Mädchen Mode für jede Situation

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mode für jede Situation – Mode für Mädchen auf eBay finden

Einkaufen mit Kindern kann zu einer harten Geduldsprobe werden. Es ist viel einfacher und schöner, sich die neue Mädchenmode gemeinsam anzuschauen und zu bestellen. Seghen Sie sich auch nach günstigen Kleiderpaketen um. In diesen finden Sie mehrere Einzelteile, die vielleicht schon genau das abdecken, was Sie ohnehin einkaufen wollten.Dieser Ratgeber informiert Sie über Trends, verschiedene Styles und worauf Sie beim Bekleidungskauf achten sollten.

Moderne Mädchenmode – so passt jedes Kleidungsstück

Bei Babysachen und Kleinkindermode entscheiden die Erwachsenen, welche Mädchenbekleidung gekauft werden soll. Oft beginnen aber schon im Kindergartenalter die ersten Diskussionen mit den Kindern darüber, was schick ist und was nicht. Es ist einfach, ein Kind bei der Auswahl mit einzubeziehen, wenn man bequem am eigenen PC shoppen kann, ohne das Haus verlassen zu müssen. Nach der Lieferung können die bestellten Sachen in aller Ruhe zu Hause anprobiert werden. Eine Grundvoraussetzung für die Bestellung ist jedoch, dass die richtige Konfektionsgröße bekannt ist.

In der Regel entspricht die Konfektionsgröße bei Kindern der Körpergröße in Zentimetern. Altersangaben auf den Etiketten liefern nur eine grobe Richtschnur. Kinderkleidung fällt aber bei gleicher Konfektionsgröße häufig unterschiedlich aus. Deshalb ist es sinnvoll, auch weitere Maße zu nehmen, wie zum Beispiel

  • Brustumfang
  • Taillenumfang
  • Hüftumfang

 

Dazu ein wichtiger Tipp: im Internet finden Sie Tabellen, in denen Sie die Konfektionsgrößen anhand der oben genannten Maße ablesen können. Liegen die Maße des Mädchens genau zwischen zwei Konfektionsgrößen, sollten Sie die nächstgrößere wählen.

Materialien und ihre Eigenschaften

Für die Herstellung von Kinderbekleidung sollten ausschließlich Naturfasern verwendet werden. Die häufigste Stoffart ist dabei Baumwolle. Aus reiner Baumwolle werden glatte Stoffe, aber auch Frotteestoffe hergestellt. Das Material bietet hervorragende Eigenschaften wie zum Beispiel:

  • große Hautfreundlichkeit (Baumwolle kratzt nicht.)
  • geringes Allergiepotenzial (Die glatten Fasern nehmen kaum Allergene auf, außerdem lässt sich reine Baumwolle bei hohen Temperaturen waschen.)
  • Baumwolle ist saugstark, trocknet allerdings langsam
  • kleiner Nachteil: Baumwolle ist nicht bügelfrei und knittert rasch

Achten Sie darauf, dass bei der Herstellung des Kleiderstoffs keine Färbungs- oder Bleichmittel mit Allergiepotenzial verwendet wurden. Erkennbar ist das zum Beispiel am Ökotex 100-Siegel auf dem Etikett.

Für Sport- und Freizeitbekleidung eignet sich reine Baumwolle allerdings aufgrund der langsamen Trocknung nur bedingt. Deshalb wird hier für die sogenannte Funktionsbekleidung, die Schweiß nach außen transportiert und den Körper trocken hält, meist ein Gemisch aus Baumwolle und hochwertigen Kunststofffasern verwendet.

Wolle ist ein Wunderwerk der Natur

Natürlich gehören zu aktueller Mädchenmode auch passende Strickwaren für Drinnen und Draußen. Wolle hat die Eigenschaft, einen perfekten Kälteschutz zu gewährleisten. Ein Strickpullover enthält zum Beispiel etwa 80 Prozent Luft und bildet damit eine Luftschicht um den Körper, die nach außen hin isoliert und für eine gleichmäßige Körpertemperatur sorgt. Grundsätzlich sind längere Wollfasern kurzen vorzuziehen, weil sie sich weicher auf der Haut anfühlen. Beliebte Wollarten für Kinderpullover oder -strickjacken sind unter anderem:

  • Angora – flauschig mit intensiver Wärmeleistung. Gut geeignet für Schals, Mützen und warme Winterpullover.
  • Alphawolle – besonders gut geeignet für plastische Muster. Die Wolle ist sehr glatt und weich.
  • Cable-Wolle – eine Mischung aus Baumwolle und Wolle. Gut geeignet für Socken, Handschuhe, Mützen und Pullover.
  • Mohair – weich und flauschig, sehr leicht und mit hoher Wärmefunktion. Geeignet für Winterpullover und Strickjacken.
  • Noro-Wolle – eine Mischung aus Seide, Kaschmir und Mohair. Geeignet für alle Arten von Stricksachen, angenehm weich auf der Haut.
  • Baumwolle – ideal für Baby- und Kinderstrickwaren, leicht zu reinigen, farbecht.
  • Schurwolle – allein verarbeitet kann Schurwolle kratzen. In einem Gemisch mit Polyacrylfasern eignet sie sich aber gut für robuste Kinderstrickwaren.
  • Bouclé-Wolle – kann aus Wolle, Baumwolle oder Kunstfasern bestehen oder aus einer Mischung von Wolle und Kunstfasern. Geeignet für alle Arten von Kinderbekleidung aus Wolle.

Mädchenmode – oft eine Imitation der Erwachsenentrends

Die Modemacher haben natürlich längst erkannt, dass Mädchen ab einem gewissen Alter gerne modische Bekleidung tragen, die sich an den aktuellen Trends orientiert. Dementsprechend hat sich inzwischen ein Designermarkt für Mädchenmode entwickelt. Aber ob Designerstück oder Mädchenmode von der Stange, für die jungen Damen ist eines besonders wichtig: Die Anziehsachen sollen cool und stylish sein.

Beim Kauf von Mädchenmode sollte also darauf geachtet werden, welche Farben und Formen in der aktuellen Saison angesagt sind. Da die Mode für Mädchen jedoch viele Freiheiten lässt, fällt die Auswahl modischer Mädchenbekleidung relativ leicht.

Da Kinder häufig sehr rasch aus den Sachen herauswachsen, sollten Sie gründlich überlegen, welche Bekleidungsstücke bevorzugt getragen werden. Dabei unterscheidet man grundsätzlich zunächst nach:

  • Alltags- und Schulbekleidung
  • Freizeitbekleidung
  • Sport- und Badebekleidung
  • Outfits für festliche Anlässe

Mädchenmode für den Alltag

Bei der Auswahl der passenden Alltagsmode für Mädchen sollten natürlich die Vorlieben des Kindes berücksichtigt werden. Es gibt Mädchen, die lieber Röcke und Kleider und solche, die lieber Hosen tragen. Auf jeden Fall gehören aber ein bis zwei robuste Jeans zu jeder Grundausstattung für Mädchen. Röcke gibt es in unterschiedlichen Designs als Falten-, Plissee-, Volant- oder auch als Jeansröcke. Die Oberteile können so ausgewählt werden, dass sie gleichermaßen zu Hosen wie zu Röcken passen.

Viele Mädchen-Shirts sind mit Pailletten oder Kunststeinen besetzt. Das sieht schick aus, ist aber beim Waschen oft hinderlich. Ähnlich hübsche Effekte lassen sich auch mit aufgedruckten Motiven oder Stickereien erzeugen, die sich meist wesentlich pflegeleichter zeigen. Trotzdem kann es sein, dass Sie um ein paar Pailletten-Shirts nicht herumkommen. In diesem Fall macht es Sinn, sich auf die Handwäsche einzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass diese Shirts nicht unbedingt draußen beim nachmittäglichen Toben getragen werden.

Auch Mädchenkleider gehören zu beliebten Kleidungsstücken der modernen Mädchenmode. Häufig werden sie mit passenden Leggins kombiniert. Mit einer farblich passenden Leggins kann ein Kleid, das zwar in der Weite noch passt, aber ansonsten vielleicht schon zu kurz geworden ist, trotzdem noch eine Saison lang weitergetragen werden. In diesem Fall übernimmt es dieselbe Funktion, die ansonsten Longshirts zukommt.

Passende Schuhe für jede Jahreszeit

Zur Alltagsbekleidung gehören natürlich auch die passenden Schuhe. Auf jeden Fall sollte ein Kind mehr als nur ein paar Schuhe besitzen. Ein regelmäßiger Schuhwechsel kann die Bildung von Schweißfüßen verhindern. Die Innenausstattung guter Kinderschuhe beinhaltet ein eingearbeitetes Fußbett und sollte aus Naturleder bestehen. Dieses ist atmungsaktiv und sorgt für ein gesundes Fußklima im Schuh.

In den Sommermonaten werden häufig Sandalen getragen. Auch hier gilt: Gesundheit geht vor Schönheit. Natürlich ist nichts dagegen einzuwenden, wenn auch einmal Flipflops getragen werden, aber das sollte auf keinen Fall ständig passieren. Grundsätzlich ist im Sommer das Barfußlaufen – wo es möglich ist – ohnehin viel gesünder.

Kleidung für Freizeit und Sport

Freizeit- und vor allen Dingen Sportbekleidung sollte aus Funktionsfasern bestehen. Funktionsfasern werden in der Regel aus einem Gemisch aus Baumwolle und hochwertigen Kunstfasern hergestellt. So wird entstehende Flüssigkeit gut vom Körper weggeleitet und das Material trocknet schnell und hält den Körper warm. Ob ein kompletter Jogging-Anzug gewünscht ist oder eher Leggins in Kombination mit Kapuzenshirts in Frage kommen, diese Auswahl kann man den jungen Damen ruhig selbst überlassen. Bevorzugte Materialien bei der Freizeitbekleidung sind unter anderem Nicki- oder Sweatshirt-Stoffe.

Ähnlich sieht es mit der Badebekleidung aus. Ob Bikini, Tankini oder Badeanzug – alles ist möglich und vertretbar. Lediglich, wenn Schwimmen als Sport betrieben wird, sollten Sie einen einteiligen Badeanzug kaufen.

Mädchenmode – festlich und trotzdem angenehm zu tragen

Wenn Feierlichkeiten anstehen, mögen es die meisten Mädchen, sich ein wenig festlich herauszuputzen. Das ist sowohl mit Hosen als auch mit Kleidern möglich. Ob hier der Prinzessinnen-Look mit Rüschen und Spitzen angesagt ist oder eher eine nüchtern-elegante Bekleidung gewählt wird, sollte sich nach dem allgemeinen Geschmack des Mädchens im Bezug auf ihre Bekleidung richten. Es macht keinen Sinn, ein Kind auszustaffieren, um dann während der ganzen Feier in ein unglückliches Gesicht zu schauen.

Lassen sich auch bei kleineren Mädchen lange Kleider für bestimmte Anlässe nicht umgehen, sollten Sie eine Möglichkeit schaffen, dass das Kind sich nach der offiziellen Angelegenheit umziehen kann.

Mädchenmode mit passenden Accessoires ausstatten

Auch der Accessoires-Markt hat Mädchen als Kundinnen für sich entdeckt. Das zeigen die zahlreichen unterschiedlichen Sets und Angebote. Hier findet man Gürtel, Halstücher, Loops, Sommerhüte und Wintermützen mit Handschuhen in allen erdenklichen Variationen und Zusammenstellungen. Auch passende Schmuck-Sets mit Modeschmuck, der farblich passend zur Mädchenmode gewählt werden kann, bietet Möglichkeiten, ein Outfit zu verändern. So lassen sich auch eher ungeliebte Kleidungsstücke aufwerten und werden mit den passenden Accessoires vielleicht sogar zum Lieblingsstück.

Fazit

Mädchenmode und passende Accessoires einzukaufen, kann richtig viel Spaß machen. Mithilfe dieses Ratgebers haben Sie die wichtigsten Informationen zu Konfektionsgrößen, Materialien und Basics vor sich. Lassen Sie sich darauf ein, gemeinsam mit Ihrem Mädchen auf Einkausbummel zu gehen. Das ist auf jeden Fall stressfrei, angenehm und führt rasch zum Erfolg.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber