Lautsprecher für mein Handy: Übertragung via Kabel oder Bluetooth?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Lautsprecher für mein Handy: Übertragung via Kabel oder Bluetooth?

Viele aktuelle Handys verfügen über weit mehr Funktionen als das bloße Telefonieren oder das Schreiben von Kurznachrichten. Dazu gehört auch das Abspielen von Musikdateien. Hierzu sind einige Geräte sogar mit einem integrierten MP3-Player ausgestattet, der es Ihnen ermöglicht, Ihre Lieblingssongs auch unterwegs zu hören. Zusätzlich können Sie daheim am Desktop-PC oder Notebook Lieder zu einer Playlist zusammenstellen und diese anschließend auf Ihr Mobiltelefon kopieren. Somit wird Ihr Handy zu einem echten Unterhaltungskünstler.

Zubehör für unterwegs

Um unterwegs in den Genuss Ihrer Lieblingslieder zu kommen, benötigen Sie jedoch entsprechendes Zubehör. Dazu zählen unter anderem Kopfhörer, die Sie beispielsweise zum Joggen oder beim Spazierengehen verwenden können, um Musik zu hören. Doch was ist, wenn Sie mit Ihrem Handy einen ganzen Raum, zum Beispiel bei einer Feierlichkeit, mit Musik beschallen möchten? Hier reicht die Leistung der Kopfhörer nicht aus, sondern Sie benötigen einen zusätzlichen Handy-Lautsprecher. Diese Geräte werden auf verschiedene Weise mit Ihrem Mobiltelefon verbunden und sind anschließend in der Lage, die Musik besonders kraft- und eindrucksvoll abzuspielen.
Bei der Verbindung zu Ihrem Mobiltelefon kommen unterschiedliche Technologien zum Einsatz. Zum einen können Sie den Lautsprecher per Kabel mit Ihrem Handy verbinden, Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, die Box kabellos an Ihr Mobiltelefon anzuschließen. Hier können Sie wahlweise auf eine Bluetooth- oder eine WLAN-Verbindung zurückgreifen. Stellt sich die Frage: Welche Verbindung ist die beste? Dieser Ratgeber informiert Sie über die verschiedenen Vor- und Nachteile, welche die Verbindungsarten mit sich bringen.

Auf diese Weise können Sie einen Lautsprecher mit Ihrem Handy verbinden

Was sind die beliebtesten Varianten, einen Lautsprecher mit einem Mobiltelefon zu verbinden und welche Vor- und Nachteile weisen diese Verbindungsarten auf?

Der Klassiker – die Kabelverbindung

Die Verbindung per Kabel ist eine besonders verbreitete Art, einen Lautsprecher mit einem Handy zu verbinden, und dies aus gutem Grund. Fast jedes Mobiltelefon ist mit einem sogenannten Kopfhöreranschluss ausgestattet. Der Name ist dabei jedoch missverständlich, denn dieser Anschluss kann nicht nur für die Verbindung eines Kopfhörers, sondern auch zum Anschluss eines Lautsprechers verwendet werden. Im Grunde wäre die Bezeichnung „Audioausgang“ passender. Meist handelt es sich beim Audioausgang eines Handys um einen Klinkenanschluss, an den Sie ein entsprechendes Klinkekabel anschließen können.

Vorteile

Einer der wesentlichen Vorteile bei der Verwendung einer kabelgebundenen Verbindung ist die Tatsache, dass fast jedes Mobiltelefon mit einem passenden Anschluss ausgestattet ist. Dabei ist es egal, ob es sich bei dem Gerät um ein neueres oder älteres Modell handelt, einen Audioausgang kann fast jedes Handy aufweisen. Zudem sind auch andere elektronische Geräte, beispielsweise MP3-Player, tragbare CD-Player oder Walkmen mit einem entsprechenden Anschluss ausgestattet. Falls Sie also einen Lautsprecher erwerben, der über ein Kabel verbunden werden muss, können Sie diesen mit vielen Endgeräten verwenden, die sich vielleicht schon in Ihrem Besitz befinden.

Ein weiterer Vorteil des kabelgebundenen Lautsprechers ist der Anschaffungspreis. Geräte, die nicht per Funk oder Bluetooth, sondern über ein herkömmliches Kabel verbunden werden, sind meist preiswerter als Geräte, die kabellos arbeiten. Daher können Sie mit einem kabelgebundenen Lautsprecher erst einmal ausprobieren, ob Ihnen ein solches Gerät überhaupt zusagt. Falls nicht, hält sich der finanzielle Verlust in Grenzen.

Kabelgebundene Lautsprecher sind auch dann eine gute Wahl, wenn sich in Ihrer unmittelbaren Umgebung viele WLAN-Netze oder sonstige Funksender befinden. Diese könnten den Empfang eines drahtlos arbeitenden Lautsprechers stören, was zu Störungen bei der Wiedergabe führen kann.

Nachteile

Der Nachteil eines kabelgebundenen Lautsprechers ist die Tatsache, dass Sie sich bei der Verwendung mit Ihrem Handy stets in unmittelbarer Nähe zum Lautsprecher aufhalten müssen, um das Gerät zu verwenden. Je nach Kabellänge kann es dabei sogar notwendig sein, dass Sie Ihr Handy direkt neben dem Lautsprecher platzieren müssen.

Dies ist vor allem dann unpraktisch, wenn ein Anruf eingeht und Sie Ihr Handy mitsamt dem angeschlossenen Kabel hochheben müssen. Das Hantieren mit einem angeschlossenen Kabel während eines Telefonates kann durchaus lästig sein.

Zudem stehen Sie bei der Verwendung eines kabelgebundenen Lautsprechers vor der Aufgabe, das Kabel so zu verlegen, dass man es nicht sehen kann. Denn selten ist ein quer über den Tisch oder durch den Raum verlegtes Kabel optisch ansprechend. Tipp: Mit einem Kabelschacht können Sie ein Audiokabel nicht nur so verlegen, dass es optisch weniger auffällt, Sie schützen das Kabel mit der Verwendung eines Kabelschachts auch vor mechanischen Einflüssen.

Drahtlos verbunden per Bluetooth

Mit einem Bluetooth-fähigen Lautsprecher benötigen Sie kein Kabel, um das Gerät mit Ihrem Handy zu verbinden. Sie greifen hier auf die Bluetooth-Technologie zurück, die eine kabellose Verbindung erlaubt.

Was Sie beim Kauf eines Bluetooth-Lautsprechers beachten sollten

Beachten Sie beim Kauf eines Bluetooth-Lautsprechers jedoch, dass nicht nur der Lautsprecher, sondern auch Ihr Handy die Bluetooth-Funktion unterstützen muss. Falls Sie nicht wissen, ob Ihr Handy bluetoothfähig ist, werfen Sie einfach einen Blick in die Betriebsanleitung oder fragen Sie beim Hersteller des Gerätes nach.

Falls Ihr Mobiltelefon mit einem Bluetooth-Modul ausgestattet ist, müssen Sie dies aller Wahrscheinlichkeit nach zunächst aktivieren. Suchen Sie dafür das Hauptmenü Ihres Handys auf und begeben Sie sich auf die Suche nach dem Menüpunkt „Netzwerk“ oder „Bluetooth“. Sobald Sie Bluetooth an Ihrem Handy und dem Lautsprecher aktiviert haben, können Sie die beiden Geräte miteinander verbinden. Meist müssen Sie dazu den Lautsprecher in der Liste der Bluetooth-Geräte auf Ihrem Mobiltelefon auswählen und anschließend zur Audioausgabe festlegen.

Vorteile

Die Vorteile eines Bluetooth-Lautsprechers liegen auf der Hand. Sie benötigen kein Kabel, um den Lautsprecher mit Ihrem Handy zu verbinden und können sich daher das Verlegen eines Kabels sparen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich mit Ihrem Handy rund um den Bluetooth-Lautsprecher frei zu bewegen. Solange Sie sich innerhalb der Empfangsreichweite des Lautsprechers befinden, wird die Übertragung nicht unterbrochen. Verlassen Sie diesen Bereich jedoch, müssen Sie meist die komplette Bluetooth-Verbindung neu synchronisieren.

Zudem ist die Verbindung per Bluetooth spielend leicht einzurichten, eine spezielle Konfiguration ist in der Regel nicht notwendig, sodass auch unerfahrene Anwender mit wenig Aufwand in den mobilen Musikgenuss kommen.

Ein weiterer Vorteil eines Bluetooth-Lautsprechers ist dessen Flexibilität. So können Sie die Box in einen anderen Raum tragen und dort weiter Musik hören, während Sie bei einem kabelgebundenen Lautsprecher zunächst das Kabel entfernen müssen. Die meisten Bluetooth-Lautsprecher benötigen nicht einmal eine Steckdose, sondern werden über einen eingebauten Akku mit Strom versorgt. So können Sie einen Bluetooth-Lautsprecher auch in der Bahn, im Auto oder einem anderen beliebigen Ort verwenden.

Nachteile

Der Nachteil eines Bluetooth-Lautsprechers ist seine beschränkte Reichweite. Je nachdem, in welche Bluetooth-Klasse das Gerät eingestuft wurde, liegt die Reichweite zwischen 10 und 100 Metern. Geräte der Klasse 1 überbrücken bis zu 10 Meter, Geräte der Klasse 2 bis zu 50 Meter und Geräte der Klasse 3 bis zu 100 Meter. Bedenken Sie dabei, dass es sich bei dieser Angabe um die Entfernung im Freien handelt. In geschlossenen Räumlichkeiten, also durch Wände hindurch, kann sich die Reichweite des Bluetooth-Lautsprechers drastisch reduzieren.

Ein weiterer Nachteil des Bluetooth-Lautsprechers ist die verminderte Qualität der Audiowiedergabe. Da bei der Bluetooth-Übertragung nur recht wenig Daten übertragen werden können, fällt die Qualität der Wiedergabe meist recht mager aus. Für den Alltag reicht die Qualität zwar aus, echte Klang-Enthusiasten werden hier jedoch nicht zufrieden sein.

Unkomplizierte Verbindung per WLAN

Wenn Sie kein Kabel verlegen möchten, Ihnen die Soundqualität eines Bluetooth-Lautsprechers jedoch nicht ausreicht, können Sie zu einer Box greifen, die per WLAN mit Musik gespeist wird. Dazu binden Sie den Lautsprecher einfach in Ihr bestehendes Heimnetzwerk ein und können anschließend Musik an den Lautsprecher streamen.

Vorteile

Einen WLAN-Lautsprecher können Sie nicht nur von Ihrem Handy, sondern auch von anderen Geräten aus bedienen. Denkbar wären hier zum Beispiel PCs, Notebooks oder Tablet-PCs. Über ein entsprechendes Programm können Sie aussuchen, welche Musikstücke an den Lautsprecher geschickt und wiedergegeben werden sollen. Damit ist der WLAN-Lautsprecher deutlich flexibler als Bluetooth- oder Kabel-Geräte, die Sie jeweils nur mit einem entsprechenden Endgerät ansteuern können. Haben Sie beispielsweise die Musikwiedergabe mit Ihrem Handy gestartet, sind aber mittlerweile an Ihren Tablet-PC gewechselt, so können Sie auch von dort aus festlegen, welche Musik auf dem Lautsprecher wiedergegeben werden soll.

Ein weiterer Vorteil des WLAN-Lautsprechers ist die Flexibilität hinsichtlich des Aufstellortes. Während Sie sich bei einem Bluetooth-Lautsprecher mit Ihrem Handy stets in der unmittelbaren Umgebung des Lautsprechers befinden müssen, können Sie den WLAN-Lautsprecher überall dort aufstellen, wo eine Verbindung zu Ihrem WLAN-Netz möglich ist. So können Sie die Box zum Beispiel im Wohnzimmer aufstellen und aus dem Schlafzimmer heraus die Musikwiedergabe starten.

Da per WLAN deutlich mehr Daten übertragen werden können als per Bluetooth, weist der WLAN-Lautsprecher eine entsprechend bessere Klangqualität auf. Hier werden auch echte Kenner zufrieden sein.

Nachteile

Der wesentliche Nachteil eines WLAN-Lautsprechers ist der hohe Anschaffungspreis. Während Bluetooth-Lautsprecher in einer einfachen Ausführung schon für kleines Geld zu haben sind, kostet der WLAN-Lautsprecher aufgrund der verbesserten Klangqualität und der verbauten Technologie etwas mehr. Sie sollten sich vor dem Kauf also sicher sein, dass Sie die Vorteile eines solchen Lautsprechers für Ihr Handy tatsächlich nutzen. Falls Sie sich mit Ihrem Mobiltelefon sowie immer in der Nähe des Lautsprechers befinden, können Sie auch auf einen kabelgebundenen Lautsprecher oder einen Bluetooth-Lautsprecher zurückgreifen.

Insgesamt jedoch sind Lautsprecher eine tolle Ergänzung für Ihr Handy. Egal, ob Sie sich für die kabelgebundene oder die kabellose Variante entscheiden, mit einem Lautsprecher für das Handy wird Ihr Mobiltelefon zu einer richtigen kleinen Hi-Fi-Anlage.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden