Lauflern - Hilfen/ Wagen SINNVOLL???

Aufrufe 178 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Aufgrund der vielen Anfragen habe ich mich auf die Suche begeben, wo es den Wagen nun zu kaufen gibt, denn Purpur-Shop gibt es nicht mehr.

Der Wagen läuft nun unter SIRCH SIBIS SCHORSCH Transporter und ist leider noch teurer geworden. (Stand 17.02.2009)

Wir haben die letzten Wochen (Juni 2006) unseren Sohn beim Laufenlernen beobachtet und uns dann zum Kauf entschieden. Aber welche Variante ist die richtige???

Eins vorweg: wir haben uns für eine teure Variane aus Holz aus einem Qualitätsgeschäft in Bad Homburg entschieden.

Ich kann jeder Mutti nur empfehlen, die Kinder zum Kauf auf alle Fälle mitzunehmen. Erst testeten wir die leichten bunten Plastikvarianten bei Kaufhäusern und Babymärkten. Einer hat so viel Krach und Musik gemacht, dass unser Sohn sehr schnell davon lief. War ihm wohl zu chaotisch. Außerdem sollen die Kinder ja laufen lernen und nicht 1000 Lichter vor der Nase haben. Einige Modelle sind schon beim Hochziehen einfach umgekippt und fielen damit schon aus. Endlich ein preiswertes gefunden, der kleine stand und wollte unsicher loslaufen. Da rast das Lauflerngerät los und er fällt auf die Nase. Die Gänigkeit der Räder lies sich nicht einstellen.

Nun suchten wir Fachmärkte für Holzspielzeug auf, wobei hier die Preise bei 50€ und mehr liegen. Ein recht bekanntes Modell, was uns qualitätsmäßig sehr hochwertig gegenüber trat, war zwar sehr gut verarbeitet, aber kippte leider seitlich um. Sobal also unser kleiner um den Wagen drumrum laufen wollte, viel er um. An dieser Stelle stellte uns sich die Frage.

Ist es wirklich SINNVOLL einen Lauflernwagen zu kaufen???

Ja!!! Denn nach langer Suche haben wir ein tolles Modell im PurPur Shop (livipur.de) gefunden. Er kippt nicht nach hinten und nicht zur Seite. Es gibt keine Variante, wo sich die lieben kleinen die Finger klemmen können. Und vor allem: Man kann die Schwergängigkeit der Räder selber einstellen. Ganz einfach Schraube fest oder locker, und schon kann das Kind sich auf den Weg machen.

Also unser Rat: Wer sich zum Kauf entscheidet, sollte genau ansehen was er kauft. Die teuren Wagen sind wirklich ihr Geld wert und unser kleiner schiebt nun den ganzen Tag fröhlich durch die Gegend.

Es war ein guter Kauf, aber eine lange Suche.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden