MIT DEM RICHTIGEN KÖDER ZUM ERFOLG

Aufrufe 45 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Kunstköder

Mit dem richtigen Köder zum Erfolg

Wer erfolgreich fischen möchte, braucht ein flexibles Sortiment, mit dem er sich bei der Auswahl nach dem Zielfisch, dem Gewässer und der Jahreszeit richten kann.
Je heller das Licht, desto weniger darf die Farbe des Kunstköders reflektieren: Verwenden Sie  <Silber>, wenn das Licht schwach oder das Wasser trüb ist. <Gold> empfiehlt sich, wenn das Licht heller oder das Wasser recht klar ist. <Kupferfarbene> oder gar <schwarze> Köder reflektieren im Wasser kaum und sind bei sehr grellem Licht oder glasklarem Wasser erfolgreich.
Entscheidend ist auch das Fischvorkommen im Gewässse, d.h. man verwendet silbrige oder hellblaue Farben, wenn die Raubfische ein großes Futterangebot an Lauben und Rotaugen haben. Dunklere Köder eignen sich besonders, wenn das Futterangebot an Insekten oder Larven groß ist.
Daneben spielt auch die Aktivität der Fische eine Rolle. Im Winter, wenn die Fische sehr träge sind, kann zum Beispiel ein sehr auffälliger, greller Köder die Raubfische schneller zum Anbiss provozieren.
geschrieben von
Dirk Mohrenberg
Angelsport - Mohrenberg

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden