Leaspter von Leap Frog gegen V.Smile Pocket von V.tech

Aufrufe 25 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo liebe Ebayer!

Unsere Tochter haben wir letztes Jahr erst die V.Smile Konsole gekauft mit dem Winnie Pooh Spiel.

Am Anpfang war es sehr interessant, aber das Interesse ist sehr schnell wieder weg gegangen. Haben Ihr dann noch das Spiel Dora und Simba (König der Löwen) gekauft, aber auch da war es nur von kurzer dauer. Was wir sehr schade fanden, da ja alles sehr viel Geld gekostet hat. Leider sind die Spiele aber auch so gemacht, dass das Kind da nicht viel lernen. Ob die Kinder die richtige oder falsche Antwort eingeben das Spiel geht trotzdem weiter und ist so mehr ein Abenteuerspiel - es wird nicht mal falsch gesagt, wenn es nicht die richtige Antwort ist. Beim Pocket  blinkt nur die richtige Antwort auf, was die Kinder meisten garnicht mitbekommen. Manchmal wissen die Kinder auch nicht was Sie wie genau machen sollen und so auch die Aufgabe nicht richtig lösen können. So muß man doch als Eltern öfters gucken wie und was - was gemacht werden muss, was ja auch nicht Sinn der Sache ist, weil Kinder ja auch selbständig lernen sollen, so das Sie ein Erfolg haben bei den Aufgaben. Leider ist die Konsole dann kaputt gewesen (hat nicht mehr richtig gestartet obwohl nicht viel mit gespielt wurde).

Haben unser Geld dafür wieder bekommen, weil es nicht zu reparieren war. Haben uns dann überlegt, dass wir doch lieber was tragbares holen, da Sie sich ja auch mal bei Bekannten langweilt. Jetzt war die Frage holen wir den V.Smile Pocket (so konnten wir Geld sparen, da wir ja keine neuen Spiele kaufen brauchten) oder holen wir den Leapster.

Wir haben uns für den Leapster entschieden. Da der Pocket leider ein sehr schlechtes Bild wieder gibt beim spielen. Wir haben uns sogar den neuen zeigen lassen von V.Smile Pocket aber sobald man die Figuren bewegt hat, war das Bild sehr schlecht und beim längeren Spielen macht man nur die Augen kaputt. Als ich es getestet habe, haben mir die Augen schon nach 4 min. weh getan und dann kommt ja auch noch dazu das die Kinder nicht richtig bei den Spielen von V.tech was lernen und die Augen eventuell noch kaputt davon gehen.

Wir haben uns dann den Leapfrog geholt und gleich noch ein neues Spiel von Dora dazu. Meine Tochter und auch ich sind sehr begeistert. Das Bild ist viel besser und die Kinder lernen auch richtig was bei. Falls mal doch die Frage falsch beantwortet wird - wird dies auch gesagt, dass dies falsch war und falls Sie mal was nicht verstehen gibt es eine Taste wo die Kinder hilfe bekommen.

Bei den Spiel was schon dabei ist Lerne mit Leap werden die Kinder animiert die Spiele richtig zu machen und zu ende zu spielen, da Sie dann Nüsse (Körner) bekommen und wenn man eine bestimmt Anzahl von Nüssen hat gibt es so zu sagen einen Bonus.

Da ist es auch so, falls das Kind zu viele Fehler macht und die Hilfe-Taste nicht nimmt, kommt ein Glühwürmchen und erklärt es nochmal an den Spiel was das Kind gerade spielt.

Bei Dora muss man Tiere retten und da ist der Bonus dann eine passende Umgebung für das Tier zu finden. Was ja auch nochmal dazu gedacht ist um den Kind zu vermitteln wo sich ein Tier in der freien Natur aufhält und wie es lebt.

Das coole an den Leapster ist ja der Stift (meint mein Kind), ist halt wie bei den Großen und ist kinderleich zu bedienen. Ach ja, meine Tochter wird bald 5 Jahre! Man kann auch sehr gut mit dem Stift malen. Die Menüführung ist bei beiden Spielen auch kinderleicht und die Kinder haben alles in Handumdrehen raus.

Man kann die Lautstärke einstellen, Kontrast und Helligkeit verändern, man kann Kopfhörer anschließen ( sehr gut bei der Autofahrt) und ein Netzteil (so brauchst man keine Batterien oder Akkus) den muss man aber extra kaufen und die Kopfhörer sind auch nicht dazu, aber es passen ganz normale rein mit kleinen Stecker. Die kriegt man ja schon überall für ein paar Euros!

Eine Schutzklappe fürs Dispaly ist auch dabei und braucht man nicht kaufen. Das gute ist auch, da ein Spiel schon auf der Hardware (Leapster) ist und wenn man mal ein Spiel vergisst, hat man trotzdem eins dabei, weil es ja schon drauf ist. Ist ja auch positiv zu sehen, weil man doch mal unter Stress steht oder es hektisch wird wenn man irgendwo hin will, vergisst man halt doch mal was und die Kinder denken ja auch nicht immer an alles und so kann dann auch kein großes Theater aufkommen weil die Kinder dann nichts spielen können, falls man mal ein Spiel vergessen hat.

Als mein Kind die Konsole hatte, mußte ich sie animieren damit zu spielen, jetzt muß ich aufpassen das es nicht zu viel wird mit dem spielen.

Fazit: Der Leapster ist sein Geld wert und bringt nicht nur den Kindern Spaß  ;-)

Ach ja, habe ich noch vergessen.

Man kann bei den Spielen ein Profile anlegen, so können auch zwei oder drei Kinder mit dem gleichen Gerät spielen und man muß nicht alles doppelt kaufen. Falls mal ein Freund oder so damit spielen mag, gibt es auch einen Gast-Zugang.

 

 

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden