Legere Sommerschuhe: Flip-Flops

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Legere Sommerschuhe: Flip-Flops

Mit den steigenden Temperaturen sind sie wieder an vielen Füßen zu bewundern: die Flip-Flops. Wer jedoch bei dem Begriff noch an einfache Badelatschen denkt, der sollte genauer hinsehen. Die Flip-Flops von heute kommen in unzähligen Farben und Designs daher und verleihen dadurch jedem Fuß einen individuellen, sommerlich-leichten Look. Vom lässigen Strand-Accessoire bis zum stilvollen Abendbegleiter bietet die Palette alles, was Sie von einem Sommerschuh erwarten. 

 

Wer hat's erfunden? Die Urahnen der Flip-Flops

Flip-Flops sind keineswegs eine Erfindung der Neuzeit. Leichte Damenschuhe mit einem Zehentrenner waren bereits im alten Ägypten hochmodern. Die Sohle bestand aus Palmenrinde oder Papyrus und wurde mit einfachen Lederriemen versehen. Auch während der griechischen und römischen Antike wurden Sandalen mit Zehensteg getragen, wobei diese jedoch meist durch zusätzliche Riemen am Fuß oder Unterschenkel befestigt waren. Und in Japan gehören die schweren Holzsandalen mit Zehensteg seit Jahrhunderten zur traditionellen Bekleidung. 

 

Aus dem kühlen Nass ins Sonnenlicht: die Flip-Flops der Moderne

Seit den 1960ern gibt es leichte Badeschuhe aus wasserfestem Kunststoff, die für eine verbesserte Fußhygiene in den öffentlichen Bädern sorgen sollten. Wegen des charakteristischen Geräusches, das sie beim Gehen (vor allem auf gefliesten Böden) hinterlassen, bürgerte sich der Name Flip-Flops ein. In den ersten Jahren des neuen Jahrtausends, die uns auch in Mitteleuropa einige extrem heiße Sommer bescherten, begannen sowohl Frauen als auch Männer, den Wirkungsbereich der Flip-Flops zu vergrößern. Von da an war der Siegeszug der trendigen Leichtmodelle nicht mehr aufzuhalten. Vor allem für viele Damen sind Flop-Flops der Sommerschuh schlechthin. 

 

Für glanzvolle Sommerabende: edle Flip-Flops mit dem gewissen Etwas

Auch wenn frau sich nach einem relaxenden Tag am Strand ins sommerliche Nachtleben stürzen möchte, muss sie nicht auf ihre Flip-Flops verzichten. Die Designer lassen sich immer wieder neue Stil- und Spielarten einfallen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem goldenen Paar Flip-Flops, das jeder Jeans sofort einen Hauch von Luxus verleiht? Auch die mit Glitzer verzierten Modelle erfreuen sich an lauen Sommerabenden großer Beliebtheit. Und für die Romantikerinnen gibt es Blumen-Flip-Flops in vielen verschiedenen Ausführungen, die sich auch zu Röcken und Kleidern wunderbar tragen lassen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden