Lebenslauf als Arbeitloser - mit Video

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Wer seit längerer Zeit arbeitslos ist, hat es umso schwerer, einen Lebenslauf zu schreiben, der den Personalchef davon überzeugt, dass sich ein Vorstellungsgespräch lohnen würde. Viele Arbeitslose haben unzählige Bewerbungen geschrieben und wegen der vielen Absagen jegliche Hoffnung auf eine feste Anstellung verloren. Dies spiegelt sich natürlich auch in den Bewerbungen wieder. Doch gerade als Arbeitsloser muss man darauf achten, sich möglichst gut zu verkaufen.

Besonders wichtig bei einem Lebenslauf ist hier, dass man auf seine Arbeitslosigkeit hinweist, ohne dem Personalchef jedoch das Gefühl zu geben, dass man für die Wirtschaft nutzlos ist. Am besten, man macht sich schon vorher Gedanken darüber, was man auf eventuelle Fragen bezüglich der arbeitslosen Zeit antwortet. Punkten kann man vor allem dann, wenn man in der arbeitslosen Zeit Weiterbildungsmaßnahmen oder Kurse an der Volkshochschule besucht hat. Sofern man dies getan hat, sollte man auch im Lebenslauf darauf hinweisen. Dies zeigt den Personalchef, dass man trotz Arbeitslosigkeit engagiert ist und Interesse daran hat, in der Arbeitswelt wieder Fuß zu fassen.

Ebenso wichtig ist, dass man seinen bisherigen Werdegang auflistet. Dazu gehören sowohl Angaben zur Berufsausbildung und Schulausbildung als auch zur Berufstätigkeit. Gehen Sie nach Möglichkeit mit einigen Schlagworten darauf ein, was genau Sie bei ihrer vorherigen Stelle gemacht haben. Nach den persönlichen Angaben, den Informationen zur Berufstätigkeit, der Berufsausbildung und der Schulausbildung bleibt im Lebenslauf Platz, Weiterbildungsmaßnahmen zu erwähnen. Außerdem sollten Sie darauf eingehen, über welche besonderen Kenntnisse, zum Beispiel Sprachkenntnisse oder PC-Kenntnisse, Sie verfügen. Auch ehrenamtliche Tätigkeiten sollten erwähnt werden.

Wir haben hier ein Beispiel für Sie zusammengestellt, das ihnen dabei helfen soll, sich bei der Bewerbung ins rechte Licht zu rücken.

Lebenslauf

Profil
Persönliche Daten: Name, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Nationalität, Familienstand

Beruflicher Werdegang
Seit wann Arbeit suchend?
Wann und wo bisher beschäftigt?
Welchen genauen Tätigkeiten bei diversen Stellen nachgegangen?

Ausbildung
Berufsausbildung: Wann und wo? Welche Schwerpunkte?
Schulausbildung: Wann und wo? Welcher Abschluss?
Weiterbildung: Wann und wo? Z.B. Sprachreisen, VHS-Kurse, Workshops etc.

Besondere Kenntnisse
PC-Kenntnisse: z.B. Word, Excel, Powerpoint etc.
Sprachkenntnisse: z.B. Englisch, Französisch

Außerberufliche Interessen
Hobbys

Copyright by BewerbungsShop24, Alexander Büsing
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden