Lange vor Picasso entdeckt: alte Staffeleien im Blick

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Lange vor Picasso entdeckt: alte Staffeleien im Blick

Staffeleien sind fast so archetypisch für Kunst wie der Pinsel. Sie sind Inbegriff der Malerei und Kreativität. Auf einer weißen Leinwand Farbe und Form wie aus dem Nichts kreieren, und dann zurücktreten und das eigene Werk mit Abstand betrachten: Die Meister der Malerei sowie ein jeder Hobbykünstler, kleine Kreative oder langjährige erwachsene Zeichner sind allesamt von der Vorstellung verzaubert. Staffeleien, die bereits in Gebrauch waren, bieten eine ganz besondere Magie. Ob zur Nutzung in der Malerei, als außergewöhnliche Ausstellungsmethode für Gemälde oder als herrliches Ausstellungsstück selbst, bei eBay finden Sie alte Staffeleien in einer bestechenden Auswahl.

Die Geschichte der Staffelei

Bereits im alten Ägypten waren Staffeleien bekannt. Sie finden immer wieder Erwähnung in geschichtlichen Texten und stellen ein beliebtes Teilmotiv in der Kunst dar. Durch alle Zeiten hinweg finden wir Selbstporträts berühmter Künstler - hinter ihrer Staffelei. Der deutsche Begriff Staffelei geht auf das nun obsolete, aber einst weitläufig gebräuchliche Wort für Leitersprosse, die sogenannte Staffel, zurück.

Teile einer Staffelei

Staffeleien sind grundsätzlich für das Halten von Bildern erfunden worden, sowohl zu Ausstellungs- als auch zu Arbeitszwecken. Sie bestehen aus einem Stützbereich, gegen den die Leinwand oder das fertige Gemälde gelehnt wird, einem Querholz, das es in der richtigen, dem Künstler entsprechenden Höhe hält, und einem Fußteil, auch Stativ genannt. Materialien, aus denen Staffeleien hergestellt werden oder wurden, sind von verschiedener Natur. So finden sich größtenteils unterschiedliche Holzarten, zumeist Kiefern-, Buchen- und Ulmenholz, als Verarbeitungsgrundlage, aber auch Kunststoffe und Metalle.

Staffelei-Typen

Dreibeinige Staffeleien

Um die zu bearbeitende Leinwand möglichst ruhig zu halten, umfasst das Grundgerüst vieler Staffeleien einen dreibeinigen Fußteil. So wird ein versehentliches Umstoßen vermieden und eine hohe Tragfähigkeit gewährt, denn das Lastgewicht verteilt sich ebenmäßig auf die drei Stützbeine. Doch nicht alle dreibeinigen Staffeleien sind gleich. Sie lassen sich in Untergruppen unterteilen.

Feldstaffelei

Eine der bekanntesten Staffelei-Typen ist die Feldstaffelei. Sie wird oft mit wandernden Künstlern in wunderschönen Landschaften in Verbindung gebracht, die Blumenfelder, Bäume oder die See malen, oder mit Porträtzeichnern in Städten assoziiert. Denken Sie nur an Paris und die Künstler im Viertel Mont Martre. Die Feldstaffelei ist, wie der Name bereits sagt, für das Arbeiten im Feld, das heißt unterwegs, besonders gut geeignet. Sie ist leicht, schmal und zeichnet sich dadurch aus, dass sie einfach auf- und abzubauen ist. Meist wird das Stativ zusammengeschoben, sodass sich die Länge der Beine verringert, und die drei Hauptelemente so zusammengefasst, dass ein möglichst schmales Paket entsteht. Dies wird daraufhin meist mit Häkchen, Schnüren oder andere Verschlüssen gesichert. So ist die Staffelei für den Transport bereit.

Kofferstaffelei

Ähnlich der Feldstaffelei ist auch die Kofferstaffelei für das Arbeiten unterwegs gedacht. Sie verfügt zudem über eine Kofferschale, die sie beim Transport schützt und zusätzlich beim Arbeiten Ablagefläche für Pinsel, Farben und Palette bietet. Auch ist das Tragen dadurch erleichtert, dass die Kofferstaffelei, eben wie ein Koffer, Tragegriffe oder sogar Schulterriemen hat. Somit ist sie grundsätzlich leichter zu transportieren und zeichnet sich ganz besonders durch ihre Handlichkeit aus. Ein Minuspunkt gegenüber der Feldstaffelei ist jedoch das zusätzliche Gewicht, das wegen der Kofferschale stets mitgetragen werden muss. Auf der anderen Seite bieten einige Kofferstaffeleien auch Stauraum für Arbeitsmaterial. Das komplette Mini-Studio kann so also überall mit hin und das in einem kleinen dekorativen Holzköfferchen.

Akademiestaffelei

Leichtigkeit ist nicht immer ein Plus. Wenn große Gemälde das Ziel sind, muss die Staffelei in der Lage sein, das Gewicht großer Leinwände auf sich zu nehmen. Die Akademiestaffelei ist diesbezüglich der klare Sieger. Dreibeinig wie Feld- und Kofferstaffelei, jedoch mit einem kräftigeren Gestell, eignet sie sich hervorragend für große Arbeiten. Dadurch, dass das Querholz generell tiefer liegt, bietet die Akademiestaffelei dem Bild eine größere Auflagefläche und stellt somit eine verstärkte Stütze dar.

H-Rahmen-Staffeleien

H-Rahmen-Staffeleien, auch H-Staffeleien genannt, haben eine quadratische Standfläche und eine ebenfalls quadratische Auflagefläche und Rückseite für das zu haltende Bild. Sie sind somit besonders stabil und am besten gegen eventuelles Umstoßen gewappnet. Da Staffeleien mit H-Rahmen die Leinwand an allen vier Eckpunkten unterstützen, ist dieser Typ der Staffelei besonders für kräftige Arbeiten geeignet. Erhöhter Pinseldruck kann so das Bild auf keinen Fall verschieben. Es bleibt durchweg, das heißt bis zur Fertigstellung (und wenn gewünscht darüber hinaus), wo es bleiben soll.

Kombinationsstaffeleien

Ebenso wie Staffeleitypen, die strikt einer Kategorie zugehörig sind, gibt es auch Mischprodukte. Kombinationen von den vorher vorgestellten Arten bemühen sich, die Vorteile der verschiedenen Typen zu vereinen. So finden sich zum Beispiel leichter zu transportierende H-Staffeleien oder dreibeinige Stative, die jedoch einen stabileren Stand und Rahmen besitzen, ähnlich dem H-Rahmen.

Weitere Staffelei-Arten

Über die Bauweise hinaus werden Staffeleien auch weiter kategorisiert oder anhand anderer Kriterien klassifiziert, zum Beispiel bezüglich ihrer Funktion.

Atelierstaffeleien

Atelierstaffeleien, alternativ auch Standstaffeleien genannt, sind für die permanente Benutzung in Ateliers gedacht. Sie sind oft besonders groß und stabil und eignen sich damit für Bilder in Übergröße. Große Projekte mit Maßen von bis zu 2 x 2 m und einem Gewicht von 90 kg können auf einer Atelierstaffelei befestigt und bearbeitet werden. Auch zur Ausstellung großer Werke ist eine solche Staffelei hervorragend geeignet.

Tischstaffeleien

Kleine Tischstaffeleien, daher manchmal auch als Mini-Staffeleien bezeichnet, sind für Kinder, kleinere Projekte und für die Präsentation unterschiedlicher Gegenstände von Nutzen. So können Fotos alternativ auf einer Mini-Staffelei präsentiert, historische Bücher oder besonders wertvolle Ausgaben moderner Werke außergewöhnlich in Szene gesetzt, und Schilder oder Karten wirkungsvoll ins rechte Licht gerückt werden.

Weitere Bezeichnungen von Staffeleien

Künstlerstaffeleien, Kinderstaffeleien, Fotolaborstaffeleien, Präsentationsstaffeleien und ähnliche Bezeichnungen unterscheiden nicht wirklich Typen von Staffeleien. Sie dienen ausschließlich der Kategorisierung von Funktion und/oder dem angesprochenen Benutzer. Selbstverständlich lassen sich auch Künstlerstaffeleien als Präsentationsstaffeleien benutzen und andersherum. Tatsächliche Unterschiede zwischen Staffeleiarten lassen sich nur in der Größe, der Schwere und der Bauart, und damit der besten Funktion feststellen. Darüber hinaus kann noch das Material als Anhaltspunkt dienen und für die Kaufentscheidung von Nutzen sein.

Was zu beachten ist beim Kauf von Staffeleien

Die Nutzung der Staffelei, das heißt, ihr zukünftiger Hauptverwendungszweck, sollte für die Auswahl einer Staffelei von größter Bedeutung sein, denn dies entscheidet darüber, welche Staffelei sich am besten für Sie eignet.
Für den Dauergebrauch oder die Ausstellung großer Werke eignen sich schwere, stabile Staffeleien, insbesondere Atelierstaffeleien, denn durch ihren Bau und die Robustheit wird so Kippeln oder Umstoßen der Gemälde am besten vorgebeugt. Für die Arbeit unterwegs sind Feld- oder Kofferstaffeleien zu empfehlen. Durch geringeres Gewicht, leichtes Auf- und Abbauen und eventuellen Stauraum für Malutensilien zeichnen sich diese Staffeleitypen aus. Akademiestaffeleien und H-Rahmen-Staffeleien sind schwerer, bieten dadurch allerdings mehr Stabilität. In manchen Fällen ist eine Kombination der Staffeleitypen empfehlenswert. Beachten Sie auf jeden Fall beim Kauf das Gewicht und die Größe der Staffelei und bedenken Sie, wie oft das Stück bewegt werden soll. Für den Transport und wenn die Staffelei große Strecken getragen werden muss, sollte auf jeden Fall Stabilität für Leichtigkeit des Gewichts eingebüßt werden. Anders natürlich im Hausgebrauch: Im Atelier macht sich eine echte Atelierstaffelei einfach am besten. Außerdem sind die handlichen Mini-Staffeleien für Präsentations- oder Werbezwecke eindrucksvoll. Als außergewöhnlichen “Rahmen” für ein besonderes Foto oder ein wertvolles kleines Gemälde ist eine Tisch-Staffelei mit Sicherheit die richtige Wahl.

Von der Funktion abgesehen, sind folgende Punkte von Wichtigkeit: Staffeleien haben unterschiedliche Einstellwinkel und Verstellmöglichkeiten, sowohl für die Höhe des Querholzes als auch der Schräge des Bildes. Die Höhe wird zumeist mit Bolzen, die in Löchern befestigt werden, sichergestellt. Beim Kauf sollten Sie beachten, wie und aus welchem Material der Verstellmechanismus hergestellt wurde. Darüber hinaus ist es besonders wichtig, dass die Schräge stets konstant bleibt. Dies zu gewährleisten, wird mit verschiedenen Mitteln erreicht. So bedienen sich leichtere Staffeleien oft Gummifüßen, die das Rutschen verhindern sollen. Für große und schwere Bilder ist eine solche Vorrichtung nicht geeignet. Auch unterscheiden sich die Beweglichkeit und die Feststellungsmöglichkeit des Mittelpfostens, der das Werk an Ort und Stelle hält. Im Idealfall sollte die Schräge so einzustellen sein, dass keine versehentliche Veränderung der Schräge möglich ist, da dies sonst verrutschte Pinselstriche zur Folge haben kann. Mutterschrauben können hier sehr dienlich sein.

Antike Staffeleien

Staffeleien finden Sie bei eBay sowohl neu, gebraucht, als auch antik. Letztere bieten einen ganz besonderen Charme. Je nachdem, ob Sie die weitere Benutzung oder das Ausstellen der Staffelei vorsehen, sollte Ihre Wahl unterschiedlich ausfallen. Selbstverständlich gilt: Je robuster und stabiler im Bau, desto eher wird sich die Staffelei für die weitere Malerei eignen. Auch ist die Pflege, die das Stück in seinem Leben erfahren hat, von Bedeutung. Gesundes Holz wird Ihnen noch lange Freude bereiten. Und dass die Staffelei bis zu diesem Tag bisherigen Malern treue Dienste geleistet hat, spricht eindeutig für ihre Funktionalität. Zudem untermalt die vorherige Benutzung zusätzlich die kreative Atmosphäre. Vielleicht entdecken Sie ein Stück, das einstmals einen berühmten Vorbesitzer hatte.
Alte Staffeleien können darüber hinaus ganz wunderbare Dekorationsobjekte darstellen. Das alte Holz oder Metall und die antike Machart strömen ihre ganz eigene Magie aus. So wird alte Handwerkskunst am Leben gehalten. Und ein Gesprächsthema ist Ihnen und Ihren Gästen sicher: Wer der Vorbesitzer dieser antiken Staffelei wohl ist. Im Zusatz zu Dekorationsmöglichkeiten durch das antike Stück selbst können alte Staffeleien natürlich auch noch den Nutzen erfüllen, Gemälde oder Fotos kunstvoll zu präsentieren. Besonders angemessen ist natürlich die Kombination mit einem antiken Bild. Ein bei eBay erstandenes Gemälde in Öl oder ein eleganter, antiker Rahmen machen sich auf einem antiken Stativ ganz besonders gut.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden