METEC 6100

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bei mir trat die Schuppenflechte das erste mal im Alter von 15 Jahren auf. Ich dachte ernsthaft ich bekomme noch einmal die Windpocken!
Also zum Arzt der mir dann erklärte das ich an Schuppenflechte leide und diese nicht zu heilen ist.

Er verschrieb mir eine Creme nach der anderen und allmählich verschwand sie.

7 Jahre hatte ich tatsächlich Ruhe und dann ging es von vorne los: überall am Körper bekam ich kleine, rote Pusteln die mit Schorf bedeckt waren.
Also wieder zum Arzt, wieder eine Creme nach der anderen - nichts hat diesmal geholfen. Dann habe ich den Arzt gewechselt und der neue verschrieb mir eine Sole/Licht Therapie.
Da ich in einer Stadt mit Sole Bad wohne ging ich also jeden 2. Tag zur Therapie.

Als erstes muß man sich 10 Minuten in das stark salzhaltige Wasser legen. Danach bekommt man eine Bestrahlung mit einem UVA/UVB Gemisch.
Ausserdem muß man sich natürlich noch eincremen.

Und siehe da: nach ca. 30 Anwendungen ar alles verschwunden.

Und wieder 7 Jahre später (warum immer 7 Jahre dazwischen liegen, konnte mir kein Arzt erklären) kam der nächste Schub. Diesmal allerdings schlimmer als die vorherigen male.

Nun ja, dachte ich, gehst du halt wieder baden!

Aber weit gefehlt denn mein Arzt erklärte mir das die Krankenkassen diese Behadlung nicht mehr zahlen! Er könne mir aber eine Cortison Behandlung anbieten.

NEIN DANKE!

Ich habe dann nachgefragt ob es denn ein Gerät gibt das ich mir für zu Hause anschaffen könnte um die Therapie dort zu machen.
Er gab mir den Tip: METEC 6100

Tja, nur leider ist dieses Gerät sehr teuer.

Ich hatte allerdings Glück und fand ein gebrauchtes Gerät bei Ebay für damals nur 200,-- €

Zu Hause habe ich mich dann an den Plan des Arztes gehalten.

Jeden 2. Tag dieBadewann halb füllen und einen Beutel Totes Meer Salz (gekauft bei Schlecker 0,99 €) darin auflösen. 10 Minuten baden und dann feucht unter die Sonne (METEC 6100).
Mit der Bestrahlung muß man ganz kurz anfangen (bei mir je 1 Minute vorne und 1 Minute hinten) und dann allmählich steigern.

Aber das muß man unbedingt mit dem Arzt absprechen sonst kann man sich Verbrennungen holen!

Nun sind 3 Jahre ohne einen Schub vergangen und mir geht es wirklich gut. Sollte der nächste Schub kommen habe ich ja meine Therapie.

Also: wenn ihr das auch versuchen möchtet (es gibt übrigends auch einen Lichtkamm für die Kopfhaut) dann bitte, bitte nur nach Absprache mit dem Arzt.

Ich hoffe das ich Euch einen guten Tip geben konnte.

Gruß
vklenk
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden