Lexmark Patronen 16 17 26 27: Achtung vor überfüllen

Aufrufe 17 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Achtung beim Befüllen der im Titel genannten Patronen. Ich erkläre den Vorgang anhand der Schwarzpatrone 16, 17 von Lexmark. Wenn zu viel Tinte in den Schwamm der Patrone gefüllt wird bildet sich unten am Druckkopf ein Tintentropfen, da der Schwamm die Tinte nicht halten kann, da er ja überfüllt ist. Ein Tintenstrahldrucker kann aber durch einen Tintentropfen nicht drucken. Was passiert? der Tropfen wird immer grösser und fällt dann irgendwann auf das Papier. Das heisst wenn sie nach dem auffüllen der Patronen keinen Ausdruck bekommen, statt dessen sind rechts und links am Papier schwarze Druckertintenflecken, gehen Sie davon aus, das Ihre Patrone überfüllt ist. In diesem Fall einfach mit der mitgelieferten Spritze / Kanüle ca 2ml Tinte absaugen. Mit einem Küchentuch überflüssige Tinte vom Druckkopf entfernen, Patrone einsetzen und Düsenreinigung durchführen.

Tipp: auch der Deckel der Schwarzen Patrone lässt sich entfernen, dann kann man den Tintenstand beim Befüllen besser kontrollieren.

Wichtig: niemals die Kontaktflächen reinigen und feucht in den Drucker stecken, da sonst die Patronenansteuerung stirbt und der Drucker Schrott ist. Gleiches gilt auch für Kontaktflächen im Drucker. Wenn reinigen, dann vom Strom trennen, Reinigen, 1 Stunde trocknen lassen danach erst wieder einstecken und benutzen.

Viel Spass beim Drucken wünscht euch broker_85

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden