Lebensenergie tanken - Reiki entdecken

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Lebensenergie tanken - Reiki entdecken

Wenn Sie sich oft schlapp und antriebslos fühlen, aber nicht auf herkömmliche Medikamente zurückgreifen möchten, könnte Reiki genau das Richtige für Sie sein. Reiki füllt Ihre Lebensgeister wieder auf und gibt Ihnen neuen Schwung, um den Alltag besser zu bewältigen. Aber was ist Reiki überhaupt?

Die Definition von Reiki

Unter Reiki (sprich „Reeki“) versteht man eine esoterische Praxis, die sich zunehmender Popularität erfreut. Der Name setzt sich zusammen aus den japanischen Wörtern „rei“ und „ki“, was für Geist, Seele und Lebensenergie steht. Hierzulande wird „Reiki“ meist mit „universelle Lebensenergie“ übersetzt. Das Wort bezeichnet zugleich die Behandlung als auch die Energie selbst, die durch die Hände des Behandelnden fließt. Es handelt sich hierbei also um Heilen von Körper und Geist durch Handauflegen. Die Übertragung der Energie zeigt sich durch Wärme, Kribbeln und ein leichtes Pulsieren an den entsprechenden Stellen. Zudem wird es oft als spiritueller Weg zu sich selbst gesehen, da es die Entwicklung der Persönlichkeit fördert. Anders als Sie nun vielleicht annehmen, hat Reiki nichts mit Glauben oder Hypnose zu tun, denn auch Menschen, die nicht an Reiki geglaubt haben, stellten eine Veränderung nach der Behandlung fest. Es handelt sich also offenbar nicht um den Placebo-Effekt.

Die Herkunft des Reiki

Der japanische Mönch Dr. Mikao Usui entdeckte Reiki Anfang des letzten Jahrhunderts wieder und entwickelte die Technik weiter. In den 80er Jahren kam Reiki schließlich auch nach Europa, wo es sich bis heute zunehmend verbreitet. Usui testete seine Praktik zunächst an sich selbst und seiner Familie und gründete 1922 eine Gesellschaft für das Heilen durch Reiki. Er erstellte ein System aus sechs Ausbildungsebenen, die man durchlaufen muss, um Reiki praktizieren zu können. Die Ebenen wurden später zusammengefasst und heute gibt es nur noch drei davon. Usui verbreitete Reiki in ganz Japan und bildete über 2000 Schüler aus. Für seine Verdienste erhielt Usui eine Auszeichnung der Regierung. Wenn Sie mehr über die Geschichte des Reiki und über Mikao Usui erfahren wollen, können Sie auf zahlreiche Bücher zurückgreifen, die bei eBay erhältlich sind.

Die Anwendungstechnik von Reiki

Anders als bei vielen ähnlichen Praktiken, wird beim Reiki nicht mit der eigenen, sondern mit einer universellen Lebensenergie gearbeitet. Nach der Unterweisung durch einen Lehrer stehen dem Praktizierenden Kanäle offen, um diese Energie zu nutzen. Durch sie wird das innere Gleichgewicht wieder hergestellt und eventuelle Blockaden können gelöst werden. Aufgrund dessen kommt es hin und wieder zu emotionalen Ausbrüchen bei den Klienten, die oft in Tränen ausbrechen oder Lachanfälle bekommen. In diesen Fällen wird mit den Händen so lange an der entsprechenden Stelle verweilt, bis der Patient sich wieder beruhigt hat. Dadurch, dass nicht mit der eigenen Energie gearbeitet wird, besteht beim Reiki auch die Möglichkeit, sich selbst zu behandeln.

Selbstanwendung von Reiki

Die Selbstanwendung kann in jeder möglichen Situation durchgeführt werden, ob beim Arbeiten am Computer, beim Lesen oder auch beim Autofahren. Voraussetzung hierfür ist lediglich eine freie Hand. Schon in der ersten Reiki-Sitzung wird meist die Selbstanwendung durchgeführt, da diese durch häufiges Wiederholen zu einer besseren Verbindung zur Reiki-Energie führt und schneller Entwicklungen festgestellt werden können. Besonders dann, wenn die Selbstanwendung stets zur gleichen Zeit ausgeführt wird. Nach einiger Zeit können hierdurch sogar Charaktereigenschaften reflektiert und bearbeitet werden, ebenso wie festgefahrene Beziehungen. Dies wird meist im Fortgeschrittenen-Kurs gelehrt.

Andere mit Reiki behandeln

Durch Handauflegen oder wenige Zentimeter über dem Körper gehaltene Handflächen soll die Energie übertragen werden. Für die Behandlungsposition gibt es hierbei bestimmte Vorgaben, je nach der Länge der Behandlung, die jedoch vom Energiegebenden aufgrund seiner Erfahrungen und seiner Intuition verändert werden können. Die Energie durchdringt jede Form von Materialien außer Metall, weshalb der zu Behandelnde bei einer Reiki-Behandlung meist vollbekleidet ist. Nur Schmuck und Schuhe müssen abgelegt werden. Es wird sowohl die Vorder- als auch die Rückseite des Körpers behandelt.

Ganzkörperanwendung von Reiki

Dies ist die wohl angenehmste und am meisten entspannende Form des Reiki. Die Hände werden nacheinander auf alle wichtigen Körperstellen gelegt und dort für einige Minuten ruhen gelassen. Die Anwendung dauert rund eine Stunde, um eine bestmögliche Entspannung zu gewährleisten.

Kurzform der Behandlung mit Reiki

Diese vergleichsweise kurze Behandlung ist ebenfalls sehr entspannend und dauert nur etwa 20 Minuten. Sie wird auch angewendet, wenn Reiki über eine größere Distanz, also ohne direkten Körperkontakt gegeben wird, wozu nur fortgeschrittene Anwender in der Lage sind. Diese benötigen dazu bestimmte Reiki-Symbole, um durch deren Hilfe eine Verbindung über das Universum zum Reiki-Empfänger herzustellen. Bei eBay gibt es eine große Auswahl an solchen Symbolen und sogar die Möglichkeit zum Erwerb einer Fernbehandlung.

Reiki-Symbole

Die Reiki-Symbole sind Kraftsymbole, die von Reiki-Anwendern eingesetzt werden, um über größere Entfernungen Kraft zu kanalisieren. Aber auch, um das normale Nutzen der Reiki-Energie zu erleichtern. Sie werden als eine Art Schlüssel zur Energie gesehen, durch den man sich direkt mit der universellen Lebensenergie verbinden kann. Im traditionellen Reiki gab es lediglich vier Reiki-Symbole. Heutzutage gibt es unzählige mehr, aufgrund der sich ständig vermehrenden Formen von Reiki. Jedes Symbol hat eine andere Wirkung, so gibt es ein Symbol, das speziell die Übertragung von Reiki zur Heilung fördert, während ein anderes für die Stärkung des Geistes steht. Auch speziell für die Fernheilung gibt es ein Symbol, wie auch für die Behandlung von psychischen Problemen und zur Stärkung des Geistes. Die Symbole sind auch in Form von Amuletten erhältlich.

Anwendungsgebiete von Reiki-Praktizierenden

Reiki ist besonders in Japan, aber auch in Europa bei Krankenschwestern sehr beliebt, die die Energie nutzen, um ihre Patienten bei der Genesung zu unterstützen. Aber auch Schüler und Studenten können sich Reiki zunutze machen, um sich vor Prüfungen zu beruhigen und zu entspannen. Kranke Menschen nutzen Reiki, um ihre Selbstheilungskräfte zu unterstützen und ihre Krankheit anzuerkennen. Auch für gestresste Menschen bietet Reiki die Möglichkeit, nach dem Feierabend schnell herunterzufahren und sich zu entspannen. Wichtig ist jedoch, dass Reiki-Behandlungen keine ärztliche Behandlung ersetzen können. Sie können diese lediglich unterstützen und ergänzen.

Reiki-Behandlung bei Tieren

Nicht nur Menschen, auch Tiere können mit Reiki behandelt werden. Bei der Behandlung lässt sich oft feststellen, dass die Tiere sich so lange hin- und herbewegen, bis sie die optimale Position gefunden haben. Sie steuern somit selbst, wo der Behandelnde seine Hände auflegen soll. Auch das Ende der Behandlung wird von den Tieren selbst bestimmt, indem sie einfach aufstehen und gehen. Bei aggressiven oder überängstlichen Haustieren wurden durch Reiki schon häufig Verbesserungen festgestellt, aber auch hier kann Reiki zur Unterstützung von Krankheiten angewendet werden.

Reiki-Behandlung bei Pflanzen

Auch Pflanzen, die beispielsweise an den Wurzeln erkrankt sind, kann man durch die Übertragung von Reiki heilen. Das Wachstum von Blumenzwiebeln kann außerdem durch die Übertragung von Reiki vor dem Einpflanzen gesteigert werden.

Reiki-Behandlung bei Mineralien

Viele Menschen, die Heilsteine verwenden, benutzen Reiki, um diese wieder zu reinigen und mit neuer Energie aufzuladen. Hierzu werden die Steine einfach für einige Minuten in die Hand genommen und mit Reiki-Energie gefüllt.

Reiki und seine Wirkung

Reiki soll physische und psychische Gesundheit unterstützen. Dabei wird davon ausgegangen, dass Veränderungen von einem Bereich in den anderen übergehen und sich somit über den ganzen Körper ausbreiten. Wichtig ist, dass der Behandelte sich vollkommen entspannen kann, denn nur dann fließt die Energie dorthin, wo sie benötigt wird. Durch die angekurbelte Selbstheilung sollen auch die Nebenwirkungen von Medikamenten verringert werden, Heilprozesse unterstützt und Schmerzen verringert werden. Auch der Umgang mit psychischen Problemen soll erleichtert werden und dem Behandelten somit eine große Last von den Schultern genommen werden. Dies geschieht durch den Ausgleich der Chakren, den Kraftzentren des Körpers, über die Sie sich in verschiedenen bei eBay erhältlichen Büchern informieren können. Dadurch wird die Harmonie im Körper gewährleistet und die Lebensenergie kann frei fließen. Reiki wird oft auch die Fähigkeit zur Linderung von Allergien zugeschrieben, aber auch eine positivere Lebenshaltung und mehr Offenheit für Herausforderungen.

Reiki Lebensregeln

Der Entdecker der Reiki-Behandlung, Usui, legte einige Lebensregeln fest, die seiner Meinung nach für eine reibungslose und optimale Wirkung von Reiki unerlässlich sind. Seine Regeln fasste er zusammen in fünf Hauptregeln. „Ärgere dich nicht, sorge dich nicht, sei mit Dankbarkeit erfüllt, arbeite ehrlich und hart und sei nett und freundlich zu allen“. All diesen Regeln setzte Usui ein „Gerade heute“ an den Anfang, um die Notwendigkeit der ständigen Einhaltung zu unterstreichen. Nur wer nach diesen Regeln lebt, ist in der Lage, auf Dauer die Harmonie von Körper und Geist aufrecht zu halten.

Reiki erlernen

Jeder Mensch ist in der Lage, Energie zu kanalisieren und zu übertragen. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass man von einem Lehrmeister in die Nutzung eingeweiht werden muss, um diese anzuwenden. Unter dieser Einweihung versteht man ein Ritual, bei dem der Lehrer seinen Schüler dazu ermächtigt, die Reiki-Symbole zu nutzen und die Reiki-Energie zu kanalisieren. Die Lehrerausbildung wird in vier Grade unterteilt, die man in verschiedenen Seminaren durchlaufen muss.

Der erste Grad der Reiki-Weihe

Im Seminar des ersten Grades wird gelehrt, wie Reiki durch die Hände übertragen werden kann. Das Seminar besteht sowohl aus praktischen als auch aus theoretischen Teilen. Die Energie wird zur Selbstanwendung, aber auch bei anderen Personen eingesetzt, und somit wird ein erstes Gefühl für die Reiki-Energie aufgebaut. Es soll helfen, eine größere Verbundenheit zu Körper, Geist und Seele aufzubauen und sich den Bestandteilen des Seins bewusster zu werden.

Der zweite Grad der Reiki-Weihe

Schon im Seminar des zweiten Grades wird gelehrt, wie auch über größere Entfernungen Reiki weitergegeben werden kann. Zwischen dem ersten und dem zweiten Seminar sollten allerdings mehr als drei Monate liegen. Das Erforschen des Unterbewusstseins ist von zentraler Bedeutung bei diesem Seminar, was für das bewusste Einwirken auf die Persönlichkeit unerlässlich ist. Es wird vermittelt, wie zwischen dem Bewusstsein und dem Unterbewusstsein kommuniziert werden kann. Dadurch soll das Energieniveau des Schülers erhöht werden. Auch die Arbeit mit Reiki-Symbolen wird thematisiert, und wie diese zur Kraftverstärkung genutzt werden können.

Der dritte Grad der Reiki-Weihe

Dieser Grad wird auch „Meistergrad“ genannt. Nach dem Abschluss des dritten Grades ist der Schüler in der Lage, selbst die Fähigkeit zur Kanalisierung von Reiki weiterzugeben. In manchen Fällen muss jedoch noch eine sogenannte Meister-Weihung nach dem Abschluss des dritten Seminars erfolgen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden