eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

LED Lampen - was sie wirklich können

lichtlieferant
Von Veröffentlicht von
LED Lampen - was sie wirklich können
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 57 Leserwertungen

Wer glaubt, was bei vielen Anbietern zu lesen ist, so ist die LED-Lampe das perfekte Leuchtmittel. Und da wir uns auch immer wieder darüber ärgern, was so geschrieben wird, möchten wir hier etwas LICHT ins DUNKEL bringen.

Als aller erstes wollen wir zwei Bereiche unterscheiden: Die sogenannten Retrofits und den ganzen Rest (dieser Rest hat keinen übergeordneten Namen).

RETROFITS
Bei Retrofits handelt es sich um Lampen, die andere Lampen ersetzen können, ohne dass eine Umbaumaßnahme erforderlich ist. Eine Energiesparlampe mit E27 Schraubsockel ist also ein Retrofit für eine Allgebrauchlampe (umgangsprachlich Glühbirne) mit E27 Schraubsockel. Die LED Retrofits sind ungezählt, es gibt sie mit allen erdenklichen Sockeln in allen vorstellbaren Bauformen. Das Innenleben besteht immer aus einem miniaturisiertem LED Treiber und einer oder mehreren LEDs. Hier einige Bilder von Retrofits:

Um die Leistungsfähigkeit von LEDs besser beurteilen zu können, beleuchten wir im Folgenden einige Punkte näher:

Helligkeit:
Die Lichtausbeute von LEDs ist ähnlich wie die von Halogenlampen. Die Faustformel heißt also: Wer eine 50 Watt Halogenlampe mit LED Lampen ersetzen will, so muss diese auch ca. 50 Watt haben. LED Retrofits haben aber deutlich weniger Leistung.
Standard Halogenlampe mit 50 Watt = 900 Lumen
MasterCap Halogenlampe mit 45 Watt = 1250 Lumen
Allgebrauchlampe (Glühbirne) mit 60 Watt = 710 Lumen
No-Name LED Lampe mit 2 Watt Kaltweiß = 4 Lumen
Philips Standard LED Lampe 1 Watt Kaltweis = 6 Lumen
Philips Luxeon LED Lampe mit 2 Watt Kaltweiß = 25 Lumen
Dieser Vergleich macht deutlich, das LEDs der herkömmlichen Lichttechnik in der Lichtausbeute noch nicht gewachsen sind. Die Entwicklung führt ganz klar dorthin, ist aber noch lange nicht dort angekommen. Wenn Sie bestehende Lampen gegen LED Lampen austauschen möchten, sehen Sie sich die lichttechnischen  Daten genau an. Wenn Sie genau hinsehen, werden Sie feststellen, dass die wenigsten Anbieter genaue Aussagen über die Helligkeit ihrer Lampe machen. Oft wird zwar etwas geschrieben, aber keine klare Aussage getroffen. Fragen Sie bei den Anbietern nach, wieviel Lumen bzw. Candela die Lampen abgeben, nur dann können Sie klar vergleichen (Lumen ist die Lichtmenge von Lampen, die Licht in alle Richtungen abgeben, z. B. Allgebrauchslampen/Glühlampen; Candela ist die Lichtmenge von Lampen, die ihr Licht in nur eine Richtung abgeben, z. B. Reflektorlampen).

Anzahl der LEDs in der Lampe:
Die Anzahl der LEDs hat mit der Helligkeit nichts zu tun, da eine einzelne LED in guter Qualität mehr Licht abgeben kann wie 20 LEDs in niedriger Qualität. Je mehr LEDs in einer Lampe sind, desto Größer wird jedoch das Problem, die Wärme abzuleiten. Kann die Wärme nicht gut abgeleitet werden, sinkt die Lebensdauer der LEDs. Aussagen wie "enthält 35 LEDs" sind zwar eine tolle Mengenangabe, ersetzen aber nicht die Aussage, wieviel Licht die Lampe abgibt.

Wärmeabgabe von LEDs:
Wer LEDs an ihrer Oberseite berührt, spürt kaum Wärme. Trotzdem geben LED Wärme ab. Diese Wärme muss die LED an der Rückseite abgeben können. Können sie das nicht, sinkt ihre Lebensdauer. Sehr schön ist dieser Effekt bei LED Lampen in schlechter Qualität mit vielen LEDs zu erkennen. Oft fallen sie schon nach kurzer Zeit aus - eine nach der anderen. Gute LED Lampen sind so konstruiert, dass sie die Wärme ableiten können.

Lebensdauerangaben von LEDs:
Angaben zur Lebensdauer sind meistens nicht eindeutig. Das Lebensdauerende einer LED ist erreicht, wenn sie nur noch 50% ihres ursprünglichen Lichtstromes abgibt, was dann die mittlere Lebensdauer darstellt. Die mittlere Lebensdauer einer Allgebrauchlampe (Glühlampe) beträgt 1.000 Stunden. Es gibt jedoch LED Lampen, die noch nicht einmal das schaffen.

Trotzdem gibt es gute Argumente und Einsatzmöglichkeiten für LED-Retrofits. Dort, wo es nicht auf die Lichtmenge ankommt, z. B. bei Weihnachts- oder Partyketten, die mit weißen oder farbigen LED Lampen ausgestattet werden können.  An Orte, die schwer zu erreichen sind und wenn Sie beachten, dass die Lichtmenge geringer ist als mit herkömmlichen Lampen, kann LED als Orientierungslicht dienen. Oder als Effektbeleuchtung, insbesondere LEDs mit Farbwechsel, sind hier toll einzusetzen. Sie müssen sich nur bewusst sein, dass mit einer 2 Watt LED Lampe nicht die gleiche Lichtmenge erzeugt werden kann, wie mit einer 60 Watt Allgebrauchslampe.

DER GANZ REST:
Auch hier gilt: LEDs sind noch lange nicht für die Allgemeinbeleuchtung geeignet. Aber es gibt gute Effektbeleuchtungen mit LEDs. Fassaden, die mit Farbe zu beleuchten sind, Farbwechselanlagen, dünne LED Streifen, mit denen sich Hinterleuchtungen herstellen lassen. LEDs sind in entsprechenden Leuchten auch als Zusatzbeleuchtung geeignet, zeigen in Bodeneinbaudownlights den richtigen Weg an oder ersetzen Kerzen und flackern dabei täuschend echt. Somit können sie ohne Riskio auch in Kindergärten oder Pflegeheimen eingesetzt werden. Wichtig bei LEDs ist, dass Sie sich vorher Gedanken machen, was Sie möchten und sich dann die Lösungen genau ansehen und kritisch beurteilen. Nicht alles, was in den Artikelbeschreibungen steht, ist tatsächlich wahr.

Wenn Sie Lichttechnik suchen, freuen wir uns über einen Besuch in unserem Shop bei Ebay. Gerne können Sie uns über die Mail-Funktion im Shop auch alle Fragen zum Thema Lichttechnik stellen, wir beantworten diese gerne:

Lichtlieferant bei Ebay

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü