Linnea im Garten des Malers

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Dieses Buch handelt von einem kleinen Mädchen Namens Linnea., das Blumen sehr gerne hat. Der alten Gärtner Blümle - ihr Freund weiß alles über Blumen und über Malerei. Blümle ist es auch, der sie mit seiner Begeisterung für den Impressionisten Claude Monet ansteckt und gemeinsam schmöckern sie in einem Buch mit Gemälden von Claude Monet. 

Aus einer Idee wird kurze Zeit später Realität. Das ungleiche Paar fährt zusammen nach Paris! Im wunderschönen Hotel Esmeralda im Schatten der Notre Dame nehmen sie Quartier und besuchen von dort aus die schönen Museen und den Garten Claude Monets in Giverny.

Die beiden nehmen uns mit auf eine Reise zum Seerosenteich mit der blau-grünen Brücke oder dem Wohnhaus Monets mit seiner wunderschönen Küche. Auch ins Museum Mormottan dürfen wir die beiden begleiten.

Christina Björk erzählt sehr kindgerecht von Monet, dem Impressionismus und wie sein Leben verlief.

Ein Kinderbuch, dass auch Erwachsenen Spaß macht. Es ist wunderbar und abwechslungsreich illustriert.

Da dieses Buch auch anregt es als Reisebuch zu benutzen werden im Anhang werden Museen und Sehenswürdigkeiten aufgeführt, die man in Paris besuchen kann. Außerdem ist aufgelistet wann was geschah. Die kleinen Leser können im Familienstammbaum Monets schmökern und alle französischen Wörter haben eine Aussprach"übersetzung".

Zu recht wurde es mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Erschienen im cby-Verlag

Sehr empfehlenswert für Kindergarten- und Grundschulkinder

Ein wunderschönes Buch für alle Kinder die gerne malen oder sich für Kunst interessieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden