LG Cookie KP500

Aufrufe 58 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nachdem ich ein Jahr lang mit meinem 30 Euro Samsung herumkrebste, musste mal ein neues Handy her. Eine Kamera sollte es haben und MP3s abspielen können. Nicht allzu hehre Wünsche oder? Zudem ist komfortables SMSen für mich wichtig, da es mir halt einfach ungeheuren Spaß bereitet. Wie ich nun mal so bin, recherchierte ich monatelang und meine Wahl fiel aufs LG Cookie, das man beinahe komplett touchscreensteuert. Zur Zeit kostet es um die 150 Euro ohne Speicherkarte, aber Micro-SD-Speicherkarten werden einem ja bekanntlich hinterhergeworfen. Dabei ist noch ein Stift und ein Headset, sonst jedoch nichts was der Rede wert wäre - die Packung ist aber ganz hübsch, kann man sich über den Kamin stellen.
Allg. Bedienung:

Die Menüs sind alle übersichtlich und gut bedienbar.
Startet man das Handy, sieht man erstmal einen Desktop mit Widgets wie einer Uhr, bei der man per Doppelklick einen Wecker einstellen, oder einer Minigalerie, auch der Musicplayer ist direkt zu erreichen. Schnippt man den Hintergrund nach rechts, so kommt man auf eine Seite auf die man seine favorisierten Kontakte sogar mit Foto platzieren kann. Diese kann man dann sofort anrufen oder ihnen eine Nachricht schreiben. Finde ich sehr gut und spart Zeit.
Telefonieren:

Auch kein unwichtiger Aspekt. Jedoch habe ich mir von Freunden sagen lassen, das die Sprachqualität recht bescheiden wäre. Über das begelieferte Headset ist die Sprachqualität etwas besser. Ebenfalls ist die Qualität über den Lautsprecher recht befriedigend. Ob man das Telefon auf laut stellen kann, konnte ich bisher noch nicht herausfinden, aber diese Funktion ist mir auch recht unwichtig. Verbindungsabbrüche aufgrund des Handys gabs nie.
SMSen:

Sehr komfortabel ist das SMSen. Man kann eine ganz normale QWERTZ-Tastatur bedienen, indem man das Handy seitwärts hält. Dies wird über einen Sensor erkannt, der jedoch manchmal erst beim 2.-3. Mal seinen Dienst tut (oder erst beim 7.-8. Mal wenn man die Funktion jemandem vorführen will). Gesendete SMS werden auch gespeichert, praktisch für den Morgen nach dem totalen Abschuss. MMS kann man komfortabel über das selbe Menü schreiben bzw Bilder einfügen. Eigentlich wirklich die beste Funktion des Handys.
Kamera:

Die Kamera ist leider ziemlich schlecht. Man könnte fast sagen, ziehen ein paar Wolken auf, so sinkt die Bildqualität schon extrem. Bei Sonnenschein lassen sich zwar gute Bilder machen, aber ein Blitz und ein Autofocus fehlen leider schon sehr. Wenn die Bedingungen gut sind, überrascht mich die 3MP-Kamera aber manchmal doch mit ganz gut gelungen Fotos. Die Galerie in der man die Bilder anschauen kann ist dafür recht komfortabel, man "schiebt" die Bilder einfach weiter. Witzigerweise ist auch ein Bildbearbeitungsprogramm mit einigen Funktionen wie zB Farbkorrektur oder Filtern drauf. Sogar die Mimik von Gesichtern kann man verändern, das klappt auch manchmal ganz gut.
Musik:

Die Tonqualität kann überzeugen. Der Player ist gut bedienbar und zeigt auch dei Cover, falls sie in der MP3 embedded sind. Was aber sehr schlecht ist: Das Handy ordnet die MP3s alphabetisch. Also nicht nach Tracknummer. Keine Ahnung wem dieser Geniestreich kam, aber Alben sind nun komplettt durcheinander. Ich benutze das Handy zwar trotzdem als primären MP3-Player, aber das ist schon recht ärgerlich.
Video:

Gar nicht zu gebrauchen ist die Kamera für Videos, die sehen sehr grobpixlig aus. Allgemein ist das Handy nicht für Videos zu gebrauchen. Ich brauchte erstmal 6 Stunden um das beste Format am PC herauszufinden, in das man umwandeln sollte. Aber selbst bei diesem Format sehen Videos hässlich, grobpixlig und schlecht komprimiert aus. Sehr schade um das feine Display.
Organizerfunktionen:

Diese sind ganz praktisch.Man hat einen Kalender in dem man an den Tagen Termine eintragen kann und von nun an sind diese Tage besonders markiert. Gut genug für mich jedenfalls.In den Extras gibt es noch nette Programme wie einen Taschenrechner, einen Umrechner, zB für Währung, Fläche, Masse uvm., eine Weltzeituhr und eine Stoppuhr. Ich hab auf Foren von gelöschten Terminen gelesen. Ist mir persönlich aber nie passiert. Wichtig ist natürlich auch noch der Wecker, der mich jeden Tag aufs neue plagt. Man kann ihn auf die Woche programmieren und auch einen beliebigen Sound einstellen. Schaltet man ihn nicht aus nervt er nach einer einstellbaren Zeit aufs Neue.
Spiele:

Leider machen aufgrund der fehlenden Knöpfe, die beim LG Cookie bei Java-Spielen emuliert werden, nur Touchscreen-Games Spaß und von denen gibt es nicht sehr viele. Mal sehen was die Zukunft so bringt. Jedenfalls hatte ich schon ein wenig Spaß mit Rayman TV Party, aber sehr oft nutze ich die Spielfunktion nicht. Nur wenn ich wirklich fast vor Langeweile sterbe.
Bugs:

Allgemein wird viel von Bugs bei diesem Handy im Internet geredet.
Und es hat auch welche, zum Beispiel wird ab und zu angezeigt "Zu viele Programme offen" (sinngemäß, dann muss man das Handy neustarten.
Ein einziges Mal hat sich das Handy von selbst ausgeschaltet und alle meine SMS gelöscht. Sonst sind mir keine Bugs aufgefallen. Vielleicht, dass die USB-Übertragung sehr langsam von statten geht. Ungefähr mit 100KB/sek, kaum ein Vorteil gegenüber Bluetooth also.
Fazit:
Ein sehr gut verarbeitetes, schickes Handy das auch wunderbar in die Tasche passt. Der Screen verkratzt nicht und das Design kann durchaus überzeugen.
Zur Akkulaufzeit muss ich sagen, hört man Musik mit dem Handy, dann muss man es schon alle 2 Tage aufladen, der Akku hält nur 5-6 Stunden.
Ich denke nicht, dass es in dieser Handyklasse für diesen Preis etwas besseres gibt. Leider ist die Kamera recht schlecht und Videos spielen nur sehr hässlich ab.

Ihr könnt mir gerne Fragen aller Art zu dem Handy stellen. Ich lade noch ein paar Kostproben der Kamera hoch.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden