Logitech Quickcam vs. Low-Budget Webcams

Aufrufe 23 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Es wird wieder Zeit für einen Ratgeber, also hier mein Eindruck z ur QuickCam Communicate von Logitech:
Die Verarbeitung ist sehr gut, die Kamera etwas größer als erwartet. Das anschließen macht keine Probleme, auch die Treiberinstallation (unter WINXPSP2) kein Problem. Wer sich ein bischen auskennt sollte nicht einfach das Logitech Setup der mitgelieferten CD starten, da der Zusatznutzen der mitgelieferten Software gleich Null ist (wow, ich hab danach ein virtuelles Fotoalbum!) dafür eine Software die sich beim Systemstart mitläd, ca. 15MB Arbeitsspeicher belegt und ausser dem ständigen "nach Hause telefonieren", um Updates herunterzuladen keinen Nutzen hat. Aber da sind andere Hersteller leider auch nicht besser, aber dazu später.
Das eingebaute Mikrofon hat einen guten Klang und selbst beim Telefonieren über meine PC-Lautsprecher ist kein Hall-Effekt aufgetreten. Die Logitech ist rundum solide und funktioniert mit der von mir genutzten Videosoftware problemlos (ICQ, Netmeeting, Skype).

Ausstattung:
flexibler Standfuß mit dem man die Kamera sogar an einem Flachbildschirm, Notebook befestigen kann, allerdings eignet sich die Communicate auf Grund der Größe nicht zum mitnehmen.
Integriertes Mikrofon funktioniert wie es soll (mein Plantronics Headset hat erwartungsgemäß ein besseres Soundergebnis gehabt).
640x480 bei 30Bildern die Sekunde sind quasi Standard bei Webcams, also auch hier nur durchschnitt.


Fazit:
Für den Preis einen gute solide Webcam mit durchschnittlicher Leistung und imho ansprechendem Design. Die Cam macht sich auf meinem Viewsonic 20,1" Widescreen einfach toll ;-)

Vergleich zu anderen Webcams:
Da es nicht meine erste Webcam ist gleich noch einen Vergleich hinterher:

Die Video- und Audio-Leistung der Logitech ist nicht besser wie die der meisten billigen Webcams, einzig die Verarbeitung und das verwendete Material hebt sich etwas von Low-Budget Webcams ab.
Ich hab zum Vergleich noch eine Logitech Quickcam für Notebooks, eine Creative LiveCam Notebook pro sowie eine Hercules Deluxe Webcam (baugleich mit Guillemot und thrustmaster). Von der Videoauflsöung schenken sich die Webcams nichts und alle haben ein eingebautes Mikrofon, bei dem keine Kamera eine besonders gute Leistung hat. Man kann den Focus manuell verstellen (die Quickcam Communicate macht das automatisch), aber im Gegensatz zu den anderen Webcams macht die Hercules Snapshots mit bis zu 1280x960 pixeln, allerdings interpoliert und somit auch nicht wirklich scharf und für Ausdrucke ungeeignet. Alledings hat die Hercules 4 LEDs, um die Linse paltziert die über einen Drehregler am Kabel in der Helligkeit eingestellt werden können. Das bringts besonders wenn man die Webcam Abends bei schwacher Beleuchtung nutzen will, da macht die Hercules das mit Abstand beste Video.
Was mich allerdings wirklich überrascht hat, ist das die Hercules auch ohne die zusätzliche Beleuchtung durch die 4 LED´s das beste Bild auf den Monitor brachte!
Die Einstellmöglichkeiten für das Video sind ebenfalls bei der Hercules am besten, man kann sogar einzelne Farbkanäle einstellen und so z.B. den typischen Blaustich bei Neonröhrenbeleuchtung kompensieren.
Das Design find ich persönlich jetzt nicht so prikelnd, aber wer eine günstige Cam für daheim und auch mal unterwegs sucht ist mit der Hercules gut bedient. Ich bentze die 4 LED´s zum Teil auch nur als Beleuchtung für die Tastatur wenn ich Abends noch was am Notebook mache.
Wer hauptsächlich eine günstige Webcam ohne viele Spielereien sucht kann auch ruhig zu billigen Produkten greifen. Die kostengünstigen Produkte der Markenhersteller sind von Ihrer Leistung auch nicht wirklich besser, kosten aber etwas mehr. Achtet vor allem auf die tatsächliche Auflösung des eingebauten Sensors, die Hercules wird mit einer max. Auflösung von 1,3 Megapixeln beworben, der Bildsensor kann aber nur 350K, der Rest ist Interpoliert. Bei den ganz billigen Cams gibt es sogar welche die 640x480 anpreisen, aber nur einen 100K Sensor verbauen, da kann das Bild einfach nichts taugen! Wer eine Webcam mit wirklich guter Auflösung sucht muß dann doch tief in die Tasche und zu Markenherstellern greifen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden