Licht im Kinder- und Jugendzimmer

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Kinder leben in ihrer eigenen kleinen Welt. Wenn sie nicht gerade an der frischen Luft sind, wird viel Zeit im Kinderzimmer verbracht. Spielen, toben, lernen, faulenzen und weitere zahlreiche Aktivitäten erfordern perfekte Ausleuchtung in allen Bereichen. Besonders dann, wenn sich in einigen Jahren das Kinderzimmer zum Jugendzimmer verwandelt und sich die Bedürfnisse an das Licht ändern. In den unterschiedlichen Altersstufen der Kleinen ist auch die Sicherheit ein wichtiges Thema, das auf keinen Fall außer Acht gelassen werden darf.

Schon im Babyalter gilt: Grelles, direktes Licht vermeiden. Wenn die Eltern am Wickeltisch mit dem Rücken zum Deckenlicht stehen, fällt ihr Schatten auf die Wickelfläche. Daher ist eine dort angebrachte Wandleuchte mit beweglichem Arm die ideale Wahl. Später, wenn die Kleinen das Krabbeln für sich entdecken, sind Dekoleuchten, zum Beispiel als Figur oder Nachtlicht eine besondere Ergänzung, idealerweise sind diese Leuchten in Niedervolt ausgestattet. Die Allgemeinbeleuchtung dient im Kinderzimmer vor allem der Sicherheit, wenn herumliegendes Spielzeug oder andere Gegenstände zu Stolperfallen werden. Je nach Größe des Raumes eignen sich viele Leuchtentypen, von der einfachen Deckenleuchte bis hin zu Seil-, Stangen- und Stromschienensystemen. Wichtig ist lediglich, dass der Raum sorgfältig und ggf. mit dimmbarem Licht ausgeleuchtet ist. Wenn Hausaufgaben anstehen, wird eine in alle möglichen Richtungen verstellbare Schreibtischleuchte benötigt. Lesen, Schreiben und Zeichnen werden dadurch zum Kinderspiel. Um Schatten der Schreibhand zu verhindern, sollte die Lichtquelle auf der anderen Schreibtischseite platziert werden. Später, wenn Computer, Fernseher und Konsolen Einzug halten, strengt eine zu dunkle Umgebung die Augen stark ein. Somit ist die Allgemeinbeleuchtung in jedem Alter ein Thema. Zur späteren Stunde spenden Leuchten am Bett, zum Beispiel Wand- oder Tischleuchten noch etwas Licht im Kinder- oder Jugendzimmer. Besonders angenehm ist ein samtweich leuchtendes Nachtlicht. Dieses hilft im Dunkeln bei der Orientierung und gibt den Kleinen ein Gefühl der Sicherheit.  
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden