Lohnt sich Ankauf + Verkauf v. Anlagegold bei Ebay???

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Vielleicht der x-te Ratgeber, aber nur ein kurzer.
Ebay macht zwar Spaß als Bieter (Pokern ist auch schön...), aber das wird mitunter skrupellos von den Verkäufern ausgenutzt.

Fall 1: vor einigen Wochen wurde mir ein 250 gr. Barren ohne Sofort-Kaufen oder überhöhtem Startpreis angeboten. Ich steige ein, setze mir ein Limit am aktuellen Goldkurs. Und was passiert? Es treten zwei Mitbieter auf den Plan, die den Preis sukzessive hochtreiben. Bei genauer Prüfung des Anbieters und seiner zuletzt noch einsehbaren Verkäufe offenbart sich, dass einer der Mitbieter bereits häufiger bei diesem Anbieter gekauft hat. Es gibt sogar am gleichen Tag das Angebotsende, Überweisungseingang beim Verkäufer und Wareneingang beim Käufer, dokumentiert durch die Bewertungen. Komischerweise werden die Artikel kurze Zeit später wieder erneut eingestellt und für einen höheren Preis verkauft. Ich maile den Verkäufer auf diese Bieter hin an und siehe da: der Barren wird zurückgezogen, das eine Bietermitglied beendet seine Ebay Mitgliedschaft. Ein Schelm wer dabei böses denkt.

Fall 2 und weitere: Steuerung des Preises über Option Startpreis oder Sofortkaufen. Auch hier z. T. völlig überhöhte Preise. Ich mache jetzt keine Werbung, es gibt Links mit tagesaktuellen Übersicht, auch über verschiedene Stückelungen, da ja häufig diskutiert wird, dass kleinere Gewichte höhere Aufschläge mit sich bringen. Weiteres Beispiel: ein Goldbarren wird für ca. 5% mehr angeboten als bei der Bank. Das mag nicht viel klingen. aber bei fast 10.000 € sind das 500 €, dafür bekommt man fast eine ganze Unze Gold!

Drittens: Preissteuerung über virtuelle Verknappung: Es werden Goldanlegermünzen mit Jahreszahlen und Verweis auf die geringe Stückzahl angeboten. Für Sammlerstücke (Polierte Platten, spez. Editionen) mag das gelten, aber nicht für die einfachen Ausgaben. Man kann mal bei Wikipedia nachschauen
oder googlen, meistens findet man rasch die tatsächlichen Auflagen von mehreren Hunderttausend. Auch hier ist kein Aufschlag gerechtfertigt. Gegenfrage: Habt Ihr schon einmal versucht, Gold wieder zu verkaufen? Es gibt nur einen geringen Zuschlag für spezielle Features, selbst wenn man Zeit hat und nicht schnell verkaufen muss, und selbst wenn man zu seriösen Händlern geht.

Viertens: Versand. In mehreren Threads wird ja das Versandproblem mit Edelmetallen, Zahlunsmitteln u.ä. diskutiert. Ich will mich da jetzt nicht beteiligen, aber nur feststellen, dass für ein 1 Uz. Stück Gold ca. 20€ Transport fällig werden, um es vollständig versichern zu lassen.

Fünftens: Ebay Verkaufsprovision. Bei einem Goldunzenstück werden um 20€ fällig. Ganz neu dabei sind Hinweise von Ladenhändlern, die versuchen den Preis zu drücken mit dem Hinweis: "wenn sie bei ebay verkaufen, bekommen Sie auch einiges abgezogen".

Fazit: es stellt sich (zumindest bei mir) die Frage, ob sich An- oder Verkauf von Anlagegold bei Ebay lohnt. Welcher realistische Preis wird in der Auktion gefunden? Ferner werden für die Goldunze werden fast 50€ Provision und Versand im sichersten Fall fällig. Der Ankaufs-Verkaufsabstand bei einer Unze Gold liegt bei unter 30€ (544 zu 572), wird also komplett aufgefressen. Einer von beiden -Käufer oder Verkäufer- zahlt drauf. Lohnt es sich also?

.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden