M42 Objektive an Nikon DSLR

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Im Gegensatz zur Nutzung von M42-Objektiven an Canon oder Pentax DSLR, ist diese Nutzung an Nikon-Kameras nicht so einfach. Zwar gibt es eine Reihe Adapter günstig bei ebay, jedoch gibt es Unterschiede. So sind einfache Adapter (einfacher Metallring) zwar günstig zu bekommen, jedoch ist mit diesen nur ein kleiner Teil des Fokusbreichs nutzbar. Das heißt, alles was sich weiter weg befindet als 3-5m kann nicht scharfgestellt werden. Ursache ist hier ein anderes Auflagemaß des M42 Bajonetts und des der Nikon. Daher sind die Adapter nur sinnvoll, wenn man plant nur diesen kleinen Fokusbereich zu nutzen (bspw. für Macros).
Es gibt jedoch auch Adapter mit einer Zwischenlinse, welche eine Nutzung über den gesamten Fokusbereich möglich machen. Der Nachteil ist natürlich eine qualitative Verschlechterung der Abbildungsleistung der Objektive, so dass oft auch moderne Zooms um Welten besser sind. Daher ist ersterer Adapter natürlich besser, auch wenn er Einschränkungen mit sich bringt.
Insgesamt kann die Nutzung von M42-Objektiven durchaus sinnvoll sein, da sie günstig zu bekommen sind und ihre Leistung durchaus gut ist. Dies gilt besonders für Linsen der Hersteller Carl Zeiss (bspw. DDR-Linsen Flektogon 35 / Tessar 50), Helios, Pentax, Takumar usw.!!!

Daher aber bitte an Nikon die Einschränkungen beachten!!!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden