Mädchenschuhe – ein Kaufleitfaden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mädchenschuhe – ein Kaufleitfaden

Bei dem Thema Kinderlaufschuhe sind sich die meisten Eltern und Pädagogen einig: Aus Leder müssen sie sein, neu und bei der Anprobe sollte die sogenannte Daumenprobe durchgeführt werden. Stimmt das alles? Welche und wie viele Schuhe benötigt ein Kind und speziell ein Mädchen? Der folgende Kaufleitfaden soll Eltern und andere Interessierte darüber aufklären, was beim Kauf von Mädchenschuhen zu beachten ist.

Grundsätzliches zum Thema Mädchenschuhe kaufen

Qualität steht beim Schuhkauf an erster Stelle und Eltern geben viel Geld aus, um Markenschuhe aus Leder oder atmungsaktiven Materialien für ihre Kinder zu erstehen. Daran ist nichts falsch – schließlich sind es unsere Füße, die uns durchs Leben tragen. Werden sie schon in früher Kindheit geschädigt, in zu kleine Schuhe gezwängt oder in zu großen Schuhen zum Schlurfen gezwungen, so lassen sich die Folgeerkrankungen und Haltungsschäden später nur noch bedingt und mit langwieriger Arbeit rückgängig machen. Doch Qualität muss weder von einem Markennamen abhängig sein noch muss sie zwangsläufig zu horrenden Preisen führen. Auch muss kein unüberwindbarer Gegensatz zwischen Form, Funktion und Design bestehen. Doch ist es geboten, sich ein wenig Zeit bei der Auswahl der passenden Mädchenschuhe zu lassen und die folgenden Punkte zu berücksichtigen.

Mädchenschuhe kaufen mit Bedacht: auf die richtige Größe achten

Obwohl es in Deutschland Standardgrößen für das Schuhwerk gibt, unterscheiden sich Schuhe derselben Größe darin, wie viel Platz sie dem Fuß tatsächlich bieten. Die Unterschiede lassen sich nach Herstellern feststellen, rühren aber teilweise auch von der Form des Schuhs oder von der Materialart her. Neben der Länge muss zudem die Breite des Fußes berücksichtigt werden; man unterscheidet zwischen weit, mittel und schmal (WMS-System). Dies berücksichtigen allerdings nur wenige Schuhfabrikanten. Daher wird in der Regel empfohlen, mit dem Kind gemeinsam zum Schuhkauf zu gehen, damit nachgemessen und eine Anprobe vor Ort durchgeführt werden kann. Doch ist dies nicht immer möglich und wer bei eBay eine gute und günstige Einkaufsquelle gefunden hat, möchte nicht gern darauf verzichten. Zudem ist auch beim Onlinekauf von Schuhen eine virtuelle Anprobe möglich. Zu diesem Zweck wird der Umriss des Fußes auf ein Blatt Papier gezeichnet und um ca. einen Zentimeter nach vorn erweitert – so viel Platz sollte also zur Spitze des Schuhs vorhanden sein. Anschließend können Länge und Breite des Umrisses ausgemessen und mit den Daten des Verkäufers abgeglichen werden. Hat der Verkäufer keine Maße außer der Normgröße angegeben, so besteht bei eBay die Möglichkeit, mit dem Verkäufer direkt Kontakt aufzunehmen und nachzufragen. Schuhe für Mädchen finden sich dort in den gängigen Größen von 20 bis 40 und in vielen trendigen Farben und Formen.

Kinderfüße wachsen schnell und nicht immer gleichmäßig

Zwei weitere Gründe sprechen dafür, sich nicht auf die Angabe von Normgrößen zu verlassen, sondern die Füße des Mädchens, für das neue Schuhe benötigt werden, vor jedem Schuhkauf neu zu vermessen. Zum einen wachsen Kinderfüße schneller, als man denkt – bis zum Grundschulalter können durchaus drei Schuhgrößen innerhalb eines Jahres „durchwachsen“ werden. Zum anderen wachsen die Füße aber nicht immer gleichmäßig schnell, so kann es durchaus vorkommen, dass der eine Fuß ein paar Millimeter größer ist als der andere. In diesem Fall sollte man für die Bestimmung der passenden Größe immer vom größeren Fuß ausgehen. Stellt man bei der Messung fest, dass die Größe der Füße sich sehr stark voneinander unterscheidet, sollte ein Kinderarzt aufgesucht werden, da eventuell die Anfertigung von Schuhen nach Maß erforderlich ist. Auf die sogenannte Daumenprobe hingegen kann man beim Schuhkauf getrost verzichten. Darunter versteht man den Versuch, die richtige Schuhgröße am angezogenen Schuh zu bemessen, indem man mit dem Daumen vorn auf die Schuhspitze drückt. Aufmerksame Eltern werden bereits bemerkt haben, dass Kinder die Zehen zurückziehen, wenn man den Schuh an der Spitze eindrückt. Viele Eltern haben zudem bereits die Erfahrung gemacht, dass Mädchen behaupten, die Schuhe, in die sie sich „verguckt“ haben, würden passen, weil sie in der richtigen Größe nicht vorhanden sind. In einem solchen Fall hilft dann wirklich nur das Nachmessen mithilfe einer selbst angefertigten Schablone weiter.

Fazit: Über die Größe von Mädchenschuhen lässt sich nicht diskutieren

Man kann, was das Schuhwerk angeht, vieles diskutieren und sich auf so manchen Kompromiss einlassen – für die Größe gilt das nicht. Schuhe dürfen weder zu klein noch zu groß sein. Das bedeutet auch: Man kann vielleicht eine Menge Geld dadurch sparen, kauft man Schuhe ein bis zwei Nummern zu groß. Man riskiert damit aber ebenso wie bei zu engen Schuhen, die Gesundheit der Mädchen auf Dauer zu schädigen. Zwar muss der gesunde Fuß selbst vom Schuh nicht gestützt werden, doch in Schuhen, die zu groß sind, stolpert man leicht und der Fuß versucht vergeblich Halt zu finden, was letztlich zu ständigen Lauf- und Haltungsfehlern führt, die sich verfestigen können. Die Messung des Fußes sollte übrigens am besten nachmittags oder abends erfolgen, da die Füße sich im Laufe des Tages leicht ausdehnen können.

Mädchenschuhe kaufen mit Verstand: Es muss nicht immer Leder sein

Was das Material anbelangt, sind viele Eltern der Meinung, dass Leder am besten geeignet ist. Tatsächlich hat Leder viele Vorteile, allerdings nur, wenn es sich um hochwertiges Leder und eine gute Verarbeitung handelt. Lederschuhe von Markenherstellern und sogenannte No-Name-Produkte finden sich auf eBay in allen Preiskategorien.

Mit einem minderwertigen Lederschuh stehen andere Materialien auf einer Stufe. So erstaunt es nicht, dass auch manche bekannte Markenhersteller auf Leder für die Herstellung verzichten und stattdessen Tuch oder atmungsaktive Stoffe verarbeiten. Ähnlich wie Polyester in der Textilindustrie für billige Stoffe von geringem Tragekomfort oder für hochwertige, funktional zweckmäßige Outdoorbekleidung verwendet werden kann, verhält es sich auch bei Schuhen. Eine Auswahl an Schuhen bekannter Markenhersteller, die auch andere Materialien als Leder verwenden, findet sich bei eBay.

Biegsamkeit der Sohle prüfen

Auch die Sohle spielt eine große Rolle bei der Erhaltung der Fußgesundheit. Fasst man den Schuh mit beiden Händen und biegt ihn vorn und hinten leicht in entgegengesetzte Richtungen, so sollte sich die Sohle als elastisch genug erweisen, dieser Bewegung nachzugeben. Auf Absätze sollte vor Erreichen des Teenageralters ganz verzichtet werden, allenfalls zu besonderen Festen können einmal Schuhe mit minimalem Absatz, die aber sicheren Halt bieten, getragen werden.

Goretex oder Gummistiefel für Mädchen kaufen?

Werden keine Lederschuhe gekauft, so sind atmungsaktive Stoffe reinem Gummi oder PVC klar vorzuziehen. Die nach dem Erfinder des Stoffes benannten Goretex-Schuhe werden mittlerweile auch besonders günstig angeboten – es müssen also nicht immer Unsummen dafür ausgegeben werden. Die Anschaffung preiswerter Goretex-Schuhe empfiehlt sich besonders in regenintensiven Zeiten.

Doch viele Mädchen ziehen Gummistiefel mit farbigen Blumenmustern oder Labelwaren den eher robust wirkenden wasserabweisenden Funktionsschuhen vor. Passen die Gummistiefel gut, spricht nichts dagegen, wenn sie gelegentlich getragen werden – vor allem dann nicht, wenn zusätzlich Einlagesohlen verwendet werden. Diese sind in Standardgrößen erhältlich und lassen sich leicht auf die jeweilige Fußgröße zuschneiden. Neue und gebrauchte Gummistiefel, gefüttert wie ungefüttert und in allen erdenklichen Farben finden sich online zu besonders günstigen Preisen.

Gummistiefel sollten aber, wie andere Schuhe aus reinem Gummi oder PVC, nicht ständig getragen werden.

Fazit: Es muss nicht immer Leder sein

Die Hochwertigkeit von Schuhen lässt sich nicht allein daran festmachen, dass sie aus Leder bestehen. Auch muss kein Mädchen auf besonders schicke Schuhe verzichten. Der Fuß erkrankt nicht beim gelegentlichen Tragen von Schuhen aus Kunststoffen und Haltungsschäden sind keine Folge davon, dass ab und an Schuhe mit Absätzen getragen werden. Auf das richtige Maß kommt es an, also darauf, dass überwiegend Schuhe getragen werden, die aus atmungsaktiven Stoffen bestehen und mit einer biegsamen Ledersohle ohne Absätze versehen sind. Auch Turnschuhe aus Tuch oder chemischen Fasern können gelegentlich getragen werden.

Gebrauchte oder neue Mädchenschuhe kaufen?

Die Frage, ob Schuhe gebraucht gekauft werden können, ist vor allem eine Frage der persönlichen Vorlieben. An sich spricht nichts dagegen, Schuhe gebraucht zu kaufen. Gerade bei Schuhen, die nur selten getragen werden, wie schicken Schuhen für die Taufe, die Einschulung oder den Abschlussball lohnt es sich, zu gebrauchten Schuhen zu greifen, um Geld zu sparen. Man sollte auch bedenken, dass Kinder sehr schnell aus ihren Schuhen herauswachsen und gerade bei einem kleinerern Haushaltsbudget mit gebrauchten Schuhen günstige Schnäppchen gemacht werden können. Beim Kauf von gebrauchten Schuhen müssen allerdings einige Merkmale beachtet werden. Gebrauchte Schuhe sollten nur gekauft werden, wenn sie

  • genauso gut passen wie neue Schuhe;
  • wenig getragen wurden, sodass sie im Grunde den Artikelzustand „wie neu“ verdienen;
  • sie daher an keiner Stelle bereits abgelaufen sind, weder an der Sohle noch im Fußbettbereich Abnutzungserscheinungen zeigen.

Hat sich ein Fußabdruck bereits in einen Schuh eingeprägt, sollte er nicht mehr weitergegeben werden. Bei Onlinekäufen sollte man daher erfragen, ob und wie lange der Schuh getragen wurde, ob er sich noch als neuwertig – in Onlinekategorien oft als  „wie neu“ betitelt - bezeichnen lässt.

Darüber hinaus gibt es bei eBay die Möglichkeit, neuwertige Schuhe mit kleinen Fehlern zu günstigen Preisen zu erstehen.

Gebrauchte und neuwertige Schuhmodelle kombinieren

Gerade Schuhe, die nur sehr selten getragen werden, die Mädchen aber besonders schick finden oder die sie zu bestimmten Anlässen wie beispielsweise der Konfirmation oder dem Abschlussball in der Tanzschule benötigen, können gebraucht gekauft werden. Auch Spezialschuhe wie beispielsweise Flamencoschuhe, die nur stundenweise getragen werden, dürfen gebraucht sein, solange die Abnutzungserscheinungen noch nicht zu hoch sind. Gummistiefel sollte man eher neu kaufen, da der Fuß darin stark schwitzt und sie ohnehin preislich nicht besonders hoch zu veranschlagen sind. Sind zusätzlich ein bis zwei Paar gute passgenaue und aus hochwertigen Materialien hergestellte Schuhe vorhanden, so reicht dies bereits aus. Trendschuhe wie Flip-Flops oder Sneaker können ebenfalls gebraucht oder zu geringen Preisen neu erstanden werden.

Mädchenschuhe bei eBay finden

Schuhe kaufen kann durch eBay erheblich erleichtert werden und gibt Sicherheit für viel Spaß und Freude am Einkaufen. Wer es sich leisten kann, sollte Schuhe neu kaufen und dabei auf gute Qualität achten. Wer aber Mädchen im Teenager-Alter zuhause hat, die viele verschiedene Schuhmodelle favorisieren, die es lieben, Farben und Formen aufeinander abzustimmen, der muss nicht jedes Paar Schuhe, das einmal im Jahr getragen wird, neu kaufen. Eine Auswahl gebrauchter Schuhe, die besonders im Trend liegen, findet sich auf eBay schnell und einfach.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden