Lichtregulierung für Anspruchsvolle: Multimediadimmer von Showtec mit 4 Dimmerkanälen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Lichtregulierung für Anspruchsvolle: Multimediadimmer von Showtec mit 4 Dimmerkanälen

Damit Veranstaltungen ins rechte Licht gerückt werden, sind die Erfahrungen und das Know-how von professionellen Lichttechnikern notwendig. Diese verwenden Dimmer für die professionelle Lichttechnik.

Diese Dimmer werden von einem Lichtmischpult aus gesteuert. Den Geräten wird für jeden Kanal ein bestimmter Wert über ein Steuersignal übertragen. Bei der Steuerungstechnik DMX liegt dieser Wert zwischen 0 und 255. Durch die Werte steuern die Dimmer die verschiedenen Scheinwerfer an – und im Club geht das Licht an.

Die Dimmer können entweder direkt am Scheinwerfergehäuse angebracht werden oder sitzen zu mehreren in einem Rack. Ein Rack ist eine Haltevorrichtung, in der verschiedene Geräte untergebracht werden können – zum Beispiel Equalizer, Endstufen, Dynamikprozessoren oder eben Effektgeräte wie Dimmer. Mit der Hilfe von Lastmulticores, was eine Bezeichnung für Multicore-Audiokabel ist, werden die Dimmer dann mit den Scheinwerfern verbunden.

Was ist DMX?

DMX ist ein Protokoll zur Lichtsteuerung, das seit etlichen Jahren existiert und mittlerweile immer mehr zum Standard wird. Es wird sowohl bei kleinen auch als riesigen Events verwendet.

Bei DMX werden herkömmliche XLR-Kabel verwendet. Über diese Kabel werden die Steuerungsinformationen vom Steuerpult zum Endgerät gebracht. Wenn nur kleine Strecken überbrückt werden müssen, genügen XLR-Mikrofonkabel. Für große Strecken sind spezielle XLR-Kabel vonnöten.

In einem Dimmerpack befinden sich Mikrocontroller. Über das Steuerungsprotokoll erhält dieser Controller die richtigen Helligkeitswerte. DMX wurde ursprünglich konzipiert, um genau so etwas zu tun: Lichtkreise über Dimmer ansteuern. Mittlerweile werden fast alle Geräte der Bühnen- und Effektbeleuchtung über das Protokoll gesteuert. Zur Effektbeleuchtung zählen zum Beispiel Moving Heads, Stroboskope, Farbwechsel und eben auch Dimmer.

Was sind Dimmer?

Dimmer sind elektronische Geräte, die mit einem Mikrocontroller ausgestattet sind. Der Mikrocontroller ist dazu da, die DMX-Daten zu verarbeiten, die über das XLR-Kabel an ihn gesendet werden. Daraufhin dimmt er das Licht von angeschlossenen Scheinwerfern oder anderen Lichteffekt-Geräten. Mit der Hilfe von Dimmern können Sie die Helligkeit von Lampen stufenlos einstellen.

Um die Dimmerpacks per DMX steuern zu können, benötigen Sie ein Steuerpult oder einen Computer, an den Sie über XLR-Kabel DMX-Geräte anschließen können. Ihr Computer muss einen entsprechenden XLR-Anschluss haben, um DMX-Signale senden zu können. Zu diesem Zweck gibt es verschiedene Software, die Sie auf Ihren Computer spielen können. Neben kostenlosen Angeboten gibt es natürlich auch kostenpflichtige Software.

Durch die Hilfe von Dimmern können Sie Lichtstimmungen im Handumdrehen verändern, indem Sie die Helligkeit einzelner Leuchten oder ganzer Leuchtgruppen steuern. In Privatwohnungen steht dabei das Energiesparen hoch im Kurs, bei Veranstaltungen spielt dieser Aspekt eher eine untergeordnete Rolle, denn schließlich sollen bestmögliche Lichteffekte erreicht werden.

Lichttechnik über den Computer steuern

Ist die Software installiert, sind die Dimmer per XLR-Kabel mit dem Computer verbunden, und stecken die Stecker der Scheinwerfer in der Steckdosenleiste des Dimmers, können Sie mit dem Computer die Lichttechnik steuern – vorausgesetzt, jedes Gerät ist mit Strom versorgt.

Mithilfe der Programme können Sie bestimmte Szenen entwickeln, automatische Überblendungen einstellen und so das Licht steuern. Die Scheinwerfer können exakt auf Audiodateien zugeschnitten werden. Das ist zwar viel Aufwand, doch passendes Licht verstärkt ein Musikstück und lohnt sich – nicht nur für den DJ, auch für das Publikum. Selbst in kleinen Clubs haben Sie mit dem passenden Equipment die Möglichkeiten, über die ein Lichttechniker bei großen Shows verfügt – allerdings benötigen Sie für alle Produkte auch Anschaffungskapital. Bei eBay haben Sie die Möglichkeit, neues und gebrauchtes Equipment zu einem Bruchteil des handelsüblichen Preises zu erwerben.

Warum Dimmer sinnvoll sind

Natürlich haben Sie die Möglichkeit, Scheinwerfer mit herkömmlichen Dimmern aus dem Baumarkt zu regeln. Allerdings müssen Sie diese Schalter dann selbst betätigen – und brauchen dazu mindestens eine Hand. Das gestaltet sich allerdings schwierig, wenn Sie mehrere Scheinwerfer gleichzeitig steuern möchten.

Durch Dimmerpacks, die mit DMX angesteuert werden, entfällt dieses Problem. An den Packs befinden sich in fast allen Fällen passende Steckdosen für die Lampen. Das ist nötig, um die Dimmer zwischen Lampe und Steckdose verbauen zu können.

Ebenfalls befinden sich an einem Dimmer XLR-Anschlüsse, die mit einem Computer angesteuert werden können. Je nach Modell gibt es unterschiedlich viele Anschlüsse an den Produkten.

Dimmer von Showtec

Showtec ist ein Unternehmen, das 1985 gegründet wurde. Seitdem werden unter dem Marken-Namen verschiedene Dienstleistungen und Produkte angeboten. Showtec versteht sich als Full-Service-Dienstleister für Veranstaltungstechnik und bietet Lichttechnik, Tontechnik und LED-Videotechnik für Events und Messen auf der ganzen Welt an. Unter den robusten und leistungsstarken Produkten der Marke befinden sich mehrere Dimmer mit vier Dimmerkanälen.

Die Leistung pro Kanal wird bei Dimmern in Ampere angegeben, um die Genauigkeit bestimmen zu können. Die verfügbare Leistung können Sie also wie folgt ausrechnen: Volt multipliziert mit Ampere = Watt.

Dimmer von Showtec sind bei Lichttechnikern beliebt und für den professionellen Bereich geeignet. Die Produkte sind qualitativ hochwertig verarbeitet und überzeugen bei richtigem Umgang durch ihre Langlebigkeit. Die Produktpalette von Showtec ist groß – von günstigen bis hochpreisigen Dimmerpacks mit vielen Zusatzfunktionen ist alles dabei. Bei einigen preiswerten Modellen kann es allerdings vorkommen, dass sie etwas brummen. Bei einem Einsatz für Sänger bzw. Songwriter sollte dieser Aspekt bedacht werden, da das Licht meistens in ruhigen Moment gedimmt wird.

Multimediadimmer von Showtec

Showtec hat einige Multidimmer wie zum Beispiel den DDP405 Multidim im Sortiment. Das Dimmerpack ist ein 4-Kanal-Dimmer, mit 16 eingebauten Programmen. Dimmerpacks setzen analoge oder digitale Steuersignale zur Helligkeitssteuerung einer Lampe oder eines Scheinwerfers um. Durch einen Schalter werden verschiedene Verbraucher angesteuert, die ständig volle Netzspannung benötigen. Das können zum Beispiel auch Motoren, Windmaschinen oder Stroboskope sein.

Das Produkt von Showtec ist musikgesteuert, die Lauflichtgeschwindigkeit können Sie einstellen.

Party-Dimmer von Showtec mit vier Kanälen

Damit ein Showtec-Dimmer funktioniert, müssen Sie das Gerät in ein passendes Rack einschrauben und anschließend alle Kabel verbinden. Bevor Sie das Gerät anschließen, sollten Sie die Netzspannung prüfen. Welche Betriebsspannung benötigt wird, finden Sie in den Angaben auf der Rückseite des jeweiligen Geräts. Versuchen Sie niemals, ein 120-V-Produkt an 230 V anzuschließen, denn dies führt sofort zu Defekten oder Beschädigungen.

Mit einem 4-Kanal-Dimmer können Sie bis zu vier Lampen oder Scheinwerfer gleichzeitig steuern. Bevor Sie das Gerät mit der Power-Taste einschalten, sollte es mit einem Kabel an den Strom angeschlossen sein.

Es gibt die Funktion „Dimmer Effect" am Dimmer. Wenn der Schalter auf dieser Funktion steht, können Sie den Dimm-Effekt des Scheinwerfers verringern oder erhöhen. Dies geschieht, indem Sie den Regler von Kanal 1 bis zum Kanal 4 schieben.

Neben dem „Dimmer Effect" gibt es den „Sound Effect". Ist der Schalter auf diese Funktion eingestellt, wird der Dimm-Effekt über die Musik gesteuert. Daher ist das Gerät mit einem eingebauten Mikrofon ausgestattet.

Dimmer für LEDs

Für LED-Lichteffekte benötigen Sie spezielle Dimmer, nämlich Switchpacks mit eingebauten Relays. Das ist nötig, da herkömmliche Switchpacks die geringe Power der LEDs nicht verarbeiten können. Die Packs sollten mit DMX gesteuert werden können, da sich diese Technik mittlerweile zum Standard entwickelt hat.

Pflege von Dimmern

Wie viele andere Geräte auch müssen Dimmer kaum gewartet werden. Damit das Produkt einwandfrei funktioniert, sollten Sie es allerdings sauber halten. Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, muss der Dimmer von der elektrischen Versorgung getrennt werden.

Haben Sie das Gerät vom Netz genommen, können Sie es mit einem feuchten Tuch abwischen. Das Tuch sollte niemals nass, sondern nur leicht feucht sein. Wringen Sie es gut aus, wenn Sie es zuvor in Wasser getaucht haben.

Vorsicht im Umgang mit Flüssigkeiten

Das Gerät selbst darf niemals in Flüssigkeit – egal welcher Art - getaucht werden, da die elektrischen Teile sonst Schaden nehmen. Auch auf Lösungsmittel oder Spiritus sollten Sie bei der Reinigung verzichten, denn die Produkte können das Material angreifen.

Alle Anschlüsse des Geräts sollten sauber gehalten werden. Hartnäckigen Schmutz können Sie zum Beispiel mit der Hilfe eines Druckluftsprays beseitigen. Wenn nötig, wischen Sie kurz mit einem feuchten Tuch über die Anschlüsse. Bevor Sie den Dimmer wieder benutzen und einschalten, muss er in jedem Fall komplett trocken sein.

Fehler beheben

Wenn ein Problem mit Ihrem Dinner auftritt, können Sie probieren, den Fehler selbst zu beheben. Als erstes sollten Sie das Gerät vom Netz nehmen und die externe Sicherung, die Stromversorgung und alle Anschlüsse kontrollieren. Wenn Sie keine Beschädigungen entdecken können, schließen Sie das Gerät wieder ans Netz an. Warten Sie einen Moment, ob der Dimmer wieder funktioniert. Lassen Sie ihm circa 30 Sekunden bis eine Minute Zeit. In den meisten Fällen arbeitet das Gerät nach der Trennung vom Netz wieder einwandfrei.

Lighting-Desks

Dimmer können Sie nicht nur über spezielle Softwareprogramme, sondern auch über Pulte steuern. Über diese Lichtsteuerpulte können Sie das Licht programmieren und zum Beispiel Überblendmöglichkeiten einstellen. Je nach Modell finden Sie eine unterschiedlich hohe Anzahl an frei programmierbaren Programmen.

Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass das Lichtpult kompatibel zu allen DMX-12-Dimmern ist. DMX.512-A ist die aktuellste Version des Steuerprotokolls. Darüber hinaus sollte das Pult ein eingebautes Mikrofon haben, um eine Sound-to-Light-Steuerung zu ermöglichen, oder über einen Cinch-Audioeingang verfügen. Auch das Einstellen der Musikempfindlichkeit ist wichtig.

Einige Steuerpulte haben zusätzliche Features im Gepäck. Über sie können zum Beispiel Nebelmaschinen ausgelöst werden. Eine Statusanzeige ist sinnvoll, da Sie so informiert sind, ob die Maschine heizt oder schon bereit zum Auslösen ist.

Ein Midi-Eingang und -Ausgang ist sinnvoll, wenn Sie das Gerät für die Ansteuerung von Keyboards oder Miditastaturen nutzen möchten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden