Lesen Sie das Wichtigste über Tore und Gitter aus Eisen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Lesen Sie das Wichtigste über Tore und Gitter aus Eisen

Was ist bei Toren und Gittern aus Eisen zu beachten?

Tore und Gitter aus Eisen sind längliche Stäbe, die in gleichmäßigen Abständen angeordnet und miteinander verbunden sind, so dass die als feste Absperrung gegenüber Tieren, Menschen oder Fremdkörpern dienen können. Oft werden die einzelnen Teile miteinander verkreuzt. In der Regel hat ein Gitter oder ein Tor aus Eisen auch eine umlaufende Einfassung aus Eisen, die alles stabilisiert. Liegt das Gitter aus Eisen horizontal über einer Öffnung, dann wird es auch Rost genannt. Gitter und Tore aus Eisen werden bereits seit vielen Jahrhunderten von Schmieden angefertigt und dienen in Kapellen und in Kirchen zum Abschluss des Chores von den Kirchenschiffen oder zur Umrandung der Grabdenkmäler, die in Kirchen zu finden sind. Außerdem wurden schmiedeeiserne Tore und Gitter gerne zur Einfassung von Brunnen, öffentlichen Denkmälern und Taufsteinen verwendet. In der Zeit der Renaissance wurden auch private Häuser mit Toren und Gittern aus Eisen versehen und so blieb es bis in die heutige Zeit. Tore und Gitter aus Eisen finden vielfach Verwendung als Tür-, Tor-, Fenster-, Garten-, und Grabgitter. Damit die schwarze Farbe ein wenig aufgemuntert und belebt wirkt, dienen Metalllegierungen wie Vergoldung, Verkupferung oder Vernickelung zur Zierde. War früher das Gitter oder Tor aus Gusseisen relativ weit verbreitet, ist heutzutage auch wieder echte Schmiedekunst gefragt, wenn es um Gitter und Tore aus Eisen geht.

Nicht nur Schmuck, sondern auch Sicherheit: Tore und Gitter aus Eisen

Neben der reinen Verwendung als Ziergitter können Gitter auch der Sicherheit oder der Sicherung dienen. So dienen zum Beispiel in Strafanstalten und Gefängnissen Tore und Gitter aus Eisen der Verhinderung von Ausbrüchen und zur Sicherung der Inhaftierten. Bei Privathäusern und anderen Gebäuden dagegen werden Gitter vor Fenstern als Maßnahmen zur Sicherheit wie dem Schutz vor Einbrechern fest montiert. vor Gebäuden, die besonderen Schutz benötigen, werden ebenfalls Gitterzäune aus Metall montiert. Wenn die Gitterzäune aus Metall fachlich korrekt hergestellt und sorgfältig und genau montiert wurden, dann erreichen sie mit ihrem Schutz vor Einbruch die Widerstandsklasse 6. Dagegen erreichen Scherengitter aus Metall und Rollgitter aus Metall nur die Widerstandsklasse 3 gegen den Schutz vor Einbruch.

Antike Gitter und Zäune aus Metall

Weil im Gegensatz zu Mauern als Umrandungen von Grundstücken sich Einfriedungen aus Metall durch eher schmückend und repräsentativ darstellen, sind barocke Zäune oder industriell hergestellte Tore und Gitter aus Metall so beliebt. Bei eBay, dem weltweit größten Marktplatz, ist eine große Auswahl solcher antiken Zäune und Gitter aus Metall zu finden. Gerade in der Gründerzeit waren eiserne Zäune nicht nur auf Friedhöfen, sondern auch in Vorgärten und Gärten sehr beliebt. Denn in dieser Zeit konnten sich Zäune aus Metall nur solche Menschen leisten, die genügend Geld besaßen. Als dagegen Zäune industriell gefertigt wurden, waren Zäune und Gitter aus Metall auch für andere Schichten der Bevölkerung erschwinglich. Auch in der Zeit des Jugendstil waren Zäune und Gitter aus Metall hochaktuell und oft vielfach verziert.
Bei eBay gibt es eine große Anzahl von unterschiedlichen Metall-Toren und -Gittern aus allen Stilrichtungen und allen Größen - ob barocke Zäune oder industriell gefertigte Zaungitter, historische Toranlagen, zweiflügelige Gartentore, Tore für Fußgänger, Gitter aus Schmiedeeisen, Balkone, Brüstungen, Gitter für Terrassen, Gitter für Treppen, metallene Rankgitter.

Individuelle Tore und Gitter aus Metall

So vielfältig wie die einzelnen Formen für Tore und Gitter aus Metall auch sind, wenn diese mehr als nur eine dekorative Funktion übernehmen sollen, dann müssen bestimmte Maße und Größen eingehalten werden. Je nachdem, ob die Tore und Gitter aus Metall vorrangig der Sicherheit und dem Schutz der privaten Sphäre dienen sollen, oder nur zur Zierde des Hauses gedacht sind, ist die Auswahl der Formen und Farben entscheidend.
Wenn es um die Errichtung neuer Tore und Gitter aus Metall geht, dann ist es in jedem Fall wichtig, dass die baurechtlichen Vorschriften, die für das Grundstück zutreffen, ausreichend bekannt sind. In vielen Orten existieren öffentliche Vorschriften, die beachtet werden müssen, wenn ein neues Tor oder Gitter aus Metall errichtet werden soll. Meistens ist hierbei die Höhe des Zaunes betroffen, die ein bestimmtes Maß nicht überschreiten soll. Diese Vorschriften, die für den Bau eines privaten Tores oder Gitters gelten, sind allerdings nicht bundesweit einheitlich. Je nach der Region und dem Bundesland unterscheiden sich die Vorgaben, die das Baurecht macht. Hier ist es also sehr ratsam, sich vor der Errichtung des neuen Tores und Gitters um die entsprechenden Richtlinien zu kümmern, sich zu informieren und auch die Pläne mit den an das Grundstück angrenzenden Nachbarn zu besprechen.

Maße, die bei Toren und Gitter aus Metall zu beachten sind

Bereits bei der Planung der Begrenzung des Grundstückes durch Tore und Gitter sollten die Aufgaben, welche die Begrenzung übernehmen soll, festgelegt sein. Das ideale Maß für eine Höhe von Gittern und Toren liegt bei etwa 1, 20 Meter. Wenn Kleinkinder in dem Haus leben, die durch den Zaun um das Grundstück geschützt werden sollen, dann dürfen die einzelnen Stäbe der Gitter aus Metall nicht weiter als 12 Zentimeter auseinanderliegen. Damit soll verhindert werden, das das Kind seinen Kopf zwischen die Stäbe hindurchstecken kann. Werden horizontal angeordnete Gitter für eine Grundstücksumgrenzung verwendet, dann ist dabei zu bedenken, dass viele Kinder geniale Kletterkünstler sind und sich durch eine solche Klettermöglichkeit geradezu herausgefordert fühlen könnten.

Vorteile von Toren und Gittern aus Metall

Werden Tore und Gitter aus Metall gefertigt, dann überzeugt Metall als Material vor allem durch seine Stabilität und Langlebigkeit, wie an den antiken Gittern und Toren zu sehen ist. Diese Tore und Gitter sind extrem hoch belastbar gegenüber mechanischen Einflüssen und sichern das Grundstück effektiv ab. Außerdem besitzen Tore und Gitter aus Metall darüber hinaus gerade im veredelten Zustand eine mehr als hohe Resistenz gegenüber den Einflüssen der Witterung und sind im Gegensatz zu den schnell verrottenden und in der Wartung viel aufwendigeren Holzzäunen eine sehr langlebige Alternative. Tore und Gitter aus Metall sind sehr stabil und besitzen eine zeitlose Eleganz. Dank ihrer enormen Vielfalt, in der sie gestaltet werden können, lässt sich jedes Grundstück damit individuell hochwertig aufwerten. Wird ein Tor oder Gitter aus Stahl oder Metall gefertigt, dann kann die daraus angefertigte Form stark variieren. Die Stäbe des Gitters können voll als Kreise, quadratisch oder rechteckig gefertigt werden. Diese Stäbe lassen sich entweder parallel anordnen, sowie zu Mustern verweben. Im oberen Bereich eines Gitters oder Tores können gestalterische Elemente, wie Kreise, Spitzen oder Rauten zur Zierde eingearbeitet werden.
Außerdem sind Tore und Gitter aus Metall nicht nur besonders stabil, sondern auch relativ einfach montierbar. Sie werden als Ein- oder Doppelstabzaun, als Mattenzaun oder als Schmuckzaun angeboten. Weil gerade die Mattenzäune dank ihrer großen Vielfalt an Farben, Mustern, Höhen und Drahtstärken eine passende Lösung für viele Funktionen bieten, werden sie gerne zur Einfriedung von Grundstücken verwendet. In vielen Fällen sind die Tore und Gitter aus Metall entweder verzinkt oder mit Pulver beschichtet: So wird die schon sehr hohe Haltbarkeit noch einmal verlängert. Sie sind besonders stabil und witterungsfest.

Materialien für Tore und Gitter

In der Regel werden Tore und Gitter aus Metall entweder aus Stahl oder aus Eisen angefertigt. Dabei sind vor allem das Schmiedeeisen und der Edelstahl sehr beliebt.

Tore und Gitter aus Edelstahl

Werden Tore und Gitter aus Edelstahl hergestellt, dann wird bei der Herstellung der einfache Stahl mit Nickel und Chrom veredelt. Dabei entsteht eine Legierung des Metalls, welche gegenüber Witterung und Korrosion eine erhöhte Resistenz besitzt. Diese wird als "rostfreier Edelstahl" bezeichnet und ist nicht nur witterungsbeständig, sondern hält einer Einwirkung von Säuren problemlos stand und ist ausgesprochen abriebfest. Wer Tore und Gitter aus Edelstahl hat, braucht sich kaum mehr um Pflege und Wartung derselben zu kümmern. Die Tore und Gitter aus Edelstahl gibt es entweder hochglänzend oder mit einer mattierten und gebürsteten Oberfläche.

Tore und Gitter aus Schmiedeeisen

Das reine Eisen, welches geschmiedet werden kann, ist eine Legierung, die aus Eisen und Kohlenstoff besteht. Wenn diese in einem Feuer stark erhitzt wird, wird sie zunächst glühend und ist dann leicht formbar. Deswegen überzeugen Tore und Gitter aus Schmiedeeisen in erster Linie dank ihrer gestalterischen Vielfalt. Hier lassen sich neben puristischen Varianten aus Vierkantstäben auch geschwungene Formen finden, die mit Spitzen, floralen Elementen oder Schnörkeln verziert sein können. Wenn die Tore und Gitter aus Schmiedeeisen zusätzlich noch entweder mit Pulver beschichtet oder feuerverzinkt sind, dann sind sie genau wie Tore und Gitter aus Edelstahl besonders beständig gegenüber den Einflüssen der Witterung. Des weiteren sind auch Tore und Gitter aus Schmiedeeisen besonders stabil und besitzen eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit.

Pflege und Wartung von Toren und Gittern aus Metall

Zwar gelten diese Bauelemente wie Tore und Gitter aus Metall faktisch als wartungsfrei, besonders wenn sie aus Edelstahl bestehen, feuerverzinkt oder pulverbeschichtet sind, doch ist es trotzdem ratsam, überall dort, wo die Tore mechanisch beansprucht werden, hin und wieder fachmännisch kontrollieren, warten oder pflegen zu lassen. Das gilt zum einen für die Mechanik, mit der die schweren Rolltore bewegt werden, genauso, wie für die fast unscheinbaren Scharniere des Fensterladens. Gerade Tore aus Metall sind millimetergenau gebaut. Deswegen ist trotz der lebenslangen Haltbarkeit, Witterungsbeständigkeit und Unverwüstlichkeit ein kleines bisschen an Pflege und Wartung notwendig, damit nicht die Funktionen durch Schmutz und Verschleiß beeinträchtigt werden. So behalten Tore und Gitter ihre zeitlose Schönheit. In den meisten Fällen reicht es völlig aus, wenn die Tore und Gitter aus Metall gelegentlich gereinigt werden und die Stellen, wie Scharniere und andere mechanische Stellen mit einem kleinen Tropfen Öl gefettet werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden