LED Strahler / LED Leuchtmittel

Aufrufe 131 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo zusammen,
hier meine Erfahrungen zum Thema Energie sparen mit LED-Strahlern und LED Leuchtmitteln.

Wieder einmal ist man schlauer, wenn man es selbst getestet hat! Angesichts enormer Stromrechnungen habe ich mich entschieden etwas Energie einzusparen. Jetzt in der dunkleren Jahreszeit braucht man eben viel künstliches Licht - also müsste sich hier auch eine Menge einsparen lassen....
Nun gibt es ja seit etlichen Jahren diese Energiesparlampen, die ähnlich wie eine Leuchtstoffröhre funktionieren - diese machen allerdings ein sehr ungemütliches Licht und man kommt sich im Wohnzimmer wie im Krankenhaus oder in einer Fabrikhalle vor. Deshalb wollte ich mal was neues ausprobieren und habe mir hier bei Ebay LED-Strahler bestellt.

Eine normale Glühlampe hat zwischen 40-60 Watt. Ein LED Stahler dagegen nur 1-2 Watt je nach Anzahl der LED´s. Hört sich im ersten Moment toll an. Aber die Lichtleistung ist absolut nicht vergleichbar! Vorsicht vor vermeitlichen Schnäppchen. Die billigsten LED-Strahler haben meist nur 15 LED´s und somit eine recht bescheidene Lichtleistung. Mindestens 20LED´s sollte ein Strahler schon haben.
Um eine gleichwertige Ausleuchtung gegenüber einer normalen Glühbirne mit 40-60 Watt oder einem Halogenstrahler zu erzielen braucht man zwischen 5 und 10 solchen LED Strahlern, je nach Anzahl der LED´s. Gut, dann hat man immer noch einiges an Strom gespart, aber wenn man die Anschaffungskosten gegenüber stellt, lohnt sich die Sache dann doch nicht so doll.

1 LED Stahler kostet zwischen 4€ und 10€ zuzügl. Versand - dann kommt noch der geeignete Trafo mit ca. 10€ dazu!
( Achtung! Normale Halogen- Trafo´s sind nämlich nicht geeignet für LED Strahler! Anders als in den meisten Angeboten beschrieben kann man nämlich nicht einfach die normalen Halogenstrahler gegen LED-Strahler austauschen, weil diese sonst sehr schnell kaputt gehen - mir ist es passiert !!!)
Es gibt aber auch LED-Strahler, die mit 220Volt funktioniern und keinen zusätzlichen Trafo benötigen. Man kann Sie einfach in die normale E27 / E14 oder GU10 Fassung hineindrehen, also gegen eine normale Glühbirne austauschen - hier kann man am wenigsten falsch machen.

Achten sollte man beim Kauf auch auf die Art der LED-Strahler! Die  meisten erzeugen nämlich ein bläuliches Licht - für Wohnräume meiner Meinung nach nicht besonders geeignet. Es gibt aber auch Strahler die ein sogenanntes "warmweisses" Licht erzeugen - das der normalen Grühbirne oder dem Halogenstrahler schon sehr nahe kommt.

Ich habe mir die Strahler und das entsprechende Zubehör hier bei verschiedenen Anbietern bestellt und muß euch raten - achtet auf die Bewertungen!!! Der Versand dauert bei einigen viel zu lange, die Versandkosten sind meistens zu hoch (liegen irgendwo zwischen Wucher und absoluter Frechheit) und Mail´s werden zum Teil garnicht oder nur unbefriedigend beantwortet !!!

Abschliessend kann man sagen: LED-Strahler sind eine echte Alternative zu herkömmlichen Halogen-Strahlern, sind allerdings noch ziemlich teuer. Sie haben eine viel längere Lebensdauer, aber man braucht sehr viele Strahler um eine gleichwertige Lichtleistung zu erzielen. Bestens sind sie als Zusatzbeleuchtung geeignet z.B: in der Küche als Lichtleiste über der Arbeitsplatte oder in der Kellerbar...

Update 09.10.09

Mittlerweile hat sich auf dem LED- Markt viel getan! Es ist wieder mal Herbst und es wird wieder früher dunkler - also wieder mal ans Strom sparen denken...
Ich habe natürlich wieder neue Sachen ausprobiert. Die Vielfalt ist enorm gewachsen. Es gibt nun Power-LED-Strahler, die nur eine LED mit besonders straker Leuchtkraft und zur Lichtverstärkung zusätzlich eine Linse haben oder LED- Strahler mit 60 kleinen LED´s, deren Lichtleistung sich nicht mehr hinter normalen Beleuchtungsmitteln zu verstecken braucht. Ich habe jetzt den Großteil meiner Wohnraumbeleuchtung gegen LED- Strahler ausgetauscht und bin mit dem Ergebnis wirkilich sehr zufrieden. Übrigens habe ich neben anderen Maßnahmen durch die Umstellung auf LED- Beleuchtung insgesamt 1500 KW/H Strom pro Jahr eingespart! Das macht sich im Geldbeutel auf jeden Fall positiv bemerkbar. Bisher funktionieren auch alle LED-Strahler oder Birnen (sind t.w. schon seit 3 Jahren in Betrieb) noch tadellos - der versprochenen längeren Lebensdauer, kann man also offensichtlich trauen...

Ich hoffe dass mein Bericht hilfreich war und
wünsche eine nette Beleuchtung

gebrauchtesocke
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden