Lonsdale - im 19. Jahrhundert ein englischer Graf

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Lonsdale - im 19. Jahrhundert ein englischer Graf

Lonsdale ist der Name eines Grafen mit dem bürgerlichen Namen Hugh Cecil Lowther, der vor etwa 70 Jahren starb. Ende des 19. Jahrhunderts ist das Interesse des Earls am Boxsport so groß, dass er diese Sportart mit Preisgeldern unterstützt. Entsprechend beginnt auch die Geschichte der Marke Lonsdale mit dem Verkauf von Boxausrüstung.

  

Graf von Lonsdale ist ein Fan des Boxsports sowie des Fußballs

Graf von Lonsdale gründet bereits 1891 in England den National Sporting Club. Dort findet der erste Kampf mit Boxhandschuhen statt. Der Graf begeistert sich jedoch nicht nur für den Boxsport. Später wird er auch Präsident des Londoner Fußballklubs Arsenal. Der Brite Bernhard Hart ist vom Engagement des Grafen so begeistert, dass er 1960 die Marke Lonsdale als Verbeugung vor dem Earl gründet. Die sportlichen Wurzeln zeigen sich in einer breiten Palette von Sports- und Casualwear. Die lässigen Jacken umfassen Bomberjacken mit dem typischen Strickkragen oder Modelle im Collegelook. Schuhe und Taschen komplettieren das Angebot der traditionsreichen Marke.

  

Die sportlich-lässige Linie der Briten zeigt sich vor allem bei den Oberteilen

Der Klassiker Polohemd präsentiert sich unifarben und mit kontrastfarbigen Streifen am Kragen. Die Palette der Pullover reicht von Sweatshirts mit und ohne Kapuze mit dem markanten Schriftzug bis hin zu eher schicken Strickpullovern mit dezentem Logo. Die typische Mischung aus einem hohen Wiedererkennungswert und Abwechslung kommt auch bei den T-Shirts nicht zu kurz. Ärmellose Muskelshirts aus der Tradition des Boxsports sind ebenso Bestandteil des Sortiments wie eine vielseitige Auswahl an modischen T-Shirts oder Modellen mit Vintage-Charme.

  

Lonsdale wehrt sich gegen die Vereinnahmung durch die rechte Szene

Lonsdale ist zu Unrecht von der rechten Szene als modisches Erkennungszeichen übernommen worden. Dies hat viel mit dem Boxsport, der Wiege der Marke, zu tun. Wer gern Boxkämpfe schaut, ist mit dem Logo vertraut. Die Größten dieser Sportwart wie Mike Tyson oder Muhammad Ali stehen für den markanten Schriftzug des britischen Unternehmens. Über das proletarische Milieu in England, in dem Boxen noch heute sehr beliebt ist, gelangt die Marke dann in verschiedene Jugendszenen, unter anderem eben auch in die Skinhead-Szene. Die Skinheadbewegung geht vor etwa 30 Jahren von England aus und breitet sich in ganz Europa aus. Die Rechten haben Lonsdale als ihr modisches Flaggschiff auserkoren – ein zweischneidiges Schwert. Einerseits wird die Marke so in ganz Europa berühmt, andererseits aber eben auch berüchtigt. Auch Marken wie New Balance oder Fred Perry leiden bis heute unter der Vereinnahmung durch Anhänger nationalistischer Ideologien. Mit einer Reihe von Kampagnen wie „Laut gegen Nazis“ hat Lonsdale sich allerdings seinen guten Namen längst zurückerobert.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden