Mängelexemplare in der Artikelbeschreibung ...

Aufrufe 36 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
bitte auch angeben!
Meine Tochter hatte vor kurzem mehrere Bücher ersteigert, und sich furchtbar darüber geärgert, was manche unter sehr guten Zustand verstehen. Die Bücher wurden beschrieben, als einmal gelesen, und TOP Zustand, wie neu.
Ich habe mir dann die Ware angesehen, denn das wollte ich genau wissen, worüber sie sich so aufgeregt hat. Die Bücher hatten starke Leseknicke am Buchrücken, einige hatten Eselsohren, und eines sogar Fettflecke...

Ein Buch war sogar ein Mängelexemplar, und wurde in der Artikelbeschreibung nicht einmal erwähnt.

Bitte beschreibt doch euere Bücher ehrlich, es gibt wirklich Leute, die sich nicht an Knicke stören, oder auch gerne Mängelexemplare lesen. Aber einige legen eben größten Wert auf gepflegte Bücher.
Und ein Mängelexemplarstempel muss unbedingt in der Artikelbeschreibung angegeben werden!
Wenn nicht könnte das als Betrug am Kunden ausgelegt werden.

Also bitte die Ware immer ehrlich beschreiben!!!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber