Licht in der Küche

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Kochen ist längst nicht mehr die einzige Aktivität, welcher man in der Küche nachgeht. Hier wird gemeinsam gegessen, am Küchentisch diskutiert und natürlich auch gefeiert, was diesen Raum zu einem der geselligsten Orte der Wohnwelt macht. Zwar sind einige Küchen auf das Wesentliche begrenzt, dies macht eine gute Lichtplanung jedoch noch lange nicht überflüssig. Dort, wo regelmäßig mit scharfen Messern, dampfenden Töpfen und heißen Pfannen gearbeitet wird, steht Sicherheit an erster Stelle. Natürlich isst auch das Auge mit und erfreut sich an den leckeren Speisen. Beides erfordert eine besondere Hingabe bei der Küchenarbeit sowie setzt auch Anspruch an die Beleuchtung.

Sämtliche der in der Küche eingesetzten Leuchten sollten über hervorragende Farbwiedergabeeigenschaften verfügen, ganz gleich ob es sich dabei um LEDs, Halogen- oder Leuchtstofflampen handelt. Ein warmweißes Licht ist hier die perfekte Wahl, vor allem zur Präsentation von Zutaten oder Speisen. Natürlich ist auch in der Küche eine gute Allgemeinbeleuchtung nötig, welche die Orientierung im Raum oder den Blick in Schränke, Schubladen und Kommoden erleichtert. Eine Leuchte in der Deckenmitte allein

erfüllt nicht den gewünschten Zweck einer guten Ausleuchtung der Arbeits- und Kochbereiche. Die eingesetzten Leuchten, wie etwa Downlights, Stangensysteme oder Stromschienen mit Strahlern, die in ihrer Ausrichtung verstellbar sind, sollten hingegen eine hervorragende Beleuchtungsstärke besitzen und gut über die gesamte Deckenfläche verteilt sein. Dadurch werden Blendungen oder Schlagschatten vermieden, welche beim Gemüseschneiden oder Kräuter hacken gefährlich werden könnten. Blendfreies Licht durch Unterbauleuchten und Unterbaulichtleisten über der Arbeitsplatte und über dem Herd, ist ebenso absolut essentiell für sicheres Arbeiten. Allerdings erstrahlt auch die schönste Küchenausstattung erst in vollem Glanz, wenn die Beleuchtung stimmt.

Beispielsweise könnte auch ein LED-Flexband zur dekorativen Lichtstimmung, insbesondere mit Farbwechsel noch das seine dazu beitragen.

 Wenn man gemeinsam an einem Tisch im Essbereich der Küche sitzt, muss auch die Beleuchtung exakt die Stimmung ausstrahlen, die von der einladenden und geselligen Situation ausgeht. Je nachdem wie groß der Esstisch ausfällt, sollte auch das Licht auf diese Fläche abgestimmt sein. Dabei sind Pendelleuchten, welche ideal in ihrer Höhe eingestellt sind, die richtige Wahl. Ihre Unterkante befindet sich dann zirka 60 Zentimeter über der Tischoberfläche und damit knapp über Augenhöhe, sodass keine Blendung auftreten kann, stattdessen bleibt der Blickkontakt zum Gegenüber vollständig erhalten. Hier spielt das Ambiente eine tragende Rolle und kann durch dimmbare Pendelleuchten ganz individuell angepasst werden.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden