| MOTOROLA RAZR2 V8 | Design zu Ende gedacht | LINUX! |

Aufrufe 25 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Moin Moin,

jetzt ist es raus: Das Motorola RAZR2 V8.
Mit über 100 Millionen verkauften Exemplaren und etlichen Nachfolgern (V3x, V3xx, V3i...) überlässt der Urvater des Metall-Designs die Bühne für seinen direkten Nachfolger: Dem RAZR2 V8.

DESIGN & HANDHABUNG
Sollte das RAZR V3 noch der Inbegriff von schlankem Design, so hatte Motorola etwas nicht ganz zu Ende gedacht: Im geöffneten Zustand "krönte" das Handy am unteren Ende eine dickeres Ende, welches so gar nicht in das schlanke Design passen wollte. Mit dem V8 hat Motorola dieses Ende nun abgeflacht und in das Design integriert (Pluspunkte allein für diese Tat!).

Das Aussendisplay ist gewachsen- sogar auf größere Ausmaße als das Innendisplay (dafür allerdings grober in der Auflösung). Am Ende des Displays befinden sich drei Sensortasten, die den Media-Player auch im geschlossenen Zustand bedienen lassen.
Die Bedienung insgesamt klappt gut, das RAZR reagiert zügiger als seine Vorgängermodelle- dem Update des Menüs, welches nun auf Linux basiert und dem schnelleren Prozessor (500MHz!!!) seien Dank!
Ein gutes Händchen hat Motorola auch bei der Wahl der Materialien bewiesen: So wurde nun auf Edelstahl, Chrom und gehärtetes Glas gesetzt. Letzteres hebt hoffentlich die Schwachstelle der Vorgänger auf: Bei diesen brach die Displayscheibe unter noch nicht mal so starkem Druck.


AUSSTATTUNG
TOP: Linux als Basis für das Handy
FLOPP: Die fehlende Speicherkartenerweiterung

Motorola hat vor allem bei der Bedienbarkeit Feintuning betrieben, die Ausstattungsliste auf den aktuellen Stand gebracht, dabei jedoch wohl leider den Speicherkarten-Slot vergessen: Für eine richtige Musiksammlung reichen der 512MB interne Speicher nicht!

Hier die Daten im Überblick:

- Quad Band (GSM 850/900/1800/1900)
- GPRS
- EDGE Klasse 10
- 512 MB interner Speicher
- Integrierte 2 Megapixel-Kamera mit 8x-Zoom
- Media Player (MP3/AAC/AAC+/ AAC+ enhanced/MPEG [Streaming,Aufnahme, Wiedergabe])
- USB 2.0 Highspeed (Micro USB-Anschluss)
- Integrierte Freisprecheinrichtung
- MMS
- SMS
- EMS
- e-mail (POP3, SMTP und IMAP4)
- Bluetooth® Klasse 2 (mit Stereo-Profil A2DP!!!)
- Externes 2,0’’ QVGA-Farbdisplay (320x240, 262.000 Farben)
- Internes 2,2’’QVGA-Farbdisplay (320x240, 262.000 Farben)


AUSDAUER
Mit knapp 13 Tage maximalen StandBy liefert das V8 eine ordentliche Leistung. Auch die Gesprächszeit von 5 Stunden ist gut.

FAZIT Endlich ein richtiges Update des Megasellers V3. Leider liefert auch dieses Handy nicht die Spitze des Eisbergs an Ausstattung, sondern nur die "normale". Wer gerne Musik mit dem Handy hören würde, sollte wohl eher zu dem noch kommenden V9 greifen. Dieses bietet dann Platz für Micro-SD-Karten, jedoch verfügt es nur über einen halb so starken Prozessor. Für schnelle Datentransfers ist das V8 nur für das GSm-Netz gerüstet. EDGE ist also an Board, UMTS& damit HSDPA fehlen.
Top-Handy das sicherlich wieder allein durch das Design Anhänger finden wird, aber auch die Ausstattung geht in Ordnung und ist nicht wie beim RAZR V3 schon bei Marktstart veraltet.

Viel Spaß mit dem noch schärferen RAZR ;-)

ny-inter
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden