Logitech Driving Force Wirelees Playstation 2/ 3 und PC

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich hab mir extra die Zeit genommen obwohl ich jetzt im Moment voll den Hunger hab euch dieses Lenkrad vorzustellen. Genau so wie "du" hab ich auch nach einem Lenkrad für meine PS3 gesucht. Früher hatte ich auf der Xbox 360 das Logitech Driving Force Pro, ich habs schnell wieder verkauft weil es einfach zu umständlich war damit zu spielen. Ich musste 1x Kabel von der Konsole zum Lenkrad, dann 1x ein Kabel vom Lenkrad zum Gaspedal und 1x eins vom Lenkrad zum Strom. Außerdem musste man das Lenkrad befästigen und das Gaspedal richtig hinstellen. Ich bekam Rückenschmerzen weil mein Lenkrad so tief stand, leider habe ich keinen tisch der 70cm in der Luft schwebt. Außerdem verruschte das Gaspedal gerne beim spielen. Warum ich das erzähle? Na ja das Lenkrad war super, aber halt nicht funktionel für schnellen/ unkomplizierten Spaß. Das Logitech Wireless ist von der Qualität kaum zu bemägeln, außer das das Steuerkreuz etwas wacklig ist und die PS-Taste nur bei einigen Spielen klappt (bei mir GrandTourismo5). Das Lenkrad hat keinen Schaumgriff aber liegt erstaunlich gut in der Hand und vorallem auf den eigenen Beinen (sogar bei ausgestreckter Haltung). Es lässt sich blitzschnell anschliessen, wie ein Controller. Man muss einfach den USB-Dongel rein tun das Lenkrad nehmen und den Strom stecker dran machen. Kein lässtiges Positionieren, kein nerviges Gaspedal, keine 3x Kabel nur 1x Kabel und fertig. Das Lenkrad ist etwas klein, deswegen leicht zu verstauen und auch Optisch (auch von der Seite etc.) cool. Es ist kommplett in Schwarz, jedeglich ein kleiner Teil ist in Grau, die Tasten sind Weiß beschriftet. Wirkt etwas öde und trist, aber dafür nicht kindisch und billig. Man kann den USB Dongel übrigens auch im Lenkrad (ein Schacht) verstauen. Die an den Seiten sich befindenen Stützen sind ausschiebbar und von unten mit Gummistrichen versehen, so runtscht es kaum weg auf dem Schoß. Gas zu geben mit den Schultertasten (hinter dem Lenkrad) macht wirklich Spaß, die Handbremse mit einer andern Taste ziehen geht auch noch grad so. Hochgeschalten wird mit L1 und R1 (links und rechts an der Frontseite des Lenkrads), das hochschalten klappt super. Leider kann man die Tasten minimal bis kaum umstellen, ich wollte z.B. weil ich meist mit Automatik fahre das L1 und R1 den Fahrer dazu bringen nach rechts und links zu schauen. Ging leider nicht! Aber das Lenkrad braucht man deswegen auch nie einstellen, es ist beim jedem Spiel schon direkt bereit (auch bei rennspielen ohne Lenkrad unterstützung). Ich hab Grandtoursimo5 damit gespielt, es funktoniert perfekt, auch bewegt sich das Lenkrad in der Cokpitansicht genau wie meine Hand. Bei Grandtourismo reagiert das Forcefeedback auch ziemlich gut und wenn ich die Stärke auf 10 einstelle, dann werde ich richtig durchgeschütelt beim spielen und fühl mich wirklich wie am Steuer. Es wirkt difinitiv sehr realistisch und man fühlt sich wie in einem guten Spielautomaten. Leider ist es schwer scharfekurven zu nehmen und dabei noch Gas zu geben (bei jedem Spiel), meist ist man dann mit einem Finger noch an der Gasschalter. Pasiert aber ehr seltend in einem Rennen evtl. 1x pro Runde. Das Lenkrad hat einen guten Radius, ich muss nicht zu viel Lenken aber auch nicht zu wenig. Burnout konnte ich damit übrigens auch überraschten gut spiel, natürlich nicht so perfekt wie mit einem Controller aber es klappt echt gut. Bei Ridge Racer hat das Force Feedback nur leicht geruckelt und die Steuerung war unmöglich, obwohl ich einer der Weltbesten Fahrer in diesem Spiel mit sicherheit bin. Ich möchte den Test ausführlich halten weil ich denke, wenn "du" schon soviel Geld ausgibts dann solls du auch wissen wofür. Die Hupe in der Mitte des Lenkrads ist übrigens nur Deko, die Schrauben rund um die Hupe sind nur Plastikformen, der Griff an den Seiten ist auch nur aus Plastik ohne fühlbaren unterschied zum Rest, das Lenkrad ist eine gute Mitte zwischen Realismus und Spaß zu einem wie ich finde sehr fairen Preis! Für mich genau das richtige, ich wirds behalten und meist Simulationen damit spielen. Ich kanns nicht empfehlen dafür das man versucht damit neue Zeitrekorde einzufahren, mit dem Controller ist man einen kleinen Tick besser (obwohl ich nach längerm Spielen schon ziemlich gut fahre mit dem Ding). Was auch noch zu erwähnen wäre Kinder können damit sehr gut spielen, meine kleine Schwester (9) wurde 6ter bei Grandtourismo und das ohne Hilfe oder Anweisung von mir, natürlich hab ich das Forcefeedback auf 3 geschaltet (geht bis 10, nur bei GT5 einstellbar) damit sie sich nicht wehtut. Auch nicht zu empfehlen ist das Lenkrad für Spiele die extrem rasant sind und nicht auf simulation setzen mit aussnahemen wie Burnout, bei Online spielen ist man mit dem Ding klar im Nachteil, aber es macht viel viel mehr Spaß als mit dem Controller und bei einigen Rennspielen kommt es nicht darauf an erster zu sein (Burnout Freebrun usw.). Außerdem kann man immer noch gegen langsamerer Spieler fahren oder einfach etwas üben und sich mit dem 3 Platz zufrieden geben. Ich kann das Lenkrad zu 100% empfehlen, mit so einem Lenkrad das total viele Kabel hat und ständig an einen Tisch geklemmt werden muss wird man nicht glücklich außer man hat eine Spizalehalterung dafür und kann es die ganze Zeit angeschlosssen halten. Ich hatte meinen Kumpel gewarnt aber er hat jetzt das Driving Force Pro für die PS3, ist zwar deutlich günsitger aber er benutzt es nicht wirklich weil ihn das Kabel so nervt und er ständig alles wieder ein und auspacken muss aus seinem Schrank. Bei mir liegt nur das Lenkrad neben der PS3, der Dongel ist im Lenkrad, der Stecker für den Strom hängt schon dran und das Kabel muss nur hinterm Schrank einfach rausgezogen werden. Okay, ich weiss das war jetzt etwas viel. Danke fürs Lesen und ich hoffe ich hab alle Fragen beantwortet, außerdem möchte ich noch sagen GT5 ist der Hammer, sollte sich jeder kaufen.

Lg Aslan
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden