Laguiole und Fälschung - gefälschte Laguiole erkennen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Fakt ist, dass das Design, welches für ein aus Laguiole stammendes Messer spricht, nicht patentiert ist. D.h. die Messer können theoretisch überall auf der Welt gefertigt werden. Deshalb sind auch Messer die in der nahe liegenden Umgebung, wie beispielsweise in Thiers, gefertigt werden originale Laguiole-Messer. Dies hat aber auch noch einen geschichtlichen Hintergrund.

Wie sieht eine Fälschung aus? Original Laguiole Messer werden wie üblich in Handarbeit gefertigt und tragen vor allem ein Siegel der Schmiedewerkstatt, sowie es bei allen hochwertigeren Messer der Fall ist. Das original Laguiole Messer kommt also nur aus Laguiole und der Umgebung. Das Messer weißt eine gewissen Qualität auf, die bei industriell hergestellten Messer oder Nachbauten aus China nicht vorhanden ist. Zum Glück stehen noch eine paar Schmieden mit ihrem Namen für Qualität und kaufen keine Nachbauten aus China für unter 10euro pro Stück ein, um diese dann mit ihrem Namen zu versehen. Bei günstigeren Original Laguiole Messern ist auf jeden Fall davon auszugehen, dass die Klingen in einer Fabrik in Serie produziert wurden und später in Südfrankreich weiterverarbeitet werden. Dies muss aber nicht zwangsläufig für Qualitätseinbußungen sprechen..
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden