Lassen Sie sich inspirieren: Passende Visitenkarten finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Lassen Sie sich inspirieren: Passende Visitenkarten finden

Welche Merkmale entscheiden über die passende Visitenkarte

Die Möglichkeiten in der Gestaltung passender Visitenkarten ist vielfältig und variantenreich. Manche Menschen reagieren auf dieses Angebot unentschlossen und wissen oft nicht, wie die eigene Visitenkarte eigentlich wirken soll. Mit Sicherheit wird es nicht die größte Investition Ihres Lebens, jedoch ist die Ausgabe damit verknüpft, welchen Eindruck Sie hinterlassen. Lassen Sie in die Entscheidung mit einfließen, welche Klientel Sie ansprechen möchten. Wer bekommt die Visitenkarte, wer wird sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder zur Hand nehmen und wie soll sie auch dann noch wirken? Eine Visitenkarte für Geschäftszwecke unterliegt selbstverständlich anderen Kriterien als eine private, die nur an Familie, Freunde und Bekannte weitergegeben wird. Wichtig ist auch abzuschätzen, wie schnell sich Ihre Daten ändern. Steht etwa ein Umzug bevor oder soll der Email-Provider gewechselt werden? Was auch immer die Umstände, ohne einige Überlegungen über die Außenwirkung Ihrer neuen Karte geht es nicht.

Die Grundlage Ihrer Visitenkarte – das Papier

Vor der Papierwahl steht eine Vorausschau auf Ihr fertiges Wunschprodukt, denn nicht jedes Papier eignet sich für das gewählte Design. Fragen Sie sich, ob Sie eine beidseitig bedruckte Visititenkarte möchten oder eine mit Fotoprint. Ist Ihre Vorlage aufklappbar, soll sie im Hoch- oder Querformat gedruckt sein? Visitenkarten-Papier weist Stärken von etwa 250 Gramm bis 460 Gramm auf, wobei die Zahl der Gramm das Gewicht von einem Quadratmeter dieses Materials angibt. Je schwerer das verwendete Papier, umso hochwertiger und beeindruckender das Ergebnis und die Wirkung die Sie damit erzielen. Allerdings ist nicht jedes Papier für jede Druck- oder Prägetechnik geeignet. Zu berücksichtigen ist außerdem, dass Tintenstrahldrucker das Drucken der Visitenkarten mit Papierstärken über 250 Gramm möglicherweise nicht unterstützt. eBay bietet ein passendes und breites Sortiment von bereits vorgestanzten oder perforierten A4-Vorlagen in den Ausführungen Weiß, Bunt, Marmoriert, selbstklebend in Etikettenform, in matter oder glänzender Papierqualität an, die inklusive der einfachen mitgelieferten Programme in wenigen Schritten selbst aufbereitet und gestaltet werden können.

Mit dem richtigen Papier zum richtigen Format

Größer aber wesentlich teurer ist die Auswahl nur in Druckereien, die teilweise auch schon online ihre Dienste anbieten. Das reichhaltige Spektrum an unterschiedlichen Visitenkarten-Papieren und Formaten geht hier von strukturiertem Leinenpapier über Kartons mit Metalleffekten, Kunststoffkarten in eckiger oder abgerundeter Form, laminiert, aus Holz, Leder oder auf Umweltpapier. Die Größe der Visitenkarten variiert dabei zwischen 52 und 57 mm in der Höhe und 74 bis 91 mm in der Länge. Die Verwendung des herkömmlichen Scheckkartenformats birgt einen großen Nachteil: Ihr persönliches Aushängeschild reiht sich in einen Stapel anderer Visitenkarten mehr oder weniger unauffällig ein.

Die Vielzahl von Designmöglichkeiten der persönlichen Visitenkarte

Grafisch gestaltete Visitenkarten

Die Vorteile der grafischen Gestaltung

Für die persönliche Herstellung und den Druck Ihrer Visitenkarten, empfiehlt sich eine grafische Aufbereitung aus mehreren Gründen. Einerseits gibt es im Internet eine Vielzahl an frei zugänglichen grafischen Vorlagenmustern sogenannter Clip Arts, das sind einfache – oft lustig überzeichnete –Illustrationen, die auch farbig noch gut druckbar sind. Zusätzlich verfügen viele Office-Programme über bereits vorinstallierte Grafiken, Muster, Formen in unzähligen Stilarten und für nahezu jeden Zweck passend zum schnellen und einfachen Einfügen in Ihre Visitenkartenvorlage.

Nachteile grafisch gestalteter Visitenkarten

Zufrieden über die erste selbst erstellte Mustervisitenkarte machen Sie sich an den Druck und sind mit dem Ergebnis eventuell gar nicht mehr zufrieden. Denn was auf Ihrem Monitor noch scharf und klar zu sehen war stellt sich am Ausdruck unter Verwendung von zu leichtem (200 Gramm) oder leinenhaltigem Papier plötzlich unscharf, unklar und verlaufen dar. Daher sollten Sie auf die richtigen Druckereinstellungen achten. Viele Drucker im Heimanwenderbereich bieten ein erweitertes und leicht verständlich geführtes Menü, mit dem nichts mehr schiefgehen kann. Kostspieliger aber zuverlässiger sind Visitenkarten aus der Druckerei. Meist können Sie Ihre Wunschvorlage einfach online übermitteln. Nach wenigen Tagen erhalten Sie Ihre Visitenkarten nach Hause in einwandfreiem Print.

Die wahrscheinlich persönlichste Visitenkarte - auf Fotopapier

In punkto Stilrichtung, Gestaltungs- und Variantenreichtum steht die Visitenkarte, die Sie mit einem Ihrer Lieblingsfotos unterlegen möchten, der grafischen um nichts nach, aber ähnlich wie beim Grafikdesign sieht das Foto am Monitor anders aus als am Ausdruck. Für ein zufriedenstellendes Ergebnis ist es beim Fotodruck noch wichtiger, die richtigen Einstellungen in den Druckparametern vorzunehmen. Schärfe und Farben des gewählten Bildes entscheiden wesentlich über den Gesamteindruck Ihrer Visitenkarte. Optimal und zufriedenstellend wird das Ergebnis beim Fachmann oder in einer Online- bzw. Offset-Druckerei.

Die Wirkungsweise Ihrer Visitenkarte

Im Fokus Ihrer Entscheidung sollte stehen: Bei wem möchten Sie wie wirken? Wie lange hält der Eindruck dieser Visitenkarte? Hat der Adressat der Visitenkarte Bezug zur Kreativität mit der sie gestaltet wurde? Verkehren Sie eher in stilvoll luxuriösen oder locker lässigen Kreisen? Liegt Ihr Umfeld in der künstlerischen Szene oder bewerben Sie Ihre Person doch eher als ruhigen Berater? Sie sollten auf keinen Fall ein Layout wählen, mit dem Sie sich nicht längerfristig identifizieren können. Vielmehr ist das richtige Design jenes, das Ihre Persönlichkeit oder Ihren Beruf unterstreicht, eventuell sogar hervorhebt. Wenn Sie Handwerker sind und Visitenkarten mit dem Foto Ihrer Katze verteilen, als Steuerberater auf Ihre Visitenkarten bunte Smileys drucken lassen oder Ihr Geschäft international durchstarten wollen, aber auf den Aufdruck Ihres regionalen Vereines bestehen, wirken Sie auf andere nicht authentisch. Geben Sie nicht vor, zu sein, was Sie nicht sind und vermeiden Sie unbedingt falsche Angaben oder Druckfehler auf Ihren kleinen persönlichen Aushängeschildern.

Mit dem richtigen Druck beeindrucken

Egal für welche Druckvariante Sie sich entscheiden, wählen Sie eine klare, deutliche und gut leserliche Schriftart aus, denn beachten Sie immer die Größe des geschriebenen Teiles gemessen an der Gesamtfläche der Karte von rund 4,5 cm². Fällt die Wahl auf eine zu kleine oder sehr geschlungene Schrift, riskieren Sie, dass man Sie nicht kontaktieren kann, weil die Adresse zu schwer zu lesen ist. Achten Sie auch darauf, eine kräftige Schriftfarbe zu wählen, blasse Farben sind vor allem auf hellem Hintergrund schwer zu sehen. Filtern Sie auch die Angaben die Sie auf Ihrer Visitenkarte machen, denn zu viel an Information schadet ebenso wie ein unleserliches Schriftbild oder unrichtige Informationen. Mit einem Laserdrucker erreichen Sie selbstverständlich ein wesentlich genaueres und klareres Druckbild als beim Inkjet-Drucker. Letzterer arbeitet mit Tinte, die je nach Saugkraft der Unterlage eventuell verläuft oder noch einige Zeit verwischt werden kann. Bei eBay reicht das umfangreiche Angebot der Profidruck-Varianten von Prägedrucken bis hin zu wasserfestem Drucklack in allen Stilen, Farben und Formen.

Die richtige Stückzahl drucken

Weniger ist etwas mehr

Ist einmal alles gestaltet, ausgesucht und entschieden lohnt es, einen Blick in die Zukunft zu wagen um sich zu vergewissern, welche Veränderungen auf Sie zu kommen können. Wägen Sie ab, wie lange die ausgesuchten Daten relevant bleiben werden und wie groß der Personenkreis sein wird, der Ihre neue Visitenkarte erhalten soll. Die Produktpalette an A4-Vorlageblättern reicht von 100 Stück bis zu 1000 Stück. Ist Ihr Layout auf dem PC gespeichert, empfiehlt es sich, geringere Mengen auf Vorrat auszudrucken. Anders als bei professionellen Services, die Staffelpreise je nach gedruckter Menge anbieten. Dennoch ist es ratsam die bestellte Auflage knapper zu kalkulieren. Sie haben keinen Vorteil, wenn Sie bei abgenommenen 500 Stück wenige Euros sparen, mehr als die Hälfte der Karten aber in absehbarer Zeit nicht mehr aktuell ist. Zahlreiche Anbieter bieten bereits den Service, Ihre Vorlage kostenlos zu sicher und bieten Preisnachlässe beim Nachdruck.

Beeindrucken Sie von Anfang an

Wenn Sie öfters Visitenkarten bekommen, werden Sie den Unterschied zwischen einer eben aus dem Druckstapel genommenen und einer lose in der Tasche aufbewahrten blind erkennen. Garantiert schenken Sie einer makellosen Karte mehr Aufmerksamkeit als einer geknickten, die vielleicht auch noch Gebrauchsspuren aufweist. Berücksichtigen Sie bereits bei der Auswahl der Visitenkarten-Grundlage, des Papiers, ob Sie als Handwerker Ihre Karten möglicherweise oft mit schmutzigen Händen ausgeben müssen. Ideal wäre für diese Zwecke zum Beispiel eine Visitenkarte aus Plastik, die auffällig und abwaschbar zugleich ist. Aber nicht nur das Papier auch jeder Druck verhält sich anders. Schützen Sie Ihre Visitenkarte entsprechend, um von Anfang an punkten zu können. Fotopapier zum Beispiel verträgt keine direkte Sonneneinstrahlung, die Oberfläche des Papiers wird matter, die Farben verblassen, die Karte wird unansehnlich. Achten Sie bei der Lagerung Ihres Vorrates auch darauf, dass der Druck gut getrocknet ist, dann können Ihre Visitenkarten nicht verkleben und unschöne Flecken auf der Rückseite hinterlassen. Haben Sie Ihre Visitenkarten in der Druckerei bestellt, können Sie davon ausgehen, dass Ihnen das Produkt in lagerfähigem Zustand übergeben wird. Kontrollieren Sie dennoch bei der Abholung bzw. Zusendung die Anfertigung genau und reklamieren Sie gegebenenfalls umgehend. Unterwegs – im Aktenkoffer oder der Handtasche - sind Ihre Visitenkarten in robusten Leder- oder edlen Metalletuis gut aufgehoben. Je nach Modell können Sie darin bis zu 20 Stück Karten sicher unterbringen. Auf dem Schreibtisch im Büro oder für zu Hause bieten sich Spender oder Boxen an, wie sie bei eBay erhältlich sind.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden