Leckere Verarbeitungsmöglichkeiten für Zitronen aus Eigenanbau

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Leckere Verarbeitungsmöglichkeiten für Zitronen aus Eigenanbau

Zitronen verfeinern mit ihrer spritzigen Säure zahlreiche Getränke und Gerichte. Besonders frisch und saftig sind Zitronen aus eigenem Anbau. Schon die Blüten der Zitronenbäumchen duften verführerisch. Sind die ersten Früchte reif, geht es ab in die Küche. Im Folgenden werden Ihnen einige leckere Verarbeitungsmöglichkeiten für frische Zitronen vorgestellt. Lassen Sie sich inspirieren.

 

Frisch gepresster Zitronensaft – der Allrounder beim Backen, Grillen und Braten

Zitronensaft kommt in der klassischen Limonade zum Einsatz, aber auch Sorbets und Süßspeisen erhalten durch ihn ein fruchtiges Aroma. Gegrilltes wird mit etwas Zitronensaft in der Marinade besonders zart. Und sicherlich kennen Sie gebackene Forelle mit Salz und Zitrone. Zitronen auszupressen ist daher die vielseitigste Methode, die kleinen gelben Früchte zu verwerten. Am einfachsten geht es mit einer handelsüblichen Zitruspresse. Zur Not können Sie die Früchte auch mit der Hand auspressen, allerdings geraten dabei oftmals Zitronensamen ungewollt auf die Speisen. Ein Tipp: Zitronensaft in großen Mengen lässt sich am besten in Eiswürfelbehältern einfrieren. Bei Bedarf einfach einen Zitronen-Eiswürfel auftauen und schon haben Sie frischen Saft zum Kochen und Backen zur Verfügung.

 

Citruskonfitüre – Zitronen und ihr Aroma perfekt konservieren

Das Kochen von Marmelade eignet sich besonders gut, wenn Sie von Ihren ungespritzten Früchten nach dem Auspressen auch die Schalen verwerten möchten. Viele Rezepte nutzen die geriebene Schale als spritzige Zutat im Marmeladentopf. Einige Varianten benötigen wiederum den Saft. Bei der Wahl der anderen Zutaten haben Sie die freie Wahl: Ob Kürbis, Erdbeer oder Pfirsich, Zitronen harmonisieren mit so gut wie jeder Frucht. Auch mit einer herb-frischen Zitrusmarmelade aus Orange, Limette und Zitronen, kommt schon zum Frühstück herb-frische Abwechslung auf den Tisch.

 

Eingelegte Zitronen auf marokkanische Art – die frische Beilage aus Nordafrika

Ein Rezept aus Nordafrika sind eingelegte Zitronen. Diese Variante verfeinert im Handumdrehen Reisgerichte, Fleisch, Salate oder Fischgerichte. Dazu geben Sie Zitronen frisch vom Baum zusammen mit Zimtstangen, Salz, Pfeffer, Lorbeerblättern und Zitronensaft in ein Einmachglas. Füllen Sie es mit Wasser auf und lassen Sie das Ganze an einem dunklen Ort mehrere Wochen Ruhen. Entsprechende Kochbücher und Informationen über die marokkanische Küche finden Sie zum Beispiel kostengünstig bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber