Luxusuhren Auktionen Vorsicht Selbstbieter!!!

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Selbstbieter bei Luxusuhren!

Bei jeder 5ten oder wahrscheinlich jeder 3ten Luxusuhr wird auf die eigenen Artikel beboten!

Erst mal eine kurze Geschichte:

Ich habe vor ein paar Wochen, mich von meiner Omega getrennt. Ich dachte 25 Jahre die gleiche Uhr, da muss mal was andere her.

Dann habe diese zu einen fairen Preis eingestellt, und auch einen angemessenen Betrag bekommen.

Aber mit ein paar Tricks, hätte ich bestimmt 200€ mehr bekommen, wie, werde ich später darauf eingehen.

Aber ich war mit dem Betrag zufrieden, und verdiene ja auch nicht mein Geld mit Ebay verkauf bzw. Uhrenverkauf.

Natürlich schaut ich mich nach dem Verkauf, nach einer neuen Luxusuhr um, in der mittleren Preislage.

Seit 3 Monaten schaue ich mich um, und versuche eine Uhr zu einen guten Preis, aus einer sauberen Auktion zu bekommen. Mit mäßigen Erfolg.

Von Anfang an fand ich den Ablauf der Auktionen sehr eigenartig. Inzwischen ist mir klar wie das funkioniert und abläuft.

Ablauf von Selbstgeboten auf Luxusuhren!

Ich fasse die Uhrenverkäufer, mal in drei Katogorien:

1. Die Verkäufer die Ihr Geld damit verdienen

2. Verkäufer die eine Uhr in Not verkaufen

3. Verkäufer von Uhren ohne Unterlagen (vom LKW gefallen)

Da gibt es natürlich noch die guten und sauberen Verkäufer, bei denen man seinen neuen Luxus kaufen sollte

Die Verkaufer die damit ihr Geld verdienen, können sich natürlich auf Dauer nicht leisten, 1€ Auktionen anbieten, und mit Verlust verkaufen. Also hallo wach wei 1€ Auktionen. Also muss ein Mittel gefunden werden, um den geforderten Mindestpreis für den Artikel zu finden. (So höher der Verkaufspreis, und viel Verkäufe, sind der beste Verdienst für Ebay) Also beschaffe man sich viele Ebay-Kontos, was kein Problem darstellt, und auch nicht leicht nachvollziehbar ist. Schauen sich bei Großanbietern genau die Gebote an. Seien Sie kritisch bei, wenn immer die gleichen bieter bei einen gleichen Verkäufer bieten, und ob ein Schema zu finden ist. Schauen Sie sich auch mal alle angebotenen Artikel des Anbieters an, insbesonderen das Gebotsverhalten, am Anfang und am letzten Tag und Stunden an. Es gibt natürlich Software und Programme die man so steuern kann, dass man dieses so steuern kann, um erst eine Grundbetrag einzutreiben (Man kennt ja die meisten verhaltensweisen der meisten Bieter, später reagiert dass Programm, auf Basis des zu erzielenden Mindesverkaufpreis. Aber anders wie der  geschickte Bieter, wie ein Anfänger, zum Schluss kommen die dritte Stufe, um den höchsten Preis rauszukitzeln. Man kenn ja das typische verhalten der meisten Bieter am Ende der Auktion. Das Programm der Verkäufer, will die Auktion, natürlich gewinnen. Passiert selten, aber auch schon mal. (Schaue Anzahl der Bewertungen und Verkäufe). Aber das kann man gut nachvollziehen, den Programme habe eine vorgebene Syntax des Programmierers. Mit Analysen und Statischen Programmen kann man das gut nachvollziehen. Nicht zu 100%. Aber das diese Auktions zu 99,9% diesen Schems entspricht, bzw. 50% oder 1%. Eine 100% beweis, ist nur von der Ebay Surfer möglich, oder mit sehr vielen Testkäufe. Eins ist klar ein Schnäppchen wird ausgeschlossen.

Der Amateur der seine Uhr in Not verkauft, muss natürlich einen Mindesbetrag erzielen, um ein Loch zu stoffen. Schauen sich die Bebote kritisch an, leicht nach zu vollziehen. Kritische Fragen, verstehen dann vielen dann nicht, oder wollen diese nicht verstehen. Uhren oft schlecht gewartet.

Dann gibt es die noch mit den Uhren ohne Papiere, ohne Angaben der Ref. Nr. und mit schlechten unscharfen Fotos, kaum aussagefähig, und haben oft keine Ahnung von der Uhr. Nach dem Motto, Erbstück, vom LKW gefallen, beim Kaneval gefunden, für Kumpel verkaufen, und für Serviceleistungen als Gegenleistungen bekommen (Geschenk?), und beim Pokern gewonnen. Bei Nachfragen bezogen auf Original, aussagefähige Fotos, Herkunft, und Ref. Nr. bekommt man keine Antwort. Machmal ist dazu die Abholung gegen bar nicht möglich!

Ich möchte momentan nicht weiter  die Sache eingehen, aber eine Wahrscheinlichkeit von 99,9% reicht mir, ist kein 100% Beweis, aber mir für mich reicht das, um die Guten und die Bösen zu unterscheiden.

Wer interesse hat, kann mir gerne eine Mail senden, oder eine Auktionsnummer, die Einschätzung bekommt er.

Ich will den Spaß an schönen Uhren nicht vermiesen, aber seien Sie Kritisch, und wenn Ihnen was komisch vorkommt, sollte man besser nicht bieten, die nächste Uhr kommt bestimmt.

Bis bald

archie0172

(Guido E.)

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden