Logitech Cordless Desktop EX 110

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

***Design***
-----------------
Macht euch doch einfach selbst ein Bild, da man über Geschmack ja trefflich streiten kann. Beides ist weder ergonomisch, noch irgendwie toll gestaltet, sondern ganz schlicht in schwarz mit weißen Buchstaben/Zahlen, etc. auf den Tasten und oben und an der Seite mit silbernen Funktionstasten, wie ihr auf dem Bild sehen könnt.


***Tastatur und Maus - was können die wirklich***
---------------------------------------------------------------------

Ich fang mal mit der Maus an (geht schneller...grins):
----------------------------------------------------------------------
Also der Hersteller sagt, dass die optische Maus mit 800dpi eine schnelle und präzise Abtastung und maximale Bewegungsfreiheit ermöglicht - ich stelle als User folgendes fest: Man kann sie nach vorne und hinten bewegen, nach links und rechts und.....na das wars auch schon!
Okay, ganz so kurz will ich es doch net machen, also die Maus liegt gut in der Hand, sie reagiert echt super, man benötigt keinen "Gewöhnungseffekt" sondern fühlt sich damit sofort wohl und kann sofort mit dem arbeiten beginnen - kurz gesagt eine optimale Maus.
Ach so das hät ich doch fast vergessen....klar hat die Maus keine Füße und kann auch nicht weglaufen, aber dafür hat sie die obligatorischen beiden Tasten (links und rechts eben) und in der Mitte das Scrollrädchen zum schnellen up and downscrollen (damit man in den Berichten bei ebay.de auch bis nach unten kommt).

Kommen wir jetzt zur Tastatur:
----------------------------------------
Neben den "Standardtasten" (Esc links oben bis Enter am Zahlenblock rechts unten) die ich nun echt nicht näher beschreiben will und den "erweiterten F-Tasten" (zwischen Sondertasten und Zahlenreihe) man kann die normalen F - Tasten als erweiterte F - Tastenreihe (Vorausgesetzt man hat die F - Mode Taste gedrückt) frei Einrichten , hat die Tastatur noch die zusätzlichen Sondertasten (ganz oben):
- Ganz Rechts oben ist eine Taschenrechnertaste - die ist absolut sinnvoll - ein Knopfdruck und schon geht der Taschenrechner auf, das ist echt praktisch.
- Daneben ist dann die Homepagetaste - ein Tastendruck und man ist im Internet; find ich ebenfalls praktisch.
- Daneben ist dann noch eine Taste mit einem Briefsymbol - hier kann man sofort das E-Mail-Programm starten; ebenfalls praktisch.
- Daneben sind dann im oberen Bereich der Tastatur noch Tasten für Lautsprecher stumm, lauter, leiser, und zur Steuerung des CD-Laufwerks...find ich auch praktisch.
- Am linken Rand schließlich noch 2 Sondertasten fürs Internet zum schließen des Browsers und zum Zurückblättern von Seiten im Internet...
ebenfalls praktisch.

Der Funkempfänger
---------------------------
Dieses Gerät will ich aber aus den folgenden Gründen nicht unterschlagen:
Wer der Meinung ist mit diesem Set eine Kombination gekauft zu haben, die es ihm erspart ein Kabel mehr vom PC auf den Schreibtisch hochziehen zu müssen, den muss ich enttäuschen. Der Empfänger wird am USB-Port eingesteckt und sollte dann auf den Schreibtisch gestellt werden. Da dieser mit einem Kabel versehen ist, muss man dieses notgedrungen auf den Schreibtisch hochziehen.
Der Empfänger ist ganz einfach gestrickt, ist ebenfalls schwarz und hat 3 grüne Leuchtdioden, für die erweiterten F-Tasten und für die NumLock bzw die Feststelltaste. In der Mitte findet man bei dem Empfänger ein großes F - nur wenn dieses leuchtet funktionieren die erweiterten F-Tasten.
Da die Tastatur über keine eigenen Leuchtanzeigen verfügt ist man zwischendurch auf einen Blick auf den Funkempfänger angewiesen: Leuchtet nämlich die linke grüne Lampe, so hat man die Feststelltaste gedrückt; leuchtet die rechte grüne Diode, so ist die Numlocktaste NICHT gedrückt und man kann mit dem Zahlenblock arbeiten - leuchtet die rechte Diode nicht funktionieren die Pfeiltasten auf dem Zahlenblock.


***Meine Meinung***
Kurz gesagt ich bin ganz zufrieden mit der Maus und der Tastatur!

Wie? Das reicht euch nicht? Na gut - einiges habe ich zwar schon an Meinung in die einzelnen Abschnitte meines Berichts einfließen lassen, aber ein paar Punkte will ich hier doch noch mal zusammentragen:

Also was sich Logitech dabei gedacht hat die Tastatur als spritzwassergeschützt zu verkaufen, wenn der Test mit 60ml Wasser erfolgt ist, weiß ich nicht. In meiner Kaffeetasse ist auf jeden Fall deutlich mehr drin! Seis drum, also ich verlass mich da mal besser nicht drauf und trink meinen Kaffee weiterhin und kipp diesen nicht über die Tastatur.
Man kann mit der Tastatur völlig einwandfrei arbeiten. Ansonsten kann ich nur sagen, ne Tastatur ohne viel "Schnick-schnack" den ich eh nicht brauche, die dank der Kabellosvariante recht praktisch auf dem Schreibtisch ist und auch schnell weggeräumt werden kann und die tadellos bei geringem Stromverbrauch funktioniert.

Auch die Maus kann ich eigentlich nur in den höchsten Tönen loben.
Wie gesagt, ein super Set!!!

Last but not least will ich auf die 60 Monate Herstellergarantie verweisen...das nenn ich kundenfreundlich (sofern der support dann auch klappt, was ich noch nicht beurteilen kann) bzw. zeugt davon, dass Logitech offensichtlich von der Qualität der EX 110 ziemlich überzeugt ist.


***Fazit***
---------------

Mit der Logitech EX 110 erwirbt man eine ziemlich preiswerte, schnörkellose Kombination von schnurloser Tastatur und Maus, die dank des Funkempfängers, den man auf den Schreibtisch stellen muss, über eine recht große Reichweite verfügt. Ich bin mit dem Gerätebündel sehr zufrieden und gebe, auch auf Grund des günstigen Preises, 5 Sterne.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden