Leben um sich zu sorgen

Aufrufe 25 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Es ist ja so unheimlich einfach Bücher über die lockere Lebensform zu schreiben. Strenge, Korrektheit und Pünktlichkeit sind keine festen Umgangformen, die im miteinander lobenswert sind, wenn man sich der schwachen Sentimentalitäten befleißigen möchte. Weichmacherbücher mit Ratschlägen für Jedermann, die verbotene Ferndiagnose für Weicheier.

Jetzt nur am Rande: Ich hab das auch gerne gelesen. Aber kommen andere Zeiten, erkennt Mann andere Fronten. Man will sich selbst was gutes Tun, nicht von der Wand kratzen lassen. Eine weiche Lebensform arbeitet den Lehrer sicherlich immer an die Wand. Ein oder mehrere fleißige Schüler müssen sich dann um den Lehrer, der mittlerweile zum Alkoholiker verkommt, kümmern. Der betreute Lehrkörper kann so dann noch viel gutes unterrichten, ja, sogar noch das ein oder andere neue Thema an den Verlag senden, der für die notwendigen Umsätze bekannt ist.

Sie sehen, ich lebe vom puren Neid. Ich schicke nichts an Verlage. Ich bekomme kein Geld dafür. Besser so. Stellen sie sich vor, ich könnte so 289 Seiten derhergeschrieben haben, im Fischer-Verlag oder mit Suhrkamp, z.Bsp. Ich freu mich aber, wenn ich Schriftsteller kennenlerne, die sich hinter ihren bekannten Büchern versteckt haben und so erkennen lassen, halt !, das Buch ist von einem Menschen !!

Dann seh ich wieder, .... Mensch Fuschtei.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden