Lachen ist gesund! Tipps zum Kauf von deutscher Comedy auf CD

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Lachen ist gesund! Tipps zum Kauf von deutscher Comedy auf CD

Eine willkommene Ablenkung vom stressigen Alltag ist Comedy. Dabei gibt es zahlreiche unterschiedliche Kategorien, die sicherlich nicht jedem zusagen. Von schwarzem Humor über seichte Wortspiele bis hin zu fast beleidigenden Sprüchen bietet die deutsche Comedy-Landschaft so ziemlich alles, worüber zumindest der ein oder andere in der Republik lachen kann. In Form von Comedy-CDs haben Sie die Möglichkeit, an jedem Ort die Langeweile zu bekämpfen. Welche Komödianten zu den Legenden gehören und welche lustigen Figuren Sie eventuell noch nicht kennen, zeigt Ihnen dieser Ratgeber.

Klassiker der deutschen Comedy-Geschichte 

Mit der Verbreitung von Funk- und Fernsehen nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden auch immer mehr Comedy-Künstler in Deutschland.

Heinz Erhardt

Einer der ersten Musiker und Komiker, der sich fast ausschließlich der Comedy widmete, war der 1909 in Riga geborene Heinz Erhardt. Vielen ist er vor allem aus zahlreichen Fernsehkomödien wie „Drei Mann in einem Boot" oder „Unser Willi ist der Beste" bekannt. Jedoch veröffentlichte er auch zahlreiche Hörspiele, wie 1957 „Der gestohlene See" oder „Natürlich die Autofahrer". Erhardts Witze beruhten meist auf Redewendungen, Wortspielen und Verdrehungen von Worten. Viele Comedy-Beiträge von Heinz Erhardt sind auch auf CD erhältlich und geben einen Einblick in die Anfänge der deutschen Komik. Erhardt kooperierte zu Lebzeiten noch mit weiteren Komödianten, die teilweise erst später zu Ruhm kommen sollten. Auch diente er späteren Generationen von Komödianten als Vorbild, wie beispielsweise Otto Waalkes.

Loriot

Zu den Größen der deutschen Comedy-Geschichte zählt auch Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow, der besser unter seinem Synonym Loriot bekannt ist. Der 1923 in Brandenburg an der Havel geborene und inzwischen verstorbene Loriot schuf im Laufe seines Lebens zahlreiche Klassiker der deutschen Comedy, anfangs vor allem in Form von Comics. So zum Beispiel sein erstes Buch, das 1954 veröffentlicht wurde und komische Zeichnungen von Hunden zeigte. Ende der 1960er-Jahre schließlich gelang ihm der Sprung ins Fernsehen und es entstanden im Laufe der Jahre viele Sketche. In diesen spielte oftmals Evelyn Hamann an seiner Seite, die auch in den beiden Kinofilmen von Loriot die weibliche Hauptrolle besetzte. Viele dieser Sketche wurden auch als reine Tonaufnahmen auf CDs veröffentlicht. Sie erhalten diese CDs von Loriot mit seinen Klassikern und besten Witzen zum Beispiel bei eBay. Loriot nimmt so auch alltägliche Situationen als Thema seiner Sketche, wie etwa in „Das Frühstücksei". Dort versucht ein Mann zu erklären, dass sein Frühstücksei zu hart gekocht sei, während die Frau diese Kritik persönlich nimmt. Zum Schluss eskaliert die Diskussion, die mit einer Banalität begann. Auch die Episoden aus dem Leben der Familie Hoppenstedt zählen zu den Klassikern der deutschen Komik, in der Sitten und Unsitten von deutschen Familien parodiert werden.

Helge Schneider

Ebenfalls zu den bekanntesten Gesichtern der deutschen Comedy-Landschaft zählt Helge Schneider. Auch wenn seine Art von Humor in eine andere Richtung geht als der von Loriot, ist er seit Jahrzehnten in vielen Medien präsent und erfolgreich. Im Jahre 2000 erhielt Helge Schneider auch den deutschen Comedypreis in der Kategorie beste Musik-Comedy. Neben seinen Auftritten in Kino und Fernsehen veröffentlichte auch Helge Schneider CDs, die von Musik bis Witz reichen. Wie facettenreich seine Musik ist, zeigen die unterschiedlichen Werke, die er im Laufe der Jahre herausgebracht hat. Eine seiner erfolgreichsten Singles, „Katzeklo", befindet sich auf dem Album „Es gibt Reis, Baby" aus dem Jahre 1993. Ohne viel Text und aufwendige Liedstrukturen schuf er ein Album, das sich stilistisch den sogenannten Nonsensschlagern der 1920er-Jahre nähert. Dass er auch anders kann, bewies er nur ein Jahr zuvor mit dem Album „Guten Tach". Auf diesem konstruiert Helge Schneider aus bekannten Jazz-Stücken und komödiantischen Reden ein abwechslungsreiches Comedy-Album.

Otto Waalkes

In die Kategorie der Blödel-Comedy gehört der bereits erwähnte Otto Waalkes. Jedoch hat der 1948 in Emden geborene Komiker auch Musikstücke im Repertoire, die durch feinen Witz überzeugen und gänzlich ohne Albernheiten auskommen. Darüber hinaus ist das Multitalent auch mit seinen Comicserien bekannt geworden, wie etwa den „Ottifanten". Über 20 Otto-CDs, die er in seiner langen Laufbahn als Komödiant veröffentlicht hat, bieten Ihnen dabei eine Mischung aus vielen unterschiedlichen Bereichen seines Schaffens. Der erste Tonträger, der bereits im Jahre 1973 aufgenommen wurde, erreichte sogar den ersten Platz in den deutschen Charts. Für den Inhalt wurden hier unter anderem Sketche aus seiner damaligen Fernsendung, der „Otto Show", verwendet.

Comedy aus Norddeutschland – die Figuren von Radio FFN

Im März 1988 begann auf dem Radiosender FFN eine Comedy-Sendung, aus der einige der bekannteren Figuren der deutschen Komiker-Landschaft hervorgehen sollten. Zunächst lief die Sendung, die auf den Namen Frühstyxradio getauft wurde, jeden Sonntag und dauerte drei Stunden. Im Verlaufe des Programms traten unterschiedliche Figuren auf, die von mehreren Komödianten gesprochen wurden. Aufgrund des Erfolges des Frühstyxradios, das anfangs nur in Niedersachsen gesendet wurde, erschienen ab 1989 auch CDs mit Inhalten aus der Sendung.

Kalkofe und Co.

Einer der Komiker, die bei Radio FFN mit dieser Sendung bekannt wurden, war Oliver Kalkofe. Kalkofe sollte später auch seine eigene Fernsehsendung bekommen, die „Kalkofes Mattscheibe". In dieser parodiert er auf bissige Art und Weise lustige, skurrile oder peinliche TV-Auftritte anderer Personen und lästert über das vermeintliche langweilige und verblödende Fernsehen im Allgemeinen. Im Frühstyxradio hingegen übernahm er die Rolle von unterschiedlichen Charakteren, wie beispielsweise dem verschrobenen Märchenerzähler Onkel Hotte. In dieser Form gab Kalkofe Interpretationen und Abwandlungen von Gedichten zum Besten, machte dabei zahlreiche, absichtliche Grammatikfehler und wurde schnell auch außerhalb des Sendegebietes von Radio FFN bekannt. Infolgedessen wurden seine Erzählungen auch auf Tonträgern veröffentlicht und so erhalten Sie zahlreiche Onkel-Hotte-CDs mit Titeln wie „Onkel Hottes Märchenstunde". Ebenfalls bildete er zusammen mit Dietmar Wischmeyer das Duo Arschkrampen. Das Duo konzipierte auch zahlreiche Bühnenstücke, die auf Tourneen vornehmlich in Norddeutschland gespielt wurden. Die Comedy der Arschkrampen gehört sicherlich zur derben Art der Komik und spricht in dieser Form nicht jeden an. Sollten Sie jedoch auf diesen Typ von Comedy stehen, kaufen Sie die verschiedenen Alben der Arschkrampen.

Gesellschaftskritik auf hohem Niveau – Dietmar Wischmeyer macht sich lustig über Stereotypen

Auch Dietmar Wischmeyer war einer der Komiker, die bei Radio FFN ihre Karriere mit dem Frühstyxradio begannen. Dort übernahm er unter anderem die Rolle von Willi Deutschmann, der Parodie eines Deutschen mit engstirnigen Ansichten und Problemen mit der Ehefrau. Auch diese Aufnahmen wurden auf mehreren Willi-Deutschmann-CDs veröffentlicht, in denen Wischmeyer hemmungslos über Raser, Randgruppen und seine Frau herzieht.

Ebenfalls zum Programm des Frühstyxradios gehörte das Duo Frieda und Anneliese, das von Dietmar Wischmeyer und Sabine Bulthaup gespielt wurde. Die beiden verkörpern zwei ältere Damen aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Osnabrück. Die Lieblingsbeschäftigung der beiden ist es, über die neuesten Geschehnisse und die Nachbarn im Dorf zu tratschen. Das Duo überdauerte die Radiosendung und so erschien beispielsweise auch 2008 eine weitere CD mit Livemitschnitten von Tour-Auftritten des Comedy-Duos.

Nach dem Ende der Radiosendung Frühstyxradio verlagerte sich Dietmar Wischmeyer mehr und mehr auf das Verfassen von Texten und Büchern. Regelmäßig befindet er sich auf Tournee, um aus diesen Werken vorzulesen. Seine Comedy ist dabei geprägt von bissiger Gesellschaftskritik und übertriebenen Darstellungen von Stereotypen. Zu seinen bekannteren Veröffentlichungen, die Sie auch bei eBay in Form von CDs erhalten, zählen seine Logbücher. In diesen reist Wischmeyer durch das „Land der Bekloppten und Bescheuerten", wie er Deutschland hier nennt und kommentiert seine Beobachtungen über das Verhalten des deutschen Volkes.

Regionale Eigenarten durch Mundart-Comedy entdecken – zwischen Nordfriesland und dem Saarland

Für Außenstehende einer Region sind die verschiedenen Comedy-Darbietungen in Dialekten oft nicht leicht zu verstehen, auch weil vielfach regionale Eigenarten der Bevölkerung parodiert oder thematisiert werden. In den dazugehörigen Gegenden kommt Mundart-Comedy dafür in der Regel umso besser an. Überregional bekannt wurde der Kabarettist Gerd Dudenhöffer in seiner Rolle als kleinkarierter saarländischer Familienvater Heinz Becker. Zunächst als Einzelrolle konzipiert, in der Heinz Becker sich zugespitzt über das öffentliche Leben äußert, wurde ab 1991 auch eine Fernsehserie produziert. In dieser wird das Leben des Heinz Becker durch seine Familie erweitert. 1994 ist die Fernsehserie „Familie Heinz Becker" mit dem Telestar ausgezeichnet worden und 2004 erhielt sie dazu beim deutschen Comedypreis die Auszeichnung als beste Comedy-Serie.

Mit Comedy in hessischem Dialekt bereichert das Komiker-Duo Badesalz seit den 1980er-Jahren die Republik, in der Anfangszeit jedoch meist in Form von Theaterauftritten in der Region Hessen. 1990 erschien dann auch die erste Badesalz-CD und die beiden Darsteller Henni Nachtsheim und Gerd Knebel erlangten Bekanntheit in ganz Deutschland.

Die selbstbewusste deutsche Comedy im 21. Jahrhundert – Beispiel Mario Barth

Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Comedy-Landschaft weiter und wurde deutlich selbstbewusster, was sich an vielen Merkmalen ablesen lässt. So versuchten die Komiker aus der Nachkriegszeit vor allem seichte Unterhaltung zu bieten, mit Witzen, die möglichst keinen Menschen persönlich angreifen oder Kritik üben. Stilmittel waren daher oftmals Wortverdrehungen, Missverständnisse und alberne Selbstdarstellungen. Dies wandelte sich bereits im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts, als nach und nach das Tabu fiel, bestimmte Gruppen oder Personen in Comedy-Veranstaltungen direkt zu nennen. So hielt mehr und mehr die Satire Einzug, die in ersten Zügen bereits bei Loriot zu finden ist. Spätere Schreiber, wie Dietmar Wischmeyer oder Mario Barth, halten sich immer weniger an gesellschaftliche Tabus und greifen diese Themen direkt auf. Letzter wurde mit seinen Ausführungen zum ewigen Thema Mann und Frau in Deutschland bekannt und erreichte mit der Veröffentlichung „Männer sind primitiv, aber glücklich!" im Jahre 2006 sogar den ersten Platz in den deutschen Albumcharts. Diese und weitere Texte von Mario Barth sind auf CD erhältlich. Barth ist besonders auch für seine Live-Auftritte bekannt, die Sie auch auf zahlreichen DVDs nachverfolgen können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden