Logitech QuickCam 5000 Pro

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Firma LogiTech versucht mit Produkten wie Fusion und Quickcam Pro 5000 als Marktführer im Bereich Webcams die Stellung zu halten. Im Bereich Internet Kommunikation beweist das Unternehmen in Germering seit Jahren die Effizienz seiner Produkte. Aus dem Grunde ist es wieder Zeit, einen Kandidaten ins LDPlabor einzuladen und sowohl auf Alltagstauglichkeit sowie Bussinesfähigkeit zu testen. Der integrierte VGA-Sensor mit der so genannten RightLight - Technologie kommt schon beim ersten Blick am Monitor zu Geltung. Die Auflösung der im Augapfeldesign gehaltenen WebCam erscheint scharf zu sein, schärfer als bei Testkandidaten vor einigen Jahren. Es hat sich in der Entwicklung ein weitere Fortschritt getan, denn das empfindliche Auge merkt die Entspannung umgehend und würde Artifakte und andere Störungen unverzüglich melden. Der Spaßfaktor steigt sofort, denn die Installation der Software und der Systemkomponenten geht selbständig von statten. Ebenfalls fällt der erweiterter Blickwinkel auf, der es ermöglicht, weitere Personen bei einer Videoübertragung im Bild erscheinen zu lassen. Die technische Videoauflösung einer Videoübertragung liegt bei dieser Kamera bei 640x480 Pixeln, was ein absolut ausreichender Wert in dieser Preiskategorie ist. Andere Auflösungen, wie 320x240 und 160x120 werden ebenfalls für den mobilen EInsatz unterstützt. Vielleicht gibt es ja den ein oderen Podcaster, der noch einen vCast erstellen möchte. Entschliesst sich der Benutzer ein Standbild zu knipsen, erreicht das Bild eine durch die Software interpolierte Auflösung von 1,3 Megapixel. Der flexible Befestigungsclip wurde im LDPlabor auf einem 19" TFT anstandslos befestigt. Auch das USB-Kabel hat eine gute Länge von 2m, was eine Verbindung zu einem entfernter stehenden Tower ermöglicht. Folgender Test wurde ausprobiert: Die Software Skype wurde gestartet und drei Teilnehmer in drei Ländern wurden zu einer Konferenzsitzung eingeladen. Nach dem zweiten Versuch haben sich alle drei Teilnehmer über Videoübertragung verständigen können. Neben der QC Pro 5000 war auch die LogiTech Fusion in der Gruppe integriert, die als sehr gute Alternative gilt. Einzig und allein war die mangelnde Unterstützung auf einem Mac zu kritisieren. Weder die Software iChat noch Skype erkannte die Kamera auf Mac OSX 10.4.6. Dies ist aber nicht unbedingt Aufgabe des Kameraherstellers, sondern vielmehr die Bereitschaft der Softwarehersteller, auch andere Fabrikate zu unterstützen. Nicht umsonst macht beispielsweise APPLE (iChat) verstärkt Werbung für die iSight, auch wenn die aktuellen Mobilrechner Kameralinsen im Monitorrahmen integriert haben. Mit gutem Grund kann man nach der Daseinberechtigung einer USB-WebCam fragen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Eine USB-WebCam kann an jeden Rechner mit USB-Anschluss nachgerüstet werden. Bis alle Monitore integrierte WebCams haben dürfte noch ein paar Jahre ins Land gehen, aber vielleicht wird LogiTech auch dafür Zulieferer sein, was die Kundschaft freuen dürfte. Der Rezensionsbericht mit Fotos und Bestellmöglichkeiten unter http://www.ldpcom.de/de/rezensionen/rez_entertainment/2006/rez_qcpro5000.html. FAZIT: Die QuickCam Pro 5000 ist eine WebCam, die sowohl im privaten Bereich als auch im Business-Bereich eingesetzt werden kann. Besonders gut haben uns die im QuickCam Capture Bereich zur Verfügung stehenden Video Effekte (3D-Avatars) gefallen, die man beispielsweise für Moderationen und Kommentare in der Videobearbeitung einsetzten könnte. Allerdings mit der Empfehlung der Nachbearbeitung im Bereich Ton, je nachdem wie der Audio-Eingang in den Einstellungen definiert ist. Ganz gleich, ob es die Fusion oder die Pro 5000 sein soll, beide Kameras spielen in der gleichen Liga und mit diesen Produkten haben Sie eine wertvolle Ergänzung im Digital Lifestyle erreicht - klare Kaufempfehlung.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden