Leitfaden für die Auswahl von Akkordeon-Lernkursen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Leitfaden für die Auswahl von Akkordeon-Lernkursen

Eine Sprache, die wohl die jeder Mensch versteht, ist die Musik. Ganz egal, aus welchem Land ein Lied stammt und ob man den Text versteht, die instrumentale Untermalung, respektive das komplette Arrangement, kann selbst Menschen aus den entferntesten Nationen etwas mitteilen. Hinzu kommt, dass man durch Musik selbst in stressigen Situationen oft beruhigt werden kann. Schließlich kann sie abhängig von der Komposition echter Balsam für die Seele sein. Diese Eigenschaften verleihen der Musik eine ungeheure Bedeutung. Denn durch sie kann vermittelt werden, was man mitunter sonst nicht aussprechen kann oder darf. Um dies tun zu können, muss man jedoch selbst Musik kreieren. Oder man erfreut sich daran, die Kompositionen von anderen Musikern nachzuspielen und sie auf dem eigenen Instrument zu neuem Leben zu erwecken. Wenn Sie ein Instrument spielen oder anstreben, sich intensiv mit einem Musikinstrument zu befassen, ist es sicherlich das Beste, wenn Sie sich begleitend zum Unterricht oder zum Selbststudium von einem gedruckten Lernkurs unter die Arme greifen lassen. Denn mithilfe solcher Lernkurse kommen Sie sehr viel schneller ans Ziel, als wenn Sie sich allein auf Ihre autodidaktischen Qualitäten verlassen würden. Dieser Ratgeber stellt Ihnen einige Lernkurse für ein ganz besonderes Musikinstrument sowie das Instrument selbst vor: das Akkordeon.

Das Akkordeon ist ein Instrument mit langer Tradition und einer ausgeprägten Melancholie

Das Akkordeon gehört noch heute zu einem der beliebtesten Instrumente, obwohl es in der modernen Musik eigentlich nur noch eine eher untergeordnete Rolle spielt. Zumindest in den vergangenen Jahren ist die Rolle des Akkordeons in modernen Kompositionen immer mehr zurückgegangen. Glücklicherweise gibt es diesbezüglich jedoch inzwischen schon wieder einen Aufwärtstrend. Vor allem im Bereich der elektronischen Musik kommen immer mehr Klänge eines Akkordeons zum Einsatz. Ob diese Klänge realer oder synthetischer Natur sind, ist dabei eher zweitrangig. Denn wichtig ist, dass der Klang des Akkordeons beliebt war und ist. 

Das Akkordeon ist ein Durchschlagszungeninstrument

Das Akkordeon gehört zu der Familie der Tasteninstrumente. Es ist somit aus sehr viel älteren und etablierten Instrumenten wie der Orgel, dem Cembalo und dem Klavier hervorgegangen. Charakteristisch für alle Tasteninstrumente ist die Tastatur, die man im Bezug ihrer hauptsächlichen Verwendung auf dem Klavier auch als Klaviatur bezeichnet. Der direkteste Vorläufer des Akkordeons ist jedoch das Harmonium. Das Prinzip zur Erzeugung der Töne der beiden Instrumente ist in etwa das gleiche. Bei beiden handelt es sich um Instrumente aus der Familie der Aerophone. Der Name an sich sagt bereits aus, dass die Töne durch das Hineinpumpen und Herauspressen von Luft erzeugt werden. Sogenannte Durchschlagszungen nutzen diese Luftzirkulation durch Schwingungen zum Erzeugen der jeweils für das entsprechende Instrument charakteristischen Töne. In das Harmonium wird die Luft mittels zweier Fußpedale hineingepumpt. Bei Ihrem Spiel auf dem Akkordeon sorgen Sie durch das Auf- und Zuziehen des Blasebalgs für die nötige Luftbewegung.

Um auf dem Akkordeon spielen zu können, müssen Sie es vor dem Körper tragen. Das unterscheidet dieses Instrument im Wesentlichen von den anderen Tasteninstrumenten. Dafür hängen Sie es sich einfach mithilfe des Tragegurtes um. Viele Modelle besitzen zwei Tragegurte, sodass Sie sich die Ziehharmonika quasi wie einen verkehrt herum getragenen Rucksack umschnallen. Auf der rechten Seite befindet sich dann aus Ihrer Sicht der Diskant. Auf ihm befindet sich die für die Erzeugung der Melodien notwendige Tastatur. Mitunter existieren über der Klaviatur einige Zusatztasten, um die Ein-, Zwei- oder Mehrstimmigkeit der Töne einzustellen. Die linke Seite ist der sogenannte Bassteil. Er ist übersät mit einer Vielzahl an schwarzen Knöpfen, um für die Melodien des Diskants die notwendige Bassbegleitung erzeugen zu können. Dabei befinden sich für jede einzelne Taste als Pendant in der jeweiligen Reihe des Bassteils in der Regel vier Begleittasten. Die Mitte des Instruments macht der für die Tonerzeugung notwendige Blasebalg aus, in dem die Durchschlagszungen verarbeitet sind.

Das Akkordeon ist ein anspruchsvolles Instrument - Lernkurse helfen Ihnen beim Üben

Das Akkordeon wird auch als Schifferklavier bezeichnet. Dies unterstreicht die besondere Melancholie, die schon seit vielen Jahrzehnten mit ihm verbunden wird. Denn das Akkordeon hat den Ruf eines typischen Instruments für Seefahrer und Matrosen. Nachhaltig geprägt hat dieses Bild der Musiker und Schauspieler Hans Albers Mitte des 20. Jahrhunderts. Um die Melancholie des Akkordeons voll und ganz zum Leben erwecken und auskosten zu können, muss man es natürlich beherrschen. Es gehört jedoch nicht unbedingt zu den Instrumenten, die besonders einfach zu erlernen sind. Alleine schon das Zusammenspiel der Tasten auf dem Diskant und dem Bassteil ist eine Eigenschaft, die man sich nur schwer ohne Hilfe selbst beibringen kann. Daher sind adäquate Lernkurse, sogenannte Akkordeon-Schulen, begleitend zum Akkordeon-Unterricht in einer Musikschule oder für Ihr Selbststudium absolut empfehlenswert.

Die "Neue Holzschuh Akkordeon-Schule" führt Sie behutsam aber bestimmt auf den Weg zum Erfolg

Die "Neue Holzschuh Akkordeon-Schule" der Autoren Alfons Holzschuh, Willy Münch und Jacques Huber ist ein qualitativ hochwertiger Akkordeon-Lernkurs, der Sie in zwei Bänden von einem Anfänger zu einem Fortgeschrittenen aufbauen oder Ihr bereits vorhandenes Wissen und Können ausbauen kann. Dieses Lernbuch bewährt sich schon viele Jahrzehnte, seit es im Jahr 1964 zum ersten Mal veröffentlicht wurde.

Ein Klassiker, der auf Notenlesen setzt

Der Verfasser hat in diesen Lernkurs all seine langjährigen Erfahrungen einfließen lassen, um Ihnen in kurzen und prägnanten Texten mithilfe von schnellen und präzisen Erklärungen den bestmöglichen theoretischen Unterricht zu bieten, den man sich auf dem Sektor des Akkordeons vorstellen kann. Für die Praxis müssen Sie natürlich selbst sorgen, indem Sie das in der Theorie Erlernte auch praktisch umsetzen respektive die einzelnen Übungen kontinuierlich nachspielen. Damit Sie als Schüler dieser Akkordeon-Schule von Anfang an nach Noten und nicht nach Fingersatz spielen, wurde der Fingersatz auf das Wesentlichste beschränkt. Zum Unterricht innerhalb dieser beiden Lernkurs-Bände gehören zudem zahlreiche Lieder, die Sie nachspielen können, um Ihren Bezug zum Instrument und den damit einhergehenden Umgang zu verfeinern. Zu diesen Songs gehören neben deutschen auch internationale Lieder und bekannte Melodien. Allerdings sollten Sie bedenken, dass der musikalische Stand die Mitte der Sechzigerjahre betrifft. Moderne Musik der letzten Jahrzehnte werden Sie demnach in diesem Lernkurs natürlich nicht vorfinden.

Als Anfänger schnell zum Erfolg

Ein besonders großer Vorteil dieses Lernkurses für das Akkordeon ist, dass Sie selbst als Anfänger sehr schnell zu ersten Erfolgen finden und daher auch positive Erlebnisse verzeichnen können, die Sie motivieren und dazu anreizen werden, sich immer weiter und immer intensiver mit Ihrem Instrument zu beschäftigen. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich natürlich zudem kontinuierlich, sodass Sie im zweiten Band bereits einiges an Geschick und Fingerfertigkeit benötigen, um die dort aufgeführten Übungen einwandfrei nachspielen zu können. Alles in allem dürfte die "Neue Holzschuh Akkordeon-Schule" ein besonders guter Einstieg sowie Wiedereinstieg für Akkordeon-Spieler sein und gleichzeitig Fortgeschrittenen noch einiges abverlangen können. Es könnte sich also lohnen, diesen Lernkurs in Ihre engere Wahl mit einzubeziehen.

Einen leicht verständlichen Akkordeon-Lernkurs finden Sie in der "Akkordeon-Fibel" von Hohner

Die "Akkordeon-Fibel" von Hans Lüders aus dem Hause Hohner ist ein sehr einfacher Lernkurs für den Umgang mit der Ziehharmonika. Dadurch, dass die Übungen und Erklärungen besonders leicht zu verstehen sind, eignet sich die "Akkordeon-Fibel" perfekt für das Üben in den eigenen vier Wänden im Selbststudium. Ähnlich wie die "Neue Holzschuh Akkordeon-Schule" kann auch die "Akkordeon-Fibel" bereits auf mehrere Jahrzehnte zurückblicken, in denen Sie sehr vielen Menschen das Spielen auf dem Schifferklavier beigebracht und sich dadurch auf dem Markt bis heute erfolgreich behauptet und bewährt hat.

Für Kinder und Hobby-Spieler geeignet

Dieses Produkt eignet sich vor allem dann für Sie, wenn Sie das Akkordeon lediglich zum Spaß an der Freude, also als Hobby nebenbei betreiben möchten und keine sonderlich große Erwartungen in Fortschritte setzen, die Sie auf absehbare Zeit zu einem Profi werden lassen. Denn dieser Lernkurs ist selbst für Kinder geeignet und zielt tatsächlich hauptsächlich darauf ab, den Menschen die Grundlagen des Akkordeons näherzubringen und ihnen Freude beim Akkordeonspiel zu bereiten. Nichtsdestotrotz bietet Ihnen dieses Produkt natürlich dennoch methodische Wege, um die spezielle Spieltechnik auf diesem Instrument zu verinnerlichen und ermöglicht Ihnen dabei eine grundlegende musikalische Ausbildung. Denn wie eingangs schon erwähnt, ist das Akkordeon ein sehr anspruchsvolles Instrument und beileibe kein musikalischer Selbstläufer. Wenn Sie sich also nicht stressen, sondern einfach nur ein paar schöne Lieder auf diesem nostalgischen und anspruchsvollen Instrument spielen können möchten, wird die "Akkordeon-Fibel" der ideale Begleiter auf Ihrem Weg zu Ihrem neuen Hobby sein.

Der Lernkurs "Spiel Akkordeon" bietet Ihnen in verschiedenen Auflagen immer dieselben Erfolgsaussichten

Falls Sie bei sich zu Hause noch einen Kassettenrekorder besitzen, könnte es sich lohnen, diesen wieder aus dem Keller zu holen. Denn begleitend zu der bewährten Akkordeon-Schule "Spiel Akkordeon" vom deutschen Akkordeon-Hersteller Hohner erhalten Sie eine Kassette, die Sie bei Ihrem Üben auf dem Instrument und dem Nachspielen der Übungen aus dem gedruckten Akkordeon-Kurs mit akustischen Eindrücken unterstützen kann. Dieser Lernkurs hat jedoch schon einige Jahre auf dem Buckel, denn er stammt aus den 1970ern. Dementsprechend ist das in ihm als Übungsmaterial angebotene Liedgut der damaligen Mode entsprungen.

Moderner geht es dagegen mit dem Lernkurs des Autors Peter Michael Haas an Ihr Schifferklavier. Denn diese Akkordeon-Schule, die ebenfalls den Titel "Spiel Akkordeon" trägt, stammt aus dem Jahr 2000 und bietet begleitend zum theoretischen Stoff des Kurses eine CD mit hilfreichem Audiomaterial. Während die bisher angesprochenen Lernkurse aufgrund der Zeit, in der sie verfasst wurden, einen etwas angestaubten Charakter besitzen könnten, gewinnen Sie mit dieser Akkordeon-Schule eine modernere Ansicht und ein aktuelleres Spielgefühl Ihres Instruments. Geboten werden als musikalische Begleitung Lieder aus den Genres Klezmer, jiddische Musik, Musette sowie internationale Folklore. Dabei werden Sie systematisch von den ersten Gehversuchen bis zu komplexen und fortgeschrittenen Spieltechniken geführt, durch die Sie nach intensiver Übung das komplette Standard-Bass- und Tastenfeld eines Akkordeons mit 48 Bässen beherrschen werden. Mithilfe von Improvisationen und einer Art Quiz-Spielen wird der Unterrichtsstoff gleichzeitig aufgelockert und abgerundet. Dieser Lernkurs ist vor allem für Anfänger und Wiedereinsteiger geeignet.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden