Märklin – Der gute alte Schienenbus 3016 mit Beiwagen

Aufrufe 41 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Märklin - Artikelnummer 3016 Motorwagen mit 4018 Beiwagen in H0.

Eine wahre Invasion bei eBay, einen Haufen Brüder und auch nicht gerade billig.

1960 hat mir das Christkind  E I N E N  mit Anhänger mitgebracht! Mit Licht und einem Industriekreis mit einem wunderschönen blauen Trafo! Roter Regler hin und her ... Deckenlampe ausgeschaltet (...mmh).
   Der "elektrische" Geruch beim Umschalten auf Rückwärtsfahrt, die brennenden Wachskerzen vermischt mit Glühweinwolken und Lebkuchengewürz (seufz) - unvergesslich.
   Jetzt bin ich schon ein alter Sack (naja 52) und das Teil fährt ab und zu nach 37 Jahren unverwüstlich wie am ersten Tag. Fast: Manchmal ein Birnchen ausgewechselt, neue Bürsten und Kohlen und ein Tröpfchen Singer-Nähmaschienenöl für den Motor spendiert und neue Haftreifen sowie Schleifer für sein Unterteil.

       siehe Ersatzteile "maerklinshop.de"  

Jetzt kommt endlich mein Ratgeber:

Vor etwa zehn Jahren habe ich für meinen Sohn einen nagelneuen Beiwagen im Fachgeschäft bestellt. Er hatte allerdings überhaupt kein Interesse. Jetzt habe ich zwei Beiwagen! Als Bastler habe ich natürlich sofort beide Exemplare in Einzelteile zerlegt und miteinander verglichen.
   Die Spritzformen sind doch tatsächlich noch die alten (ein großer Wurf für Märklin), nur wenig ist geändert worden. Die "neuen" Lüfter hinten und vorne auf dem Dach wurden einfach überlackiert und die Beschriftung ist aktualisiert. Einige Schwierigkeiten gibt es für Neulinge doch: Die alten kurzen Schleifer gibt es nicht mehr, im aktuellen Ersatzteilblatt passt die neue Isolierplatte mit längerem Schleifer und dem Befestigungsschräubchen nicht so recht in das vorhandene Loch. Auch die alten Kupplungen (verhakeln sich sehr leicht) sind noch genietet. Als Laie muss man hier in das Fachgeschäft, das ist dann oft teurer als der Anhänger selbst. Falls der Triebwagen "taumelt", hat er einen Haftreifen verloren, also ab in die Boxengasse und aufpassen, dass er sich nicht verdreht. Dann ist er wieder fit für die nächsten 50 Jahre.

Fall hier irgendetwas nicht stimmt, ich freue mich über jede Antwort.
PS Inzwischen fahre ich "profimäßig" Bemo-Schmalspur H0e, ein Stückchen 3-Schienen-Gleis gibt es aber immer noch ...

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber