LED Taschenlampen - Licht & Leistung, Chinaprodukte

Aufrufe 33 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Zu diesem Ratgeber:

Hier wird eine kurze Erläuterung zu den interessantesten LED Taschenlampentypen gegeben. Ein kleiner Leitfaden zu den wichtigsten Merkmalen soll helfen die richtige Kaufentscheidung zu treffen damit es nach dem Kauf keine Enttäuschung gibt.

Zum Thema LED:

Taschenlampen mit mehr als einem Emitter sind nahezu ohne Ausnahmen Taschenlampen mit verbauten LED Dioden. Hier können 3, 5 oder 10 mm Dioden verbaut sein, mit unterschiedlich hohen mcd, also Candela (Leucht-) Leistung. Hell in der Flächenausleuchtung aber sehr schwach in der Reichweite.
Diese Taschenlampen sind im Regelfall einfach gebaut, technisch ohne Raffinessen und ohne eingebaute Schutz- bzw. Regelmechanismen. Günstig im Preis und niedrig in der Qualität als billige Schnäppchenware massenhaft zu bekommen. Als Schlüssebundspielerei oder für das einfache Kellerstöbern gut geeignet.

Taschenlampen mit nur einem Emitter sind in der Regel Taschenlampen mit hochwertigen Leuchtmitteln. Hier zu nennen sind Luxeon, CREE, SSC oder auch andere Produkte kleinerer Hersteller.
Diese Taschenlampen haben zumeist technische Vorkehrungen die die Spannungs- und Stromversorgung der Leuchtmittel regeln und gegebenenfalls auch schützen. Die besseren Produkte haben auch Schutzvorkehrungen gegen den Hitzetot. Wärme ist der größte Feind einer LED (->Exkurs funktionsweise einer LED).
Diese Taschenlampen erreichen sehr hohe Leuchtleistungen bei hoher Reichweite. Entsprechend hoch ist aber auch die Wärmeleistung aber auch der Strombedarf dieser Taschenlampen. Für zeitlich begrenzte Anwendungen sehr gut geeignet aber stundenlanger Betrieb in der Regel nicht möglich.
Preislich im Mittelfeld bis sehr hochpreisig. So sind Preise von bis zu über 300 Euro im gut sortierten Outdoor Fachhandel möglich.
Als semiprofessionelle und professionelle Taschenlampen einsetzbar. So eine Taschenlampe sollte in keinem Haushalt fehlen.
Achtung - Niemals bei Betrieb in den Emmitter schauen, dauerhafte Netzhautschäden möglich!

Zum Thema Energiequelle:

Als Energiequellen werden folgende Batterien / Akkus mit den entsprechenden Vor- und Nachteilen verwendet:

Knopfzellen: Sehr klein, kurzlebig und teuer. Umweltunfreundlich.

Microzelle / AAA Batterien und Akkus: Klein, kurzlebig und als Batterie teuer.

Mignon / AA Batterien und Akkus: Relativ klein, mittlere Lebensdauer je nach Kapazität und auf die Dauer als Batterie teuer.

CR123A 3V Batterien: Klein, mittlere Lebensdauer je nach Kapazität und auf die Dauer sehr teuer.

CR123A 3.6V LiPo Akkus: Klein, mittlere Lebensdauer je nach Kapazität, günstig bei häufiger Benutzung. Lithium-Polymer Akkus sind die Energiequelle der Wahl!

18650 3.6V LiPo Akkus: Mittlere größe, lange Lebensdauer, günstig bei häufiger Benutzung. Lithium-Polymer Akkus sind die Energiequelle der Wahl!

Zum Thema Chinaprodukte:

Kurzum - die allermeisten Taschenlampen die hier angeboten werden kommen aus China. Darin besteht kaum ein Zweifel. Diese Tatsache allein ist aber noch kein Indikator wenn es um die Qualität der Taschenlampe geht.

Fall 1: Viele Markenhändler lassen ihre Waren in China herstellen und sichern mit einer guten Qualitätssicherung die hohe Qualität ihrer Ware. Hier wird im Normalfall eine hochwertige Ware zu einem hohen Preis angeboten.

Fall 2: Daneben gibt es einige chinesische "Marken", die durch geschicktes entwickeln "ähnlicher" Produkte eine erstaunliche Qualität erreichen. Diese Produkte sind nicht gleichzustellen mit Plagiaten! Bei Plagiaten handelt es sich um Produkte, bei denen das Produkt äußerlich wie auch mit dem gelabelten Markennamen täuschend echt aussieht und mit dem Orginal sehr leicht verwechselbar ist. Da aber die chinesischen Marken ihre eigenen Markennamen verwenden, handelt es sich hier um legale Ware. Solche Taschenlampen sind wie bereits geschrieben häufig erstaunlich gut mit hoher Verarbeitungsqualität.

Fall 3: Plagiate. Hier muss man nicht viel schreiben. Sie sind den Orginalen meist so ähnlich, dass es ohne einen direkten Vergleich schwierig ist zu sagen, ob es ein Orginal oder eine Fälschung ist. Kann man nur verurteilen - Finger Weg - Illegal.

Fall 4: No-Name Ware. Hier traut sich der Hersteller meist nicht einmal seinen Namen preiszugeben. Meist billiger Ramsch der funktional, technisch oder qualitativ Fehler aufweist. Wird hier bei Ebay massenhaft zu Schleuderpreisen angeboten (oder aber auch zu völlig überteuerten Preisen). Als Schnäppchen für Hobbyzwecke und zum Spielen oft durchaus nicht zu verachten aber für ernsthafte oder professionelle Anwendungen nicht zu gebrauchen.

Zum Thema Leistung:

Es ist immer wieder erstaunlich welche Leistungswerte in Watt bei Taschenlampen angegeben werden. Damit der interessierte Käufer sich ein eigenes Bild davon machen kann, inwiefern die Leistungsangabe "geschmeichelt" ist, hier die leichte Rechnung:
Leistung (Watt) = Spannung (V)* Stromstärke (A)
Verlustleistung lasse ich mal weg, da stark abhängig von den verbauten Komponenten !

Beispiel: Taschenlampe mit CREE Modul mit 3 Watt Leistung. Ein CREE Modul läuft immer bei 3.7V !!!
Stromquelle: CR123A Akku mit 3.6V, 880mAh = Maximal 3,1 Watt (Vereinfacht, da Verluststrom des Drivers nicht berücksichtigt) Brennzeit ca. 1 Stunde.
Stromquelle: 18650 Akku mit 3.6V, 1800mAh = Maximal 6,5 Watt (Vereinfacht, da Verluststrom des Drivers nicht berücksichtigt) Brennzeit ca. 2 Stunde.
Stromquelle: Mignonzelle mit 1.2V, 2000mAh = Maximal 2,4 Watt (Vereinfacht, da Verluststrom des Drivers nicht berücksichtigt) Brennzeit unter 1 Stunde.
Stromquelle: AAA Akku mit 1.2V, 600mAh = Maximal 0,74 Watt (Vereinfacht, da Verluststrom des Drivers nicht berücksichtigt) Brennzeit ca. 20 min.

Achtung: Zu beachten ist auch, dass nicht jede Batterie oder Akku die Stromstärke in Ampere abgeben kann, die der jeweilige Verbraucher (Emitter) zieht. Resultat ist starkes erhitzen der Stromquelle bis hin zum Brand oder Explosion. Angeraten ist also darauf zu achten, dass die Taschenlampe auch leistungsstarke Energiequellen verwendet.
Fazit:
Wählen Sie Taschenlampen, die vernünftige Akkus verwenden, damit Sie nicht nach kurzer Zeit die Akkus wechseln müssen. Nicht zuletzt ist sonst der Betrieb bei schlechter Wahl der Energiequelle (Batterie / Akku) bald sehr teuer.
Überspitzt gesagt - keine Taschenlampe kaufen, die 5 Watt zieht und mit Knopfzellen betrieben wird.


Nochmals möchte ich vor dubiosen Anbietern warnen! Ich habe zähneknirschend feststellen müssen, dass sogar meine Texte kopiert werden - auch von gewerblichen Anbietern. Desweiteren sind gestohlene Bilder im Umlauf. Was daran so schlimm ist?
1. Urheberrecht
2. Zum Teil fachlich absolut falsche Artikelbeschreibung
3. Irreführung des Käufers



Da ich aus Interesse zu Hobbyzwecken bereits einige Taschenlampen und Laser ausprobiert habe kann ich möglicherweise einige der Taschenlampen (und Zubehör wie Li-Ionen Akkus und Li-Ionen Ladegeräte oder Module) die ich favorisiere und empfehlen kann abgeben. Dazu einfach Kontakt aufnehmen! Email an shamnok@web.de.

Ich kann P4, Q5, und auch R2 Emitter anbieten.
Es gibt da ein paar wirklich nette Taschenlampen. Z.B. mit einer Fahrradhalterung gibt das eine tolle Fahrradlampe!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden