clutch ist ein kleiner Tragehenkel. Da die Tasche klein ist und nicht über die Schulter gehängt werden kann, wird sie schnell vergessen und im Restaurant oder Club liegen gelassen. Ein Tragegriff kann ein solches Malheur verhindern, denn die Tasche baumelt bequem an Ihrem Handgelenk.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden