Litschis sind Vitamin C-Bomben

Aufrufe 45 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Gerade in der kalten Jahreszeit ist unser Körper auf Vitamine angewiesen.Litschis haben einen hohen Vitamin C- Anteil.Beim Kauf von Litschis werden tief-rosa gefärbte Exemplare mit nachgebender Schale am besten liegen gelassen,denn diese Früchte sind unreif geerntet worden,sie reifen auch nicht nach.Vollreif geerntete Litschis dagegen zeichnen sich durch eine rot-braune Schale aus,die spröde wirkt und sich leicht brechen lässt.Die reifen Exemplare sind allerdings sehr empfindlich und verderben bei Raumtemperatur schnell.Im Kühlschrank halten sie sich,eingepackt in eine Plastiktüte etwa ein bis zwei Wochen.Gegessen werden die kleinen,kugeligen Früchte in der Regel als Frischobst-pur oder in der raffinierten Kombination mit Blattsalaten oder herzhaftem Camembert.
Vor dem Verzehr pellen wie ein gekochtes Ei.Unter der Schale befindet sich ein weißliches Fruchfleich,das leicht nach Rosen duftet,ein leichtes Muskatnussaroma hat und angenehm süß -säuerlich schmeckt.Der bis zu zwei Zentimeter dicke Kern ist nicht essbar.Für Soßen und andere warme Zubereitungen sollten Litschis nicht mitgekocht werden-sie werden sonst zäh und geschmacklos.Ursprünglich stammen Litschis aus China.Dort werden sie schon seit über 4000 Jahren geschätzt und auch als "Liebesfrucht" bezeichnet.Heute baut man sie rund um den Globus in subtropischen Regionen von Südostasien über Afrika bis Südamerika an.Daher sind sie hierzulande das ganze Jahr über zu erhalten.Ich habe heute erst welche gekauft,das hat mich auch inspiriert diesen RG zu schreiben,die Kosten für 1 kg lagen bei 2,90 EUR.Der hohe Vitamin C-Gehalt der Exoten entspricht dem einer Grapefruit und da wir Grapefruit nicht so mögen ,essen wir Litschis.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden