Machen Sie Druck - die Top 3 der beliebtesten Druckluft-Kompressoren

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Machen Sie Druck - die Top 3 der beliebtesten Druckluft-Kompressoren

Ein Druckluft-Kompressor gehört in jeder professionellen Werkstatt zur Grundausrüstung. Auch in Privathäusern und bei Hobbyhandwerkern kommen Kompressoren zum Einsatz. So können Sie mit einem guten Kompressor eine Vielzahl herkömmlicher Elektrowerkzeuge durch Druckluftwerkzeuge ersetzen. Der Kompressor fungiert dann als Antrieb dieser Druckluftwerkzeuge, die kaum verschleißen und eine deutlich höhere Leistung haben als Akku- oder Elektrowerkzeuge. Erfahren Sie hier, welches die drei beliebtesten Druckluft-Kompressoren sind und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

 

Worauf Sie beim Kauf eines Druckluft-Kompressors achten sollten

Die Funktionsweise eines Kompressors ist simpel: Durch einen Motor wird eine Pumpe angetrieben, die den Druckluftkessel mit Luft füllt. Hierbei entsteht ein Überdruck. Die Druckluft im Tank kann nun zum Betrieb von Druckluftwerkzeugen genutzt werden. Sobald der Luftdruck im Kessel zu niedrig ist, springt der Motor wieder an und füllt den Kessel auf. Hieraus ergibt sich der erste wichtige Faktor für den Kauf eines Druckluft-Kompressors: Je größer der Kesselinhalt, desto mehr Druckluft kann ein Kompressor innerhalb kurzer Zeit abgeben. Es gibt Druckluftwerkzeuge (zum Beispiel Druckluftschrauber), die für den Dauerbetrieb eine besonders große Menge an Druckluft benötigen. Angegeben wird die Menge an Druckluft, die ein Kompressor pro Minute abgeben kann, durch die effektive Liefermenge (l/min). Je höher sie ist, desto intensiver können Sie Druckluftwerkzeuge am Kompressor nutzen. Die Qualität eines Druckluft-Kompressors besteht allerdings nicht nur in der Leistung, sondern auch in der Robustheit des Motors. Die Erfahrung zeigt, dass mit steigendem Preis auch die Qualität zunimmt. Bei Kompressoren gilt daher tatsächlich meist: Je teurer, desto besser. Trotzdem gibt es günstige Alternativen.

 

Ein günstiger Kompressor für den gelegentlichen Betrieb: Der Güde KOMPRESSOR 300/10/50

Ein günstiger, aber guter Druckluft-Kompressor ist der Güde 300/10/50. Die Marke Güde ist bereits seit vielen Jahren für Kompressoren mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt. Der Güde 300/10/50 verfügt über einen vergleichsweise großen Kessel mit 50 Litern Inhalt. Dank des leistungsstarken Motors schafft er eine effektive Liefermenge von 195 l/min, was für einen Kompressor für unter 200 Euro ein sehr guter Wert ist. Damit ist der Güde 300/10/50 perfekt für Hobby-Heimwerker und diejenigen, die den Kompressor nicht im Dauerbetrieb nutzen möchten.

 

Hohe Qualität zu einem angemessenen Preis: Der Schneider UNM 350-10-50 W Base

Die Marke Schneider ist ein deutscher Traditionshersteller für Druckluftwerkzeug. Die Kompressoren überzeugen durch hohe Qualität und einfache Wartung. Ein besonders guter Druckluft-Kompressor von Schneider ist der Schneider UNM 350-10-50 W Base. Er verfügt über einen Kessel mit 50 Litern Fassungsvermögen und erreicht eine effektive Liefermenge von 200 l/min. Aufgrund der guten Qualität eignet er sich bereits für den dauerhaften Einsatz, kostet dabei allerdings nur rund 400 Euro.

 

Für Profis mit hohen Ansprüchen: Der Kaeser Premium 350/40 D

Wenn Sie auf der Suche nach einem Profi-Kompressor sind, dann ist der Kaeser Premium 350/40 D die beste Wahl. Er hat eine effektive Liefermenge 285 l/min und kommt somit auch mit schweren Werkzeugen zurecht. Zudem überzeugt die Verarbeitung: Hiermit erhalten Sie einen Kompressor, der viele Jahre lang hält und nur wenig Wartung benötigt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden