MILENA AGUS SOLANGE DER HAIFISCH SCHLÄFT EIN KLETT-COTT

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das erste mal habe ich in ein Buch von Milena Agus reingeschaut. Und ich bin mitgenommen von der Schreibweise und Intensität des Romans. So ein wunderbarer, heiterer, naiver, herzerfrischender und sehr italienischer Roman fesselt mich von Anfang an , und die 172 Seiten sind schon bals zuende. Es geht um Gott und die Welt : um die Liebe, die Leichtigkeit und die Schwere des Seins. Die Liebe wird in alle ihren Facetten und Variationen thematisiert. Die herrlichsten poetischen Liebesbeweise tönen einem entgegen, hinreißend und sprachlich überzeugend dargestellt. Ohne Trauer oder Verlust ist die Liebe nichts. Die Autorin bezieht die ganze Welt mit ihren Gefühlen in ihrem neuen Buch ein. Milena Agus heisst die Autrin ; sie ist wunderbar. Sie schreibt mit leichter Feder, selbst ungelaublichsten Perversionen werden ganz normal in Geschichten verpackt; Fragen nach dem Sinn des Lebens und Gott werden einfach beantwortet. Die Familie ist scheinbar eng verbunden. Zugleich ist erkennbar, daß Jeder seine eigene Philosophieund sein eigenes Bild von Gott und seinen Taten hat. Und zuletzt wird bei aller Einigkeit nachj außen auch klar, daß Jeder sein einsames Leben abgesondert vom Innenleben der Andren lebt. Väter und Geliebte sind erotisceh helden, die sich allerhand erlauben dürfen. Nichts aber ist verbissen oder moralisiernd. Es ist wie es ist ! Das mag als Motto für das Leben der hier beschriebenen menschen gelten. Bei allem Ernst, der hinter den einzelnen Leben steckt, ist die Gshcichte heiter, zuweilen traurig. Man wünscht sich diesem Buch viele Leser und Leserinnen; es lohnt !!
Schlagwörter:

roman

Italien

Romantik

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden