Lux Aeoroguard Individual VORSICHT!!!

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

04. August 2011
Vor etwas über einer Woche kam die nette Lux-Vertreterin in unser Haus.
Angekündigt war die Wartung unseres Lux-Dampfreinigers. Nachdem sie diesen angeschaut und für gut befunden hat, lag auch schon das Angebot für den "Lux Aeroguard Individual" auf dem Tisch.
Dieser Luftreiniger ist mit diversen Filterelementen versehen und sollte zum positiven Raumklima beitragen.
Ihr Vortrag leuchtete uns ein und wir unterschrieben den Vertrag.

Bereits am nächsten Tag lieferte sie uns das Gerät. Dabei wurde eine Anzahlung von 49€ fällig. Der Gesamtpreis des Gerätes beläuft sich auf 1.198,00€ .

Das Gerät ist 50cm breit, 32,9 cm tief, 58,4 cm hoch und wiegt 12,5 kg.
Je nach Einstellung des Gerätes können Räume zwischen 23m2
(wenn Gerät im Geräuschlos-Modus befindlich ist...ca. 36 dBA)
und 94m2 (bei Turbo-Einstellung..ca. 70 dBA)
gereinigt werden.
Der Stromverbrauch variiert dementsprechend zwischen 38 und 210 Watt.

Im Gerät befindlich sind ein Ionisator und eine UV-Lampe (welche sich auch deaktivieren lassen).
Darüber hinaus besteht das Gerät aus 3 aufeinanderfolgenden Filtereinheiten
und einer kleinen "Kammer", in welche ein Behälter mit "Aromagel" eingebracht und aktiviert werden kann.
Die Filter werden nacheinander vorn angebracht und vom vorderen Gehäuse verdeckt.
Die "Aromagel-Kammer" befindet sich im oberen rechten, nach hinten ausgerichteten Bereich.
Am hinteren Gehäuse befindet sich ein Sensor, welcher die Raumluft kontrolliert und dementsprechende Signale an das Gerät weitergibt.
Dieser Sensor ist durch eine Klappe geschützt, welche vor Gebrauch entfernt werden muß.

Soweit...sogut.
Wir plazierten den Aeroguard zentral im Flur unseres Hauses...aktivierten ihn ...waren angetan vom dezenten Duft und wähnten etwas gutes für uns getan zu haben.
Nun befindet sich in unserem Wohnzimmer ein 300l-Aquarium und nach 3 Tagen durchgehender Aeroguard-Nutzung begannen die Fische im Becken sich sonderbar aufzuführen. Bodenfische strebten an die Oberfläche. Unser Haibarben-Pärchen war voller Unruhe und versuchte an der Oberfläche Sauerstoff zu erhaschen.
Die Wasserkontrolle ergab eine, für uns, noch nie dagewesene Konzentration an Nitrat und Nitrit (NO2/NO3). Wir führten mehrere Teilwasserwechsel durch, doch die Werte schnellten immer wieder in die Höhe und versetzten die Fische im Atemnot.
In unserem Bestreben dem Übel auf die Spur zu kommen, ließen wir genau Revue passieren, was sich in den letzten Tagen ereignet hatte.
Wir hatten nichts verändert...
außer...
den Aeroguard zu aktivieren.
So schalteten wir das Gerät aus...machten nochmals einen Teilwasserwechsel...
und die Fische beruhigten sich.
Daraufhin kontaktierten wir die Fa. Lux, da es nach meinem dafürhalten wichtig ist,
auf diese...wie wir leider inzwischen erleben mußten...tödliche Gefahr für Fische hinzuweisen.
Diese hatten noch nie etwas davon gehört und wollten uns auch nicht so recht glauben schenken.
Bei unserem 2ten Telefonat, am gestrigen Tage, hieß es dann:" Ja, für feuchte Räume sei das Gerät auch nicht geeignet, das hinge ursächlich mit dem Ionisator zusammen...und wir könnten doch einfach den Ionisator ausschalten".
Diesem Vorschlag sind wir...selbstredend...NICHT gefolgt!
Die Wasserwerte stabilisierten sich recht schnell wieder, aber die Vergiftung war für unser Haibarben-Weibchen zuviel. So ist sie leider vor einigen Stunden verstorben.
Ich wünsche mir sehr, dass andere "Fisch-Freude" gewarnt sein mögen.
Der Aeroguard verändert die Luft...und eben diese Luft wird durch die Sauerstoffpumpe in das Aquarium eingeleitet.
Welche Auswirkungen dieses auf Fische hat, habe ich nun mit eigenen Augen sehen müssen...
welche Auswirkungen diese vermeindlich "gesunde" Luft auf andere Tiere, oder aber auch auf uns Menschen wohl haben mag...stelle ich hier mal in Frage.

Nachtrag: 05/08/2011
Heute (ein Tag nach verfassen meines Berichtes) ist auch mein Haarbarben-Männchen gestorben.
Ich bin sehr traurig und möchte nochmals ausdrücklich all jene vor obigem Gerät warnen, welche ein Aquarium im Hause haben.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden