MSI N250GTS Twin Frozr 1G OC

Aufrufe 37 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Also wenn man mit seiner alten Grafikkarte noch nicht mal mehr alte Spiele aus der Grabbelkiste spielen kann, dann wird’s mal Zeit für eine Neue. Für Bioshock, zur Zeit für 10€ erhältlich, sollte es also eine 8800Gt als optimale Grafikkarte sein. Viel mehr wie 150€ wollte ich für eine Grafikkarte auch nicht ausgeben, schließlich brauch ich ja auch ein neues Netzteil. Also was anderes wie Nvidea kommt bei mir noch nicht ins Gehäuse. Bei ATI sind die Linuxtreiber wohl immer noch nicht ganz ausgegoren. Mit Msi hatte ich bisher immer ganz gute Erfahrungen, vor allem im Hinblick auf die Kühlung bzw. Lautstärke. Markt ein paar Tage beobachtet, 250GTS für knapp über 110€, Zuschlag erteilt, es kommt auch noch die OC Version mit 2 Kühlern. Wie schön!
Verpackung, Treiber, Software

Was ein Riesen Karton! Ach ne, die Grafikkarte is ja auch nicht viel kleiner. Die breite der Grafikkarte belegt dann auch gleich 2 Schächte. Ja gut, is halt so. Was schon sehr stört, ist die Länge. Ich besitze ein MSI K9N Neo-F V2 , und da blockiert mir die Grafikkarte jetzt 4 S-ATA Steckplätze von 6. Nicht so gut. Die Aussparung hätte man auch größer machen können, dann hätten wenigstens noch Stecker mit Winkel darunter gepasst. Gebrauchsanweisung braucht man ja eigentlich nicht, oder? Ich schau mal rein und...........Bitte was? 450 Watt und auf der 12 Volt Schiene sind 24 Ampere gefordert ? Donnerknispel ! Da schau ich doch mal schnell nach welches Netzteil das kann. Ja es gibt so 3 Netzteile auf der Welt die das angeblich bringen. Ich entscheide mich für ein Enermax mit etwas über 600 Watt ( noch mal 100€ weg ) und los geht es.
Treiber drauf, natürlich mit Allem, schön bunten Desktop hab ich jetzt. Mit einem MSI Center in der Mitte. Total groß. Wofür das gut ist? Bildschirmlupe, ähhhh......vergesst es. Dann kann ich auch noch in den Windowseinstellungen angeben, wofür ich die Grafikkarte benutzen will. Klar, das ändert man natürlich auch immer bevor man zocken will. Ist ja logisch, oder? Ich kauf mir auch ne Mörder 3D -Karte um dann damit Bildchen zu bearbeiten. Mach ich natürlich auch, aber dafür ändere ich nicht erst die Grundeinstellungen. Also weg mit dem Müll und den neusten Nvidea-Treiber drauf gepackt.
Leistung

Nachdem alles eingebaut ist, bringt mir meine Frau Bioshock aus der Stadt mit. Schön! Ruckelt aber. Warum? 3D mark 05 durchlaufen lassen, 9000 Punkte. Au weia! Das ist ja kaum besser wie meine alte Grafikkarte. Ich hab da gerade eine 8800GT in einem Rechner auf den ich Linux spielen sollte. Die bau ich mal kuz aus. Über 13000 Punkte! Ein Boardupdate vielleicht? Das dauert etwas länger, weil ich mein Dikettenlaufwerk schon vor langer Zeit ausgebaut habe. Aber danach sind es auch mit der 250er über 13000 Punkte. Besser, aber immer noch nicht berauschend. Mein Kumpel tröstet mich ein bisschen: „ Kann durchaus sein, das deine neue Grafikkarte nicht mehr Punkte macht als eine 8800GT. Aber das ist ja auch ein alter Test. Und wahrscheinlich macht deine Grafikkarte ganz andere Antialasing Einstellungen mit ohne groß einzubrechen.“ Na gut! Lassen wir mal das benchen und fangen wir an zu spielen.
Bioshock : Läuft jetzt, aber immer noch nicht geschmeidig bei hohen Einstellungen. Also Einstellungen runter.
Wolfenstein : Läuft eigentlich ganz gut. Aber wehe es wird hektisch.
Resident Evil 5 : Au Backe, aber der eingebaute Benchmarktest verrät mir das das Spiel ohne Nennenswerte Probleme auf meinem Rechner läuft. Ich sehe das anders. Es sind wohl immer über 40 Frames. Aber ich find das nicht so prall das ich das Spiel spielen möchte.
Lautstärke

Wenn die Kiste hoch fährt, hört man die Lüfter deutlich. Ist der Treiber dann geladen, verringert sich die Geräuschkulisse erheblich. Aber diesen Monsterkühler hätte man doch auch noch leiser konstruieren können, oder?
Fazit

Da hatte ich aber mehr erwartet. Wenn ich mir sonst ne Grafikkarte besorgt hatte, konnte ich aktuelle Spiele eigentlich immer prima spielen. 4200Ti : 6600GT; 7800GT alle sehr gut zu ihrer Zeit und alle kosteten so um die 150€. Vielleicht liegt es auch an meinem Prozessor das ich nicht zufrieden bin ( 4800+ ) , aber erstens spielt der Prozessor in Spielen eine meist untergeordnete Rolle und zweitens ist auch irgendwann mal gut mit Geld ausgeben. Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, das eine normale 250 GTS in irgendeiner Weise langsamer ist als die 250 GTS Twin Frozr OC von MSI. Und lauter vermutlich auch nicht. Wenn ihr also unbedingt eine 250er haben wollt, nehmt irgendeine, kann auch von MSI sein, muss aber nicht. Der Netzteilrechner von enermax hat mir für meinen Computer übrigens ein Netzteil bis 385 Watt vorgeschlagen. Also wenn die von MSI ein 5mm Loch in Holz bohren wollen nehmen die dafür mindestens ne Hilti. Das macht Sinn. Für die Frozr auch nur 5€ mehr zu bezahlen als für eine normale 250GTS ist raus geschmissenes Geld. Ich vergeb mal 3 Sterne, weil schlechter als ein anderer Hersteller wird MSI ja wohl auch nicht sein. Mehr kann ich nicht vergeben, das verbietet schon der mittelmäßige Lüfter.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden